mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik D-Flipflop Anfangszustand definieren?


Autor: Sebastian Steinlechner (ttt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Fuer eine kleine Spielerei (Kugelbahn) moechte ich ueber zwei 
Lichtschranken ein Relais an- und ausschalten koennen. D.h. Kugel 
passiert die erste Schranke: Relais ein. Kugel passiert zweite Schranke: 
Relais aus. Das klang fuer mich nach D-Flipflop (verwendet hab ich nen 
4043), an dessen R- und S-Eingaenge die Lichtschranken kommen. Der 
Ausgang steuert das Relais ueber nen Transistor. Funktioniert im 
Prinzip, aber: der Anfangszustand ist natuerlich nicht definiert, d.h. 
nach Anschluss der Stromversorgung ist das Relais zufaellig entweder an 
oder aus. Gibt's eine zuverlaessige Methode, den Zustand festzulegen? Da 
es auf ein paar Mikrosekunden bei einer Kugelbahn nicht ankommt, dachte 
ich an eine kleine Zeitverzoegerung per (R)C-Glied in einem der 
Eingaenge. Ausprobiert mit z.B. 2.2k und 100nF, aber so einfach 
scheint's nicht zu sein. Vorschlaege? Der 4043 hat auch nen 
Output-Enable-Eingang, damit kann man moeglicherweise auch was basteln?

Vielen Dank fuer Hinweise!

Autor: Michael B. (gm8816)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es dir nicht zu lästig ist jedesmal beim start auf einen Taster zu 
drücken dann versuch doch einen manuellen Reset per Taster zu bauen.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

entweder die RC-Kombi an den Set oder Reset-Eingang, soweit vorhanden, 
oder ein C (100pF...1nF) vom gewollten Eingang gegen GND oder Vcc, je 
anchdem, ob L oder H nötig ist.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach ein RC Glied an den Eingang der bevorzugt eingeschaltet sein 
soll.

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Googel mal nach Power-On-Reset, das wirst Du fündig

Autor: Branko Golubovic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------
LS1-------------|S     Q|-----OUT
          D1    |       |
LS2------->|-.--|R    Q\|-
     C1   D2 |  |       |
VCC--||-.->|-.  |    CLK|-GND
    0,1µ|    |  |     D |-GND
        -    -  ---------
        1    1    FF-1/2 4013
     R1 M    M R2
        -    -
        |    |
       GND  GND

D1, D2 und R2 bilden ein UND Gate.
C1 und R1 erzeugt beim einschalten ein Positiv-Impuls und dadurch
wird immer beim Einschalten FF resetet.

Branko

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur:
D1, D2 und R2 bilden ein ODER Gate.

Autor: Sebastian Steinlechner (ttt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid dass ich mich jetzt erst wieder melde... verlaengerte 
Mittagspause :)

Hab den Vorschlag von Branko eben ausprobiert, und funktioniert 
wunderbar! Dankeschoen! So werd ich's uebernehmen, denn das ist vom 
Bauteil-Aufwand ja auch sehr uebersichtlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.