mikrocontroller.net

Forum: Offtopic verrückte Russen


Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.youtube.com/watch?v=5P5Az7AKD4Y

Youtube-Video "Tunnel of Death (Lefortovo Tunnel, Russia)"

dachte bisher immer Moskauer Nächte seien gefährlich, aber mit den 
Strassen scheints auch nicht zum besten bestellt zu sein

Autor: klasse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ampelschaltung muß ja sehr durchdacht sein.

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wer schon einmal auf Russlands Strassen unterwegs war, der weiss, 
dass Verkehrsregeln und Disziplin dort ein absolutes Fremdwort sind! Vor 
einer Verkehrsampel werden aus zwei Fahrspuren schnell 5 oder mehr, 
Strassenbahntrasses und dergleichen werden gerne auch als Fahrspur 
genützt. Rechts überholen ist alltag. Wenn die Ampel rot wird, dann wird 
einfach weitergefahren, so dass im Feierabendstau die Kreuzung aber 
garantiert für den Querverkehr blockiert ist.
Auf Überlandstrecken habe ich absolut selbstmörderische Überholmanöver 
erlebt. Bleibt noch anzufügen, dass die meisten Russen der Meinung sind, 
sie könnten sehr gut Autofahren und deshalb sein angurten nicht nötig. 
Und last, but not least: die Todeszahlen pro zugelassenem Auto sind 
mindestens 10 mal höher sind als hier in der Schweiz. (Sorry habe keine 
Quelle für diese Zahl, ich habe aber mal aus aktuellem Anlass die 
Angaben verglichen)

Gruss
rayelec

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl heinz Buchegger
ich tipp mal auf allohol (tröt!)

anders hier:

Youtube-Video "マジギレ"

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bleibt noch anzufügen, dass die meisten Russen der Meinung
> sind, sie könnten sehr gut Autofahren und deshalb sein
> angurten nicht nötig.

Typisch Russen.

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:

>> Bleibt noch anzufügen, dass die meisten Russen der Meinung
>> sind, sie könnten sehr gut Autofahren und deshalb sein
>> angurten nicht nötig.

> Typisch Russen.

Ach, sowas gibt's sonst nirgends?  Laut Bill Bryson sind die Amis
wohl genau so...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mitgelesen wrote:

> manchmal stimmen Vorurteile doch :)

Das könnte ich mit Leuten aus meiner Nachbarschaft genauso filmen,
sogar 5 Minuten statt nur 3 Minuten lang.  War allerdings beim
Einparken, und nach den 5 Minuten stand das Auto immer noch einen
halben Meter von der Bordkante entfernt.  Nein, es war keine Frau,
nein, es war kein Fahranfänger.

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Wunsch

ach Jörg, bleib locker und nehme das ganze nicht so ernst :)

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich als Schweizer muss mal sagen, dass ich die Deutschen als 
"schlimme" Autofahrer empfinde.
Viele Deutsche fahren wie die Wahnsinnigen auf der Autobahn. Ich hab das 
schon viel mal erlebt und immer Angst gehabt, wirklich! 
Geschwindigkeiten um die 180 km/h und 10 Meter Abstand zum Vordermann. 
Deshalb gibt es bei euch des öfteren die schönen Massenkarambolagen... 
einer bremst und hinten bumsen dann ein paar Dutzend Autos rein... 
Schön! Scheint als ob die meisten Deutschen noch wie was von 
Reaktionsweg in Abhängigkeit der Geschwindigkeit gehört haben.
Sowas gibt es bei uns höchst selten. Ausserdem Höchstgeschwindigkeit 120 
km/h. Ausserdem habe ich das Gefühl, es gibt einige Deutsche, die einen 
Autofetisch haben. Sie fahren teure Autos und meinen sie haben das 
Autofahren erfunden...

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Beobachter:

Ich kann deine Meinung nicht teilen. Ich fahre jeden Tag 100km auf der 
Autobahn und sehr viele Schweizer fallen hier sehr negativ auf!

Deine ganze Aussagen passen meiner Meinung nach sehr gut auf euch 
Schweizer. Natürlich gibt es auch einige Deutsche die sich nicht an die 
Regeln halten, aber viele Schweizer fahren zu dicht auf, halten sich 
nicht an die Geschwindigkeitsgebgrenzungen und überholen rechts. Ich 
habe schon viele gefährliche Situationen erlebt, die durch 
Schweizerautofahrer verursacht wurden.

