mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Zeilenwechsel bei LCD will nicht gelingen


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich steuere mein LCD über einen 8Bit Bus an (ATMEGA32L). Funktioniert 
nun alles gut, allerdings habe ich das Problem mit dem Wechsel auf die 
höherwertigeren 8 Bit. Da es nur ein 1 Zeilen Display ist, sagt mir das 
Datenblatt  folgende DD RAM Tabelle.

Characters: 1   2   3    4   5   6   7   8   9  10  11  12  etc..
           00H 01H 02H 03H 04H 05H 06H 07H 40H 41H etc...

So wie ich das verstanden habe muss ich also bei einem Wechsel auf 
Character 9-16 folgendes Kommando an das LCD senden.

LCDWriteByte(0x80+0x40);

Leiders springt er da nicht hin.
Ein

LCDWriteByte(0x80+0x03);

funktioniert hingegen schon. Was mache ich falsch ?

Grüsse
Matthias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich vorher ein Cursor Home Befehl sende bevor ich den Sprung mache, 
bekomme ich bei Position 9 plötzlich diese Zeichen

LCD Ausgabe:

"Das ist |||"

anstatt

"Das ist ein Test"

Vielleicht hilft das ?

Grüsse
Matthias

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias (Gast)

>So wie ich das verstanden habe muss ich also bei einem Wechsel auf
>Character 9-16 folgendes Kommando an das LCD senden.

>LCDWriteByte(0x80+0x40);

Ist LCDWriteByte wirklich dazu da KOMMANDOS zu senden? Oder doch eher 
Daten. Der entscheidende Unterschied ist das RS Signal!

MFG
Falk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vollkommen sicher RS wird für Kommandos extra auf 0 gesetzt

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich das das erste mal mache habe ich jetzt den "dummen" Fehler 
gefunden. Ich habe bei Initialisieren ein "Ein Zeilen Display" 
angegeben, habe ja auch ein 16x1 Display. Allerdings wird das ganze in 
8x2 "konvertiert" und somit muss in in den 2 Zeilen Mode Wechseln beim 
Initialisieren. So nun werd ich es nie wieder falsch machen ;-) Es geht 
nun wunderbar

Danke und Grüsse

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wo muss ich bei einem 16x1 LCD Display den Befehl movlw H'40' zum 
Zeilenwechsel einbinden?

Hier das Programm:

;***********************************************************************
;Ansteuerung eines LCD Displays
;PIC 16F628
;Takt 4MHz
;
;06.08.09
;***********************************************************************
;Pinbelegung des PIC****************************************************
;***********************************************************************
;  PortB,0    ->  Enable
;  PortB,1    ->  not connected
;  PortB,2    ->  RS (Register Select)
;  PortB,3    ->  RW (Read / Write)
;  PortB,4    ->  D4 (Datenbus 4 bittig)
;  PortB,5    ->  D5 (Datenbus 4 bittig)
;  PortB,6    ->  D6 (Datenbus 4 bittig)
;  PortB,7    ->  D7 (Datenbus 4 bittig)
;
;  RS = 1    ->  Daten des Datenbusses werden als Zeichen in den 
Textpuffer übertragen
;  RS = 0    ->  Daten des Datenbusses werden als Befehl in der 
Steuerregister geschrieben
;
;  RW = 1    ->  Lesefunktion
;  RW = 0    ->  Schreibfunktion
;***********************************************************************
;Varablen vereinbaren***************************************************
;***********************************************************************
loops    equ  0x20      ; timer für wait
loops2    equ  0x21      ; timer für wait
loops3    equ  0x22
loops4    equ  0x23
loops5    equ  0x24
LcdStatus  equ  0x25      ;
LcdDaten  equ  0x26      ;

;LcdE    equ  PortB,0      ; enable Lcd
;LcdRw    equ  PORTB,3      ; read/write Lcd
;LcdRs    equ  PORTB,2      ; Daten Lcd (nicht control)
;***********************************************************************
;Programm starten*******************************************************
;***********************************************************************
  org   0x00
  goto  Init
;***********************************************************************
;Initialisierung des PIC************************************************
;***********************************************************************
Init
  bsf  status,rp0      ; select Bank1
  movlw  B'00000010'      ; Pull up resistors activ
  movwf  option_reg
  movlw  B'11111111'      ; PortA all input
  movwf  trisa
  movlw  B'00000000'      ; PortB all output
  movwf  trisb
  bcf  status,rp0      ; select Bank0
  movlw  B'00000000'      ; Interrupt disable
  movwf  Intcon
;***********************************************************************
;Hauptprogramm**********************************************************
;***********************************************************************
Main
  call  InitLcd

Out  movlw  'G'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  'u'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  't'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  'e'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  'n'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  ' '
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  'T'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
  movlw  'a'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten
; 8 Zeichen fertig
; ACHTUNG
; Einfuegen eines Zeilenwechsels beim 2x8-Display
; die folgenden 2 Zeilen nur bei einem 1-Zeiligen Display 1x16 (intern 
2x8 organisiert)

  movlw  'g'
  movwf  LcdDaten
  call  OutLcdDaten


;***********************************************************************
;LCD initialisieren*****************************************************
;***********************************************************************
InitLcd
  movlw  D'150'        ; Delay after Vdd rises to 4,5V
  movwf  loops
  call  Wait
  bcf  PortB,0        ; defined status for enable bit
  bcf  PortB,2        ; RS = 0 -> instruction signal
  bcf  PortB,3        ; RW = 0 -> write mode
  movlw  B'00110000'      ; InitLcd step 1: 8 bit interface
  call  Transmit      ; transfer 8 bit instruction signal
  movlw  B'00110000'      ; InitLcd step 2: 8 bit interface
  call  Transmit      ; transfer 8 bit instruction signal
  movlw  B'00110000'      ; InitLcd step 3: 8 bit interface
  call  Transmit      ; transfer 8 bit instruction signal
  movlw  B'00100000'      ; InitLcd step 4: 4 bit interface
  call  Transmit      ; transfer 8 bit instruction signal
  call  LcdBusy        ; Lcd busy? If Lcd busy, busy flag is high 
(PortB,7)
  movlw  B'00000001'      ; clear und cusor home
  call  OutLcdControl
  movlw  B'00101000'      ; function set, 4-bit  2-zeilig,  5x7
  call  OutLcdControl
  movlw  B'00001000'      ; display off
  call  OutLcdControl
  movlw  B'00000110'      ; entry mode, increment, disable display-shift
  call  OutLcdControl
  ;movlw  B'00000011'      ; cursor home, cursor home
  ;call  OutLcdControl
  movlw  B'00001100'      ; display on, cursor off, cursor flash off
  call  OutLcdControl

;***********************************************************************
;Transfer 8 bit intruction signal***************************************
;***********************************************************************
Transmit
  movwf  PortB        ; Data to Databus
  bsf  PortB,0        ; enable Chip signal
  nop          ; wait
  bcf  PortB,0        ; disable Chip signal
  movlw  D'50'        ; Delay of 50ms
  movwf  loops
  call  Wait
  return
;***********************************************************************
;LCD busy at the moment?************************************************
;***********************************************************************
LcdBusy
        bsf     STATUS, RP0      ; make Port B4..7 input
  movlw  B'11110000'
  iorwf   TRISB, f
        bcf     STATUS, RP0
BusyLoop
  bcf  PortB,2
  bsf  PortB,3        ; Lesen
  bsf  PortB,0
  nop
  movf  PortB, w
  movwf  LcdStatus
  bcf  PortB,0
  nop
  bsf  PortB,0        ; Enable
  nop
  bcf  PortB,0
  btfsc  LcdStatus, 7      ; teste bit 7
  goto  BusyLoop
  bcf  PortB,3
        bsf     STATUS, RP0      ; make Port B4..7 output
  movlw  B'00001111'
  andwf   TRISB, f
        bcf     STATUS, RP0
  return
;********************************************************************
;aus W ein Byte mit Steuerdaten zum Display übertragen***************
;********************************************************************
OutLcdControl
  movwf  PortB
  call  LcdBusy
  movf  LcdDaten, w
  andlw  H'F0'
  movwf  PortB        ; Hi-teil Daten schreiben
  bsf  PortB,0
  nop
  bcf  PortB,0        ; Disable LcdBus
  swapf  LcdDaten, w
  andlw  H'F0'
  movwf  PortB        ; Lo-teil Daten schreiben
  bsf  PortB,0
  nop
  bcf  PortB,0        ; Disable LcdBus
  return
;*******************************************************************
;aus W ein Datenbyte zum Display übertragen*************************
;*******************************************************************
OutLcdDaten
  movwf  LcdDaten
  call  LcdBusy
  movf  LcdDaten, w
  andlw  H'F0'
  movwf  PortB        ; Hi-teil Daten schreiben
  bsf  PortB,2        ; Daten
  bsf  PortB,0        ; Enable LcdBus
  nop
  bcf  PortB,0        ; Disable LcdBus
  swapf  LcdDaten, w
  andlw  H'F0'
  movwf  PortB        ; Lo-teil Daten schreiben
  bsf  PortB,2        ; Daten
  bsf  PortB,0
  nop
  bcf  PortB,0        ; Disable LcdBus
  bcf  PortB,2        ;
  return
;*******************************************************************
;Subroutines********************************************************
;*******************************************************************

;Zeitverzögerung um loops * 1 ms
; 4 MHz externer Takt bedeutet 1 MHz interner Takt
; also dauert 1 ms genau 1000 Befehle
; 100 Schleifen a 10 Befehle sind 1000 Befehle = 1 ms


WAIT
top     movlw   D'100'               ; timing adjustment variable (1ms)
        movwf   loops2
top2    nop                          ; sit and wait
        nop
        nop
        nop
  nop
        nop
        nop
        decfsz  loops2, F            ; inner loops complete?
        goto    top2                 ; no, go again

        decfsz  loops, F             ; outer loops complete?
        goto    top                  ; no, go again
        retlw   0                    ; yes, return from WAIT



;Zeitverzögerung
;100 Schleifen a 10 Befehle sind 1000 Befehle = 1 ms
;1 ms x 100 Schleifen = 100 ms
;100ms x 10 = 2000 ms = 1 sek

Delay
;*******
top3  movlw  D'10'
  movwf  loops3
;*******
top4  movlw  D'100'
  movwf  loops4
;*******
top5  movlw  D'100'
  movwf  loops5
;*******
top6  nop
  nop
  nop
  nop          ; die Schleife top6 wird mit 10 Befehlen 100x durchlaufen 
-> 1 ms
  nop
  nop
  nop
  decfsz  loops5,f
  goto  top6
;*******
  decfsz  loops4,f      ; wurde die Schleife top6 100x durchlaufen, gehe 
zu top5 -> 100 x 1 ms
  goto  top5
;*******
  decfsz  loops3,f      ; wurde die schleife 10 x für 100 ms 
durchlaufen?
  goto  top4        ; nein
  retlw  0        ; ja

;********************************************************************

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.