mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf wieviele Überstunden sind das?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bekomme leider keine Überstunden bezahlt, mich würde aber mal 
interssieren, wieviele das wären bzw wie das bei Euch gehandhabt wird am 
Wochenende:

Mal angenommen, ich arbeitete regulär 40h, d.h. Mo bis Fr je 8h

Jetzt wünscht der Arbeitgeber, daß ich eine Veranstaltung besuche und 
u.a. am Samstag morgen einen Vortrag halte, also Mo-Do wie gehabt, Fr 
vormittag 5h Anreise -> 4h Teilnahme an einer Veranstaltung, 
Hotelübernachtung, Sa Vortrag (1h) + 5h Teilnahme an einer Veranstaltung 
und Rückreise (5h), Ankunft 21:00 Uhr.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir wäre es so dass ich z.B. irgendwann von mo-do daheim bleiben 
würde und der Freitag und Samstag pauschal mit je 8h abgerechnet wird.

kommt aber auch immer auf die Situation an, wenn man die Firma verlassen 
will und eine Abfindung will würde man eventuell ein bissle Streß machen 
;-)

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also minimal würde ich erwarten, dass es für den Samstag einen Tag 
Ausgleich gibt.

Ansonsten haben die Firmen, wo ich bisher war, meist Pauschalregelungen 
wie z. B. 10 Stunden pro Reisetag. Allerdings wurden dann auch die 
Stunden erfasst.

Gruss
Axel

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute werden Überstunden vorausgesetzt und sind in den meisten Verträgen 
bereits "abgegolten" ....

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Streng juristisch ist Reisezeit keine Arbeitszeit.

Bleiben also Freitag 4 Stunden Arbeitszeit und Samstag (Werktag) 6 
Stunden Arbeitszeit, in der Summe also 10.

Das sind ganze zwei Mehrstunden, die sind im Gehalt drin.

So kann man das auch sehen.

Gruss
Axel

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hubert wrote:
> Heute werden Überstunden vorausgesetzt und sind in den meisten Verträgen
> bereits "abgegolten" ....

Na zum Glück nicht überall...

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist aber immer mehr am Kommen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht bestätigen. Zwar wird die Bereitschaft zu Überstunden 
vorausgesetzt, aber ich habe es bisher noch nicht erlebt, dass diese 
Stunden nicht irgendwie bezahlt werden. Sei es eben durch direkte 
Bezahlung oder aber durch Freizeitausgleich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na toll.. ich arbeite am Freitag "Dienst nach Fahrplan" und habe 8 
Stunden. Ich binde mir wie oben den ganzen Samstag mit ans Bein und habe 
nur 6 Stunden - wofür dann den einen Tag frei? Da fehlen ja eher noch 2 
Stunden? grübel

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die deutschen Arbeitszeitgesetze sind schon heftig. Deswegen habe 
ich das einfach mal gezeigt.

Ich würde ja einfach mal mit dem Chef reden, normalerweise hat der ja 
Interesse an Deiner Motivation, wenn Du da eine Stunde einen Vortrag 
halten sollst.

Und fair wäre es schon, dafür einen Tag freizugeben.

Ansonsten einfach einen Betriebsrat gründen. Der kann das dann stoppen.

Aber ich würde mir dann schon überlegen, wo meine Prioritäten liegen.

Gruss
Axel

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es einfach mal damit, dass das ganze DEINEM Vorwärtskommen 
nützen könnte. Schau mal in den neuen Stern und such dir ne andere 
Beschäftigung aus, wo es solchen "Stress" nicht gibt. Besteht das Land 
eigentlich nur noch aus Jammerern ?

Autor: u_d (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bereits gesagt. Reisezeit ist keine Arbeitszeit. Besonders streng 
wird es bei Beamten ausgelegt.

Autor: tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache keine Überstunden. Ich lasse mir jede Stunde bezahlen. Das ist 
das Effizienteste!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Reisezeit ist keine Arbeitszeit....

Natürlich ist Reisezeit gleich Arbeitszeit, zumindest bei 
Montagetätigkeiten!
Dazu gibts Spesen... ;-)

Autor: katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Reisezeit ist keine Arbeitszeit.

Das regelt einzig und allein der Arbeits- bzw. Tarifvertrag.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das regelt einzig und allein der Arbeits- bzw. Tarifvertrag."

Nein, dazu gibt es klare Urteile. Reisezeit ist keine Arbeitszeit, es 
sei denn, die Reisetätigkeit ist Bestandteil der Arbeit (wie z. B. beim 
Vertriebsingenieur oder Monteur) ODER man arbeitet beim Reisen (also z. 
B fährt selbst Auto am Steuer, nicht Beifahrer).

Wenn einem der Chef dummkommt, kann man natürlich immer irgendwelche 
Akten, Fachzeitschriften, Spezifikationen etc. in der Zeit lesen, dann 
ist es wieder Arbeitszeit.

Wenn was im Tarifvertrag steht, ist das natürlich besser, aber dann gibt 
es in der Regel sowieso keine unbezahlten Überstunden.

Ich habe da mal ein Urteil zu gelesen, wo der Betriebrat sich gegen die 
Idee des Chefs gewehrt hat, alle Mitarbeiter am Sonntag mit dem Bus zu 
einer Messe nach Italien zu karren. Der Betriebsrat hat verloren, weil 
die Reisezeit am Sonntag eben keine Arbeitszeit ist, damit sind das auch 
keine Überstunden und damit braucht der Betriebsrat nicht involviert zu 
werden.

Gruss
Axel

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, dazu gibt es klare Urteile.

Klare Urteile, die je nach Bundesland und/oder Richter komplett 
unterschiedlich ausfallen.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe,

ich suche ja schon lange nach einem Urteil, welches Reisezeit als 
Arbeitszeit deklariert.

Ein Link wäre klasse.

Gruss
Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.