mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung der Signale einer PickUp-Spule mit ATMega8?


Autor: HWM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich ein Laie auf dem Gebiet der Elektronik bin, möchte ich mich mit 
dem folgenden Problem an die Experten hier im Forum wenden.

Zunächst muß ich ein wenig ausholen.
Bei der elektronischen Zündung in meinem Roller wird die Kolbenposition 
durch kurze Stromimpulse( ca. 3-20V, Dauer ca. 150 us, ein negativer 
Impuls meldet 72° vor OT, ein positver Impuls signalisiert 12° vor OT) 
der PickUp-Spule an die CDI weitergeleitet. Die statische CDI sendet 
beim Eintreffen des 12° Signals einen Zündimpuls an die Zündspule usw.

Bisher habe ich eine Schaltung, mit der ich die Signale der 
PickUp-Leitung abgreifen und in einem ATMega8 verarbeiten kann (z.B. 
Ermittlung der aktuellen Drehzahl). Das PickUp-Kabel habe ich dabei 
nicht durchtrennt sondern nur angezapft und die Original-Signale werden 
nicht verändert.

Nun würde ich diese Schaltung gerne so erweitern, daß ich mit dem 
ATMega8 nicht nur mithorche, sondern das positive Signal, welches in 
meiner CDI ausschlaggebend für den Zündimpuls ist, aktiv bestimmen kann. 
So kann ich z.B. durch eine Zündzeitpunkverstellung in Richtung spät 
eine Drosselfunktion erreichen.

Jetzt zu den eigentlichen Problemen:

Wie kann ich es erreichen, dass das negative Signal 1:1 zur CDI 
weitergeleitet und das positive Original-Signal quasi herausgefiltert 
wird und durch ein vom ATMega generiertes Signal ersetzt wird? Ich habe 
vorher schon mal in diesem Forum gesucht und dabei einen Thread 
entdeckt, indem es darum ging, wie man von den 5V des ICs ein 12V Signal 
generiert. Das wäre ja schon mal ein Ansatz, aber mir ist leider nicht 
klar, wie man sowohl das positve als auch das negative Signal per 
Schaltung auf das selbe Kabel bringt.

Für Eure Unterstützung wäre ich sehr dankbar.

Gruß HWM

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kenne mich leider mit zündspulen und so nicht aus, aber vieleicht 
kann ich ja trotzdem helfen. CDI? Pickupspule? :)

weißt du wieviel strom auf der leitung ist?

wenn du eine diode in die leitung einbaust kannst du je nach richtung 
der diode den positiven oder negativen negativen impuls blocken. geht 
aber nur einfach wenn nicht gerade 10A auf der leitung sind.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn du eine diode in die leitung einbaust kannst du je nach richtung
> der diode den positiven oder negativen negativen impuls blocken. geht
> aber nur einfach wenn nicht gerade 10A auf der leitung sind.

Wenn Du eine FESB16GT (SMD) nimmst, gehen auch 16A klein und einfach

> aber mir ist leider nicht klar, wie man sowohl das positve
> als auch das negative Signal per Schaltung auf das selbe
> Kabel bringt.

z. B. durch Umpolen mit einem Halbleiter - z. B. Vollbrücke

Gruss Otto

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt, war unglücklig geschrieben. es gibt diode die deutlich über 10A 
bringen. es gibt auch welche die nichtmal 500 MA aushalten. die 10 A 
waren nur irgendeine hausnummer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.