Natürlich gibt es auch Schweizer, die sich an die Regeln halten.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waren bestimmt keine Schweizer :)
Das waren wahrscheinlich Deutsche, die sich als Schweizer tarnen!
Nein Spass bei Seite.
Was ich beschrieben habe, ist meine Erfahrung. Ich fahre nicht gerne auf 
Deutschen Autobahnen aus den oben geschilderten Gründen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beobachter wrote:

> Also ich als Schweizer muss mal sagen, dass ich die Deutschen als
> "schlimme" Autofahrer empfinde.

Dazu muss man nicht unbedingt Schweizer sein, das zu empfinden. ;-)

> Scheint als ob die meisten Deutschen noch wie was von
> Reaktionsweg in Abhängigkeit der Geschwindigkeit gehört haben.

Und erst recht nicht davon, dass die Energie mit dem Quadrat der
Geschwindigkeit zunimmt.  Zitat eines Bekannten, schon viele Jahre
her: ,,Das Auto hat doch ABS, das steht sofort!''

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich erlebe in solchen Situationen (dichtes auffahren, zu schnell) 
Deutsche wie auch Ausländer.
Wobei gefühlsmäßig die Ausländer ein bisschen überwiegen, könnte daran 
liegen: "Ja, jetzt kann ich endlich Gas geben"

Autor: noch en Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald ein schweizer Autofahrer auf deutschen Autobahnen fährt, lässt 
der die Sau raus. Hier darf er ja, hier kann er ja.

Die 120 km/h Spitze auf schweizer Autobahnen sind deshalb berechtigt, 
weil es dort kaum Strecken gibt, die, aus baulicher Sicht, mehr als 
150km/h zulassen.

Im übrigen ist es kein großer Unterschied ob in Deutschland bei 180km/h 
mit 10m Abstand gefahren wird, oder, wie in der Schweiz(oder NL), bei 
120km/h ebenfalls mit 10m Abstang gefahren wird.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja böse Sache E= 0.5*m*v^2 :)
Das Schweizer nach Deutschland gehen um zu rasen ist bekannt. Das tut 
mir leid... Das sollte man verbieten.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also ich als Schweizer muss mal sagen, dass ich die Deutschen als
> "schlimme" Autofahrer empfinde.

Oh ja, die Schweizer...

Hier im Süden beginnt die A81. Da sind die Schweizer dann zum ersten mal 
in ihrem Leben auf einer richtigen Autobahn. Gleich ohne 
Geschwindigkeitsbegrenzung, schön ausgebaut und gut in Schuss mit wenig 
Verkehr, nicht so wie die die Schweizer Miniautobahn A4 bei Schafhausen 
(hüstel)...

Hier auf der A81 üben die Schweizer dann das schnelle und aggressive 
Fahren. Das haben sie genau so gut oder schlecht drauf, wie die 
Deutschen.


> Scheint als ob die meisten Deutschen noch wie was von
> Reaktionsweg in Abhängigkeit der Geschwindigkeit gehört haben.

Haha, und die Schweizer haben auch ein Problem mit der Geschwindigkeit, 
darum denken und reden sie ja immer so langsam...


Müssen sonst noch irgendwelche Vorurteile zwischen Schweiz und 
Deutschland angesprochen werden?

Wie wär's mit der Deutschen-Invasion in der Schweiz oder mit dem 
Nazi-Gold in der Schweiz?

Jaaa, das Deutsch-Schweizer-Verhältnis bietet jede Menge Stoff für 
heftige Stammtisch-Streitereien auf Bild- und Blick-Niveau...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz vergessen:

> Ich fahre nicht gerne auf
> Deutschen Autobahnen aus den oben geschilderten Gründen.

Dann fahr doch auf der Bundesstraße. Die geht nur bis 100, und im 
Gegensatz zur Schweiz sind die Bundesstraßen neben der Autobahn in 
Deutschland sogar ordentlich ausgeschildert. Da findet man auch ohne 
Karte und Navi zum Ziel.

Und falls man ausversehen kurz auf eine Autobahn gerät, wird man nicht 
von der nächsten Brücke aus fotografiert und um einige hundert Franken 
wegen fehlender Plakette erleichtert.

