mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfängerfrage zu XPort / XT-Nano u.a.


Autor: B. Jue (bjue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt viele schöne Module wie zum Beispiel
http://www.lantronix.com/device-networking/embedde...
http://ak-nord.de/de/daten/prospekt_xtnano.pdf
Zuerst mal kann man sich damit quasi eine serielle Terminalschnitstelle 
zu seiner Applikation schaffen (Com Server). So weit so gut. Wenn ich 
nun aber z.B. statt eine Intel-Hexdatei seriell mit 115kBaud zu senden 
das ganze schneller in meine Applikation zum Flashen laden will, wie 
gehe ich dann vor mit so einem Teil? Mir fehlt da komplett der Einstieg 
(das Hello World Beispiel). Hat da jemand eine guten Link wo ich ich das 
nachlesen kann?
Danke schon mal!

Autor: B. Jue (bjue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, es hat noch niemand geantwortet...
Hat denn niemand mal mit diesen Teilen etwas angefangen?
Wie schon zuvor gesagt, brauche ich einen Einstieg in die Protokolle, 
die darauf laufen außer der Anwendung als reiner serieller COM-Server. 
Nun kann ich zwar eine Menge zu den Protokollen an sich ergoggeln, aber 
ich bräuchte erst mal einen Link oder Buchtipp zu einem 
Anfängerbeispiel. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der auch mal 
klein angfangen hat...
Hier noch ein Link:
EZL-70  http://www.eztcp.com/en/index_en.html

Autor: saarbrigger128 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir doch mal die Artikel in der c't an.
suchen mit Stichwort xport.

Grundsaetzlich kannst du damit den Serialen Anschluss vom PC
ueber das Lan verlaengern. Mehr nicht...

Also dein Intel-Hex Empfaenger haengt nicht mehr direkt am PC
sondern ueber das Lan und Com-Server weiter weg.

Dazu braucht man eigentlich nichts ueber Protokolle zu wissen.

Gruss Saarbrigger

Autor: Tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Grundsaetzlich kannst du damit den Serialen Anschluss vom PC
>ueber das Lan verlaengern. Mehr nicht...

Nicht ganz.

Mit dem SDK, von Lantronix CPK genannt, kann man mit den Dingern alles 
mögliche anstellen. Die Beschränkung liegt eher in der Anzahl der 
verfügbaren I/O-Beinchen, daß sind neben den 2 RS-232 Anschlüssen nur 3 
GPIO-Anschlüsse.

Auf den XPorts läuft ein kooperatives Multitaskingsystem auf einer 
x86-kompatiblen CPU mit maximal 88 MHz Taktfrequenz (beim XPort03).
Für das Handling von TCP und UDP-Protokollen gibt es 
Bibliotheksfunktionen.
Schade nur, daß es das CPK nur gegen ein NDA gibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.