mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8 Problem nach Erstprogrammierung


Autor: Michael Hamacher (trinity4711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,
ich habe ein Problem. Habe einen neuen Mega8 in der Einstellung externer 
Quarz programmiert und kann nach dem erstmaligem Schreiben nicht mehr 
mit PonyProg via ISP auf den Controller zugreifen. Hat jemand eine Idee 
?.
Schön habe ich gedacht nimmst du eben halt einen Neuen. Mit diesem 
Baustein passierte das Gleiche. Nach der ersten Code Übertragung funtzte 
gar nicht mehr, obwohl PonyProg keine Fehlermeldung ausgab.

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht nach einer defekten ext. Quarz-Schaltung aus.
Überprüf mal alles und nimm, wenn du hast, ein Oszi und messe die ext. 
Frequenz.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe einen neuen Mega8 in der Einstellung externer
> Quarz programmiert

Ich vermute mal:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Fuses#...

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Hamacher wrote:
> Hallo Forengemeinde,
> ich habe ein Problem. Habe einen neuen Mega8 in der Einstellung externer
> Quarz programmiert und kann nach dem erstmaligem Schreiben nicht mehr
> mit PonyProg via ISP auf den Controller zugreifen. Hat jemand eine Idee
> ?.
Hast Du denn überhaupt einen externen Quarz dran? Und ist es 
sichergestellt, dass dieser auch schwingt (Kondensatoren dran?)? Und 
hast Du darauf geachtet, dass ein Häkchen bei den Fusebits bedeutet, 
dass die betreffende Fuse programmiert, also "0" ist? Und hast Du 
vielleicht auch noch die RSTDISBL-Fuse programmiert? Im letzteren Fall 
kann Dir nur noch ein HV-Parallel-Programmer helfen. In den anderen 
Fällen solltest Du versuchen, zu rekonstruieren, was Du da genau 
programmiert hast und evtl. mal versuchen, einen Quarzoszillator oder 
einen Takt von einem FUnktionsgenerator an XTAL1 einzuspeisen.

> Schön habe ich gedacht nimmst du eben halt einen Neuen. Mit diesem
> Baustein passierte das Gleiche. Nach der ersten Code Übertragung funtzte
> gar nicht mehr, obwohl PonyProg keine Fehlermeldung ausgab.
Wieso sollte PonyProg auch ne Fehlermeldung rausgeben? Vom Standpunkt 
von PP ist doch alles i.O. PP hat Deinen Mega8 programmiert, und das 
offensichtlich mit Erfolg. Deshalb ist für PP die Welt i.O. und es gibt 
ein "Write successful" zurück...

Autor: bascom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast den externen reset per fusebits
ausgeschaltet jetzt hilft nur noch hochvolt programmierung
per STK500.
Fusebits und ihre Tücken
http://bascom-forum.de/index.php/topic,10.msg274.html#msg274

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@bascom:
> du hast den externen reset per fusebits
> ausgeschaltet jetzt hilft nur noch hochvolt programmierung
> per STK500.
Woher willst Du das wissen? Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich 
"auszusperren", wobei beim Mega8 allerdings tatsächlich die 
RSTDISBL-Fuse die gemeinste Falle ist. Lass den OP aber trotzdem erstmal 
alle Möglichkeiten überprüfen. Es muss nicht unbedingt ein STK500 her, 
auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür nicht gering ist.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurden denn vor dem Verändern der Fusebits dieselben vorher mit read 
eingelesen?

Autor: Michael Hamacher (trinity4711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Krull wrote:
> Wurden denn vor dem Verändern der Fusebits dieselben vorher mit read
> eingelesen?

Wie schon erwähnt wurden die Fuse, wie im Auslierferungsmodus nur 
dahingehend geändert, das ich diese auf ext. Quarz gesetzt habe. Jetzt 
sind alle Fusebits gesetz ohne mein dazutun

gruss trinity4711

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Hamacher wrote:
> Holger Krull wrote:
>> Wurden denn vor dem Verändern der Fusebits dieselben vorher mit read
>> eingelesen?
>
> Wie schon erwähnt wurden die Fuse, wie im Auslierferungsmodus nur
> dahingehend geändert, das ich diese auf ext. Quarz gesetzt habe. Jetzt
> sind alle Fusebits gesetz ohne mein dazutun
>

Genau darum geht es. Fuses werden alle in einem Rutsch gelesen
oder geschrieben.
Wenn du also nur den Fuse Dialog im PonyProg aufgemacht hast,
deine gewünschten Änderungen gemacht hast und das ganze dann
geschrieben hast, dann hast du einen wesentlichen Punkt vergessen:
Das vorherige Auslesen der Fuse Bits, damit alle anderen Fuses,
die du nicht verändern willst, beim Schreiben auch wieder denselben
Zustand bekommen, den sie vorher schon hatten.

Warum PonyProg das erstmalige Auslesen der Fuse Bits nicht gleich
beim Öffnen des Dialogs automatisch macht, ist mir ehrlich
gesagt ein Rätsel. Würde neben etwas Komfort auch mehr Sicherheit
bringen ohne grossartigen Programmieraufwand zu erfordern.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Hamacher
Das beantwortet die Frage nicht ;-)

Vorm Ändern der Fuses sollte man die Fuses zuerst einlesen.

Manche Programme lesen automatisch ein, aber ich würde mich darauf aus 2 
Gründen nicht verlassen:

1. Beim gezielten Einlesen sieht man, ob die Kommunikation "steht". Wenn 
Lesen nicht klappt, macht Schreiben keinen Sinn.

2. Man kann die gelesenen Fuses mit dem Datenblatt vergleichen und die 
0-steht-für-gesetzt-Logik verinnerlichen.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das eben probiert. Ohne vorheriges Einlesen der Fuses, ist der 
Mega8 nach dem schreiben der Fuses (schein)tot.....

Autor: Wal-Koch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem kann ein zu schneller Quarz sein.
Einfach mal einen 4 Mhz Quarz ausprobieren.
Ich hatte die gleichen Probleme bei einem 12 Mhz Takt.
Nach austausch mit dem erwähnten 4Mhz Quarz war alles Ok

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.