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Amis sind noch viel schlimmer, je nach Staat. In Kalifornien, zB. 
ist die Hoechstgeschwindingkeit auf gewissen Strecken 60 oder 65 Meilen. 
Die Regel ist : sobald man zwischen dem eigenen Auto und dem Vorderman 
Asphalt sieht, ist der Abstand zu gross. Dh die Regel ist bei 5-10m. Man 
faehrt 4 bis 5 spurig nebeneinander und wenn ein Auto in die Luecke 
reinpasst faehrt es rein. Dh man schafft es nicht auf 25m Abstand zu 
gehen. Da kommt sofort einer rein. Es braucht seine Zeit sich daran zu 
gewoehnen. Die Geschwindigkeit macht man mit dem Tempomat, ist dauernd 
am Regeln, der Fuss ist immer auf der Bremse, da die Reaktionszeit sehr 
viel kuerzer als die in Europa uebliche 1 Sekunde sein muss. Ich kann 
dazu nur sagen : Kollektiver Wahnsinn.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:
>
> Müssen sonst noch irgendwelche Vorurteile zwischen Schweiz und
> Deutschland angesprochen werden?
>

Warts ab, bis die (Nord)Deutschen das erste mal einen richtigen
Berg sehen und da rauf, bzw. noch schlimmer runter wollen.
Der Unterhaltungswert wird eigentlich nur noch von einem
Holländer samt Wohnwagen überboten.
Ja, ja. Bleifuss auf der Autobahn, das können sie. Wenns
aber etwas anspruchsvoller wird ...
Die Schweizer hingegen haben das Berg rauf und runter fahren
mit der Muttermilch aufgesogen. Oans, Zwoa, Drüüü

Soweit zum Thema: Vorurteile

Autor: schäuble (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Scheint als ob die meisten Deutschen noch wie was von
>> Reaktionsweg in Abhängigkeit der Geschwindigkeit gehört haben.
>
>Und erst recht nicht davon, dass die Energie mit dem Quadrat der
>Geschwindigkeit zunimmt.  Zitat eines Bekannten, schon viele Jahre
>her: ,,Das Auto hat doch ABS, das steht sofort!''

Ok, das kennt man ja von den üblichen Verdächtigen, hierzu ein Zitat aus 
diesem Thread:

noch en bastler schrieb:
>Im übrigen ist es kein großer Unterschied ob in Deutschland bei 180km/h
>mit 10m Abstand gefahren wird, oder, wie in der Schweiz(oder NL), bei
>120km/h ebenfalls mit 10m Abstang gefahren wird.

Ne, macht keinen Unterschied ob 180km/h oder 120km/h...
Ok, das sind beides schon tödliche Geschwindigkeiten. Wenn man aber die 
Folgen eines Crashs bei 60km/h bedenkt will ich diese Aussage einfach 
nicht so stehen lassen.

Autor: elektroschwabe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorurteile? hier im Forum? NIE!!!

Die Deutschen ja nicht in die Schweiz um zum rasen und die Schweizer 
wiederum legen ja nicht morgens um halb sieben ihr Handtuch auf den 
Liegestuhl um tätowierten Engländern der Platz zu nehmen!

hier im Süden (fahre auch oft auf der besagten A81 zw. Singen und 
Stuttgart) hält sich das eigentlich die Wage mit den rasern, nur dass es 
bei den Deutschen eher junge tunningfreaks sind während die Wagen der 
Schweizer meist Geschäftsleuten gehören.

Autor: elektroschwabe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Deutschen ja nicht...
==> Die Deutschen gehen ja nicht...

Autor: SHreK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht mal nach malta. Dort wird die vorfahrt geraubt.
Fahren auf deer hauptstraße........und aus ner nebenstrecke fliegt ein 
50 PS auro direkt vor uns raus.......
Wenn man nach paar wochen malta nach haus kommt.......dann ist man reif 
für die nervenanstalt.....*KOTZ*

Autor: noch en Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schäuble, lustig deine Pseudointelligenz!

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beobachter wrote:
> Sie fahren teure Autos und meinen sie haben das
> Autofahren erfunden...

Was meinst Du damit? In Deutschland wurde tatsächlich das Auto erfunden, 
und damit das Autofahren... Wikipedia -> Gottlieb Daimler

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab einen hochrangigen Amerikanischen Militärangehörigen der mal 
gesagt hat:
"Wir haben mit dem Krieg in Deutschland einen grossen Fehler gemacht. 
Statt Tonnen und Tonnen teurer Bomben auf Deutschalnd zu werfen hätten 
wir Autos abwerfen sollen, dann hätten sie sich ganz alleine 
umgebracht."

Autor: Erik S. (erik_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Krull wrote:
> Beobachter wrote:
>> Sie fahren teure Autos und meinen sie haben das
>> Autofahren erfunden...
>
> Was meinst Du damit? In Deutschland wurde tatsächlich das Auto erfunden,
> und damit das Autofahren... Wikipedia -> Gottlieb Daimler

EIN Deutscher hat das Auto(fahren) erfunden, nicht DIE Deutschen. 
Kleiner, aber feiner Unterschied.

Ich bin auch im Süden unterwegs, fahre allerdings überwiegend 
Bundesstraße. Da muss ich leider sagen, dass die wesentlich größere 
Mehrheit der Vollidioten auf der Straße die deutschen Autofahrer sind. 
Vielleicht sind die Raser auf der Schweiz ja fast alle auf den 
Autobahnen unterwegs, aber ich werde fast nur von Deutschen mit 
mindestens 140km/h in nicht einsehbaren Kurvenkombinationen bei Regen 
überholt. Und solche Aktionen sind absolut nicht die Ausnahme! Ich mein, 
ist klar, wenn ich selbst schon "nur" 110 fahre...
Diese Woche ist im Nachbarort ein äußerst fähiger Fahrer in einer Kurve 
absichtlich auf der falschen Straßenseite gefahren und hat dabei einem 
Motorradfahrer über den Haufen gefahren => tot. Ist doch toll, jetzt 
kann sich dieser Autofahrer gaaanz toll sportlich fühlen. Ich könnte 
kotzen, wenn ich sowas in der Zeitung lesen muss.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>EIN Deutscher hat das Auto(fahren) erfunden, nicht DIE Deutschen.
>Kleiner, aber feiner Unterschied.

EIN Deutscher hat den Krieg angefangen (eigentlich ja EIN Österreicher) 
und dann leider auch viele andere mitgezogen

Aber mal davon abgesehen waren es ZWEI Deutsche die das Auto(fahren) 
erfunden haben.

Autor: chef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht haben sies erfunden, trotzdem können sie es noch lange nicht! 
die fahren wie die grössten deppen!

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vielleicht haben sies erfunden, trotzdem können sie es noch lange nicht!
>die fahren wie die grössten deppen!

Dagegen habe ich ja nichts gesagt. Außerdem fahren die Russen schlimmer 
;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> EIN Deutscher hat den Krieg angefangen (eigentlich ja EIN
> Österreicher) und dann leider auch viele andere mitgezogen

Geschichte: Setzen, sechs.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, ganz so schlimm ist es nicht, aber rate mal welches Fach ich am 
wenigsten mag. Sollte auch kein Fakt sein, sondern ein Besipiel für 
(oder gegen) diese Verallgemeinerungen.

Autor: noch en Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, die Deutschen haben die besseren Autobahnen, aber die Schweizer 
haben die besseren Raststätten.
Mit der Mövenpick/Marche´- Restaurantkette zeigen die Schweizer den 
Deutschen Viel-Fett-Fraß-Fressern was Essen und Geniessen ist.

Wird die, laut ADAC, diesjährige 'Beste Raststätte' Medenbach-Ost nicht 
von Mövenpick geleitet?

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

warum sollte jemand von Deutschland in die Schweiz zum Rasen fahren? Das 
wird so schnell soooooooo teuer. Da rast man doch viel lieber im 
Heimatland ;-)

BTW:
Mitlerweile kommen Schweizer Polizisten in den Südschwarzwald um die 
Deutschen Kollegen bei Geschwindigkeitskontrollen, vor allem von 
Motorradfahreren, zu unterstützen. IIRC werden dann Schweizer 
Staatsangehörige die in Deutschland zu schnell fahren nach Schweizer 
"Tarifen" bestraft.

Matthias

Autor: TheDaz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich komme gerade aus dem Italien-Urlaub zurueck und bin dabei (mit 
dem Auto) durch die Schweiz gefahren. Mir sind da am meisten die vielen 
mutigen Deutschen aufgefallen, die offenbar ihr Geld schon im Schrank 
runtertreten muessen, denn  die Bussgelder in der Schweiz scheinen die 
nicht abgeschreckt zu haben. Kaum in D angekommen haben sich dann die 
Draengler aus D und CH in etwa die Waage gehalten. Das mit den 
Raststaetten in CH stimmt allerdings. Waehrend man in D aus 
gesundheitlichen Gruenden besser keine Parkplaetze mit Klo mehr 
ansteuert werden in CH sogar abseits gelegene Toiletten noch in Stand 
gehalten. Als Motorrad-Fahrer versuche ich die (Nord-)Schweiz inzwischen 
ganz zu vermeiden. Bringt einfach keinen Spass mit 80 auf der 
Landstrasse zu gurken, das gleiche Problem in Oesterreich - viva bella 
Italia. Im Suedschwarzwald sieht man allerdings voellig hirnverbrandte 
Schweizer gleich hordenweise. Was da abgeht ist zuweilen nur mit 
Hirnamputation zu erklaeren. Dabei ist die Geschwindigkeit garnicht das 
Problem, eher das offenbar mangelnde Verstaendnis der uebrigen 
Strassenverkehrsordnung (Vorfahrt etc.). Sogar die Franzosen sind da 
deutlich ertraeglicher. Zuhause nimmt den Jungs allerdings so leicht 
keiner die Butter vom Brot.

Autor: Augustinius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr ärgert euch über ein paar Schnellfahrer?
folgendes:
Stau bzw. langsamer verkehr:
  Autos blockieren die Gegenspur und erzwingen ein Reinlassen
  Autos drängeln sich agressiv vor dir rein
  Autos überholen dich auf dem Standstreifen/Rasen/Fußgängerweg
im fließenden Verkehr mit verbreiterten Seitenstreifen:
 Gegenverkehr überholt und erwartet dass du auf den Seitenstreifen 
ausweichst
 Gegenverkehr überholt obwohl Gegenverkehr auch überholt -> 4 Autos!
 Gegenverkehr überholt in Kurven(so hat die polnische Olympiasiegerin 
ihren      Beifahrer/Bruder gekillt)
 Gegenverkehr überholt obwohl auf deinem Standstreifen Fahrräder oder 
änhliches sind
allgemeiner Verkehr:
 Autos halten nicht an Fußgängerüberwegen (normal)
 abbiegende Autos beachten keine grünen Fußgängerampeln
 Autos mißachten Geschwindigkeitsbegrenzungen (haben wir ja auch)
 Autos wenden an unmögichsten Stellen ohne Rücksicht auf den Verkehr
 an Staukreuzungen mit roten Ampeln wird für den orthogonalen Verkehr 
grunsätzlich kein Platz gelassen
 Abbiegespuren werden zu Geradeausspuren mit obligatorischem 
Reindrängeln umfunktioniert
usw.
wo gibts das? in unserem östlichen Nachbarland

Autor: Fly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal erlebt, dass einer in Polen seine eigene Autobahnausfahrt 
hatte.
Mit 100 Sachen ging er auf die "Ausfahrt" zu, einen "Feldweg".
Ich dachte die Karre bricht auseinander und der Type verliert die 
Kontrolle und wir sterben. Aber kein Problem für den Polen, macht er ja 
schliesslich fast jeden Tag...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat zwar nix mit Russen und Polen zu tun, aber ich war vorhin in 
Scheveningen am Strand (Holland). (Sonnenbrand ahoi!)

Holländer sind auch ein tolles (fahrradfahrendes) Volk. Folgende 
Situation:

Wir stehen an einer Kreuzung. Auf dem Boden gut sichtbar aufgemalt sind 
innerhalb der beiden Fahrstreifen die Richtungspfeile.
Links: Geradeaus
Rechts: Rechtsabbiegen
Wir stehen auf dem linken Fahrstreifen.
Grün.
Unser Auto will so eben beschleunigen um der Straße vor uns zu folgen, 
als wir bemerken, dass links von uns ein Fahrradfahrer mit 'nem 
Affenzahn vor uns rechts abbiegt. Über 2 Fahrstreifen vor dem Verkehr 
her rechts abgebogen.
Zum Glück ist dem nix passiert, weil man ihn (gerade noch) früh genug 
erkannt hat.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War denn jemand von euch schon mal in Marocco? Was da abgeht hat mit 
Autofahren nicht im geringsten zu tun, aus der Vogelperspektive zu sehen 
bewegen sich die Autos wie eine Schaafsherde, jede Lücke wird sofort 
gefüllt, die Mittelstreifen existieren nicht. Die Krönung ist, das 
zwischen den Autos vielerorts auch noch echte Eselskutschen unterwegs 
sind.

Autor: Chi-Chi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solch einen ausführlichen Unsinn habe ich bislang noch nirgends gelesen 
!!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chi-Chi wrote:

> Solch einen ausführlichen Unsinn habe ich bislang noch nirgends gelesen
> !!

Interessant, dass du das nach zwei Monaten erst merkst.

Autor: langbart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol
in anderen Foren würde man Dich jetzt als "Leichenfladderer" oder 
"leichenschänder" bezeichnen :-|

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, oh! Das ist ja fast so schlimm wie am Hermsdorfer Kreuz. ;-)

MfG Paul

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mich fasziniert so etwas, kein unfall (zumindestens in den kurzen 
videos), keiner schimpft oder macht irgendwelche eindeutigen 
handbewegungen, und vor allem keine staus. ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.