mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schalten mit einem Mosfet


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe daheim ein Kleines Projekt laufen, bei dem ich 12V Lichter 
mithilfe eines MOSFET schalten will. Das Programm ist schon geschrieben 
und funktionirt super. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich 
meinen Mosfet beschalten soll, wenn ich ihn direkt vom Microcontroller 
ansteuere. Ich verwende einen  MOSFET: IRLZ34NPBF.Der Microcontroller 
ist ein Atmega16.

mfg.

Autor: Hm.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Portausgang (0/5V) direkt an Gate.
Source auf Masse.
Zwischen Drain und Betriebsspannung klemmst du die Lampe an.

Das reicht für geringe Frequenzen, so bis einige kHz..

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tut man denn sowas? Pin direkt ans Gate...
Ich mach da eigentlich immer nen kleinen Widerstand rein, sicher ist 
sicher.

bye

Frank

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für'nen FET kann man den nehmen wenn man nur 3,3V zum Schalten zur 
Verfügung hat? Ich habe momentan einen BTS141 in Betrieb, aber gibts 
auch "normale" FET's?

Autor: Pico ... (polkompensierer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dabei handelt es sich um einen selbstsperrenden n-Kanal MOSFET. Du hast 
bereits den richtigen ausgewählt, Logic Level.

Schaltungstechnisch ist der n-Kanal MOSFET mit einem npn-Bipolar-Trs. 
vergleichbar...

Drain liegt auf pos. Spg. Ub.
zwischen Drain und Ub ist deine Lampe, am besten mit einem 
Serienwiderstand zur Strombegrenzung.

Source liegt direkt auf Masse.

Ein Ausgang des µC liegt am Gate...
Mit dem Ausgang steuerst du das Licht.
Ausgang= high --> Licht an
Ausgang= low ---> Licht aus

Autor: Pico ... (polkompensierer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
St. Gr. wrote:
> Was für'nen FET kann man den nehmen wenn man nur 3,3V zum Schalten zur
> Verfügung hat? Ich habe momentan einen BTS141 in Betrieb, aber gibts
> auch "normale" FET's?


Einen "Logic Level" MOSFET wie der von Daniel. Die schalten bereits bei 
niedrigen Gate-Spg.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, funktioniert bestens.

mfg.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, muss ich mir mal ein paar zulegen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wie hier schon gesagt, nur bis vielleicht 2-3kHz Verwenden. Ist ja 
nur ein Schätzwert abhängig von der Gate-Kapazität. Kannst ja mal 
während des Schaltens nen Oszi dranhängen ;)

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten gibts Gate-Treiber z.B. von Texas Instruments UCC37xxx oder 
UCC27xxx. Die können 9A Peak schalten. Ich verwende die sehr gern, da 
man damit auf mehrere MHz bei 5nF Gate-Capacitance kommt. Rise-Time 
beträgt etwa 50ns.

Daniel

Autor: Hm.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, oder einfach ein npn+pnp als Emitterfolger zwischen µC-Pin und Gate

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hm.. (Gast)

>Der Portausgang (0/5V) direkt an Gate.
>Source auf Masse.
>Zwischen Drain und Betriebsspannung klemmst du die Lampe an.

Da fehlt aber noch ein Pull-down nach Masse (100k). Denn wenn der uC 
programmiert wird ist das Port-Pin hochohmig und das Gate floatet. Das 
kann dazu führen, dass es ungewollt den MOSFET einschaltet. Das kann ins 
Auge gehen (z.B. bei Multiplexanzeigen).

MFg
Falk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:

Ja, sehr gut. Du hast meinen eingebauten Fehler gefunden. Du darfst ihn 
behalten ;-)

Aber das ist korrekt. EIn Pulldown sollte dazu..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.