mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Eure erfahrung mit SkyDSL


Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schaut euch mal diesen Link an:
http://s113508246.einsundeinsshop.de/sess/utn;jses...
ein Internetanschluss schon für 19,90 € ist doch eigendlich ganz 
günstig, das ist ja sogar weniger als ein ISDN-Anschluss kostet!
Gibt es da einen Haken?
Hat jemand von euch SkyDSL? Funktioniert es gut?
Hier (Rübenau) ist kein DSL verfügbar, als Kabelalternative wäre nur 
T-ISDN-pmx für 267 €/Monat oder OPAL für 469 €/Monat (Grundgebühr!) 
möglich oder eben SkyDSL.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es da einen Haken?

Ja, den Rückkanal. Der geht nämlich bei dieser Technik nicht über den 
Satelliten, sondern belegt eine Telephonleitung. Ist daher a) 
pröttenlangsam und b) je nach Telephonanschluss auch noch extra zu 
bezahlen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es steht aber explizit "Senden und Empfangen über Satellit"...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die Latenz ist höllisch mies. Für Vielsauger ists auch nix, weils 
gedrosselt wird, wenn du zu viel ziehst, sonst wäre die Bandbreite vom 
Satellit zu schnell voll. Wenn kein DSL verfügbar ist wohl eine ganz 
interessante Variante, aber als günstiger Ersatz von DSL wohl nicht zu 
gebrauchen.

Ansonsten soll es ganz ok sein. So sind die Meinungen zumindest in einem 
anderen Forum.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, sorry, da muss ich mich korrigieren. Danke für den Hinweis, das 
scheint ja dann doch was besseres als das vor einiger Zeit noch von 1&1 
so aggressiv beworbene "Sky-DSL" zu sein.

"ab" 19.95/Monat ist nur dann verfügbar, wenn man das gleich für zwei 
Jahre im Voraus bezahlt. Hinzu kommen noch entweder 9.95/Monat für 
Gerätemiete oder aber einmalig 319.95 für Gerätekauf.

Drollig ist die Erwähnung von VoIP im Zusammenhang mit Sat-Technik - da 
hat man Laufzeitverzögerungen, die wahrlich astronomisch sind.
In eine Richtung dauert es 200msec, "round-trip" von immerhin 400msec, 
was man natürlich auch beim einfachen "ping" merkt.
Auch halte ich die Einstufung der 256/64er Verbindung als 
"VoIP-tauglich" für reichlich fragwürdig. Anständiges VoIP braucht einen 
deutlich schnelleren Rückkanal als 64 kBit.

Geostationäre Satelliten sind halt so weit weg ...

Aber immerhin, eine Alternative zum Wohnungswechsel ist das schon.

Autor: DSL16000-heini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es steht aber explizit "Senden und Empfangen über Satellit"...

hmm, ich sehe es, aber ich kann es nicht glauben!
ich kenne das auch nur über ISDN. Mit Kanalbündelung kommt man auch auf 
128kb/s - kostet aber auch dementsprechend.

Wie soll der upload via Satelit gehen!? da bekommt man dann wohl ein 4m 
Schüssel in den Garten gestellt!? - bevor ich sowas beantragen würde, 
würde ich da mal anrufen und mir das genau erklären lassen!

Autor: Board Geist (boardgeist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4m Schüssel?
Wieviel Strom braucht soetwas beim senden.... jeder klick im Browser 
lässt die Lampe flackern?
Das sollte man ja auch beachten, jetzt wo überall Energie teurer wird.

Wie wirkt sich Wetter aus?
MfG

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DSL16000-heini wrote:
>>Es steht aber explizit "Senden und Empfangen über Satellit"...
>
> hmm, ich sehe es, aber ich kann es nicht glauben!
> ich kenne das auch nur über ISDN. Mit Kanalbündelung kommt man auch auf
> 128kb/s - kostet aber auch dementsprechend.
>
> Wie soll der upload via Satelit gehen!? da bekommt man dann wohl ein 4m
> Schüssel in den Garten gestellt!?

Ist gar nicht so wild.
Auf der Web Site heist es: 85 cm

Bei 128kBit Upload kostet es dann 39.99

Autor: DP unregistered (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich besuche gerade eine Vorlesung über Satelliten-Mobilfunknetze. Die 
Dinger mit denen die sich da zum Satelliten verbinden (Senden und 
Empfangen) sind teilweise nur so groß wie ein halbes Mauspad und nutzen 
die Phased-Array-Technik. Natürlich kannst du euch eine fette