mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 644 - not recommended in new designs?


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Was ist der Grund für den im Betreff erwähnten Hinweis im Datenblatt des 
Mega644? Ich würde ihn ganz gerne für ein Experimentierboard einsetzen. 
Wird er in absehbarer Zeit nicht mehr hergestellt (o.ä.).

Gruß
Michael

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:
> Hallo.
Guhnaaaahbnd..

> Was ist der Grund für den im Betreff erwähnten Hinweis im Datenblatt des
> Mega644?
Der Grund dafür dürfte der Nachfolger ATMega644P aus der 
Pico-Power-Reihe sein, der den 644 ohne P überflüssig machen wird.

> Ich würde ihn ganz gerne für ein Experimentierboard einsetzen.
> Wird er in absehbarer Zeit nicht mehr hergestellt (o.ä.).
Kannst Du schätzungsweise trotzdem tun, da der Nachfolger pin- und 
funktionskompatibel sein dürfte...

EDIT:
Ganz ehrlich muss ich jetzt sagen, dass ich diesen von Dir erwähnten 
Hinweis nirgends finden kann (neueste Version vom Data Sheet)... Wo 
steht'n das überhaupt?

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja das schwulste was dir passieren kann is das was NXP andauernd bei 
der LPC serie macht, wenn eine nicht gut geht, wird sie einfach geopfert 
... und jeder der auf diese Controller Serie aufgehupft is ( zb LPC916 
oder 920er serie ) wird bestelltechnisch ziemliche probleme kriegen wenn 
er eine kleinserie hochziehen will ...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Danke für die Antworten. Ich habe gerade mal im Datenblatt auf Atmel.com 
nachgeschaut und dort steht es auf einmal nicht mehr. Ich hatte das 
Datenblatt von Reichelt hergenommen, welches wohl älter ist. Also, sorry 
für die Unruhe und Mühe.

Gruß
Michael

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:
Wundert mich aber, dass es in einem älteren DS dringestanden haben soll, 
und jetzt plötzlich nicht mehr... Machen die bei ATMEL etwa ihre Data 
Sheets mit Copy & Paste und haben da einen von einem "mature device" 
übernommen? Very strange, indeed...

ATMEL hat allerdings schon mal einen AVR, dessen Datenblatt quasi noch 
mit "preliminary" überschrieben war, abgekündigt, weil er zu buggy war 
(Deshalb hätte mich das mit dem Mega644 jetzt nicht allzu sehr 
gewundert). Der Mega163 ist schließlich praktisch verschwunden, bevor er 
richtig auf dem Markt war. So was passiert halt.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johannes

Ja, schon seltsam aber hier stehts drin (auf Seite 1 als *Notice):

http://www.reichelt.de/?SID=300PCbv6wQAR4AAGDEOGIf...

Gruß
Michael

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel hat die Bemerkung wieder rausgenommen. Siehe Seite 364 des neusten 
Datenblatt..

Rev. 2593K - 01/07
Removed the “Not recommended in new designs“ notice on page 1.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger

Ok, hat also doch alles seine Richtigkeit. Vielen Dank für die Info.

Gruß
Michael

Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe am 26.3.2010 das Manual heruntergelsden, auf der Downloadseite 
ist der Hinweis wieder drin.

mfg

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich habe am 26.3.2010 das Manual heruntergelsden, auf der Downloadseite
>ist der Hinweis wieder drin.

Eigentlich schon seit 08/07.

MfG Spess

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz davon abgesehen kann es Dir bei den AVRs eigentlich nicht 
passieren, daß ein Chip ersatzlos gestrichen wird (außer von der uralten 
90S-Serie). Es wird immer einen (aufgebohrten) Nachfolger mit fast 
identischen Kennwerten und einem fast identischen Pinout geben, so daß 
Du Deine Geräte weiter bestücken kannst. Bei Fragen helfen die Migration 
Notes weiter.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bestelle regelmäßig den 644 in größeren Mengen bei Reichelt (ist 
einfach billiger, als bei Digikey usw.) und habe nun mehrmals schon die 
P Variante bekommen. leider etwas unstrukturiert. Das fällt im 
wesentlichen nur bei mir während des Brennens auf, da avrdude dann halt 
bei der Prozessorerkennung meckert.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na der (P) hat auch andere elektrische Kennwerte, auch seitens des ADC 
und AC und des Brownout-Detektors. Das sollte man u.U. im Code anpassen. 
Außerdem benötigt er weniger Strom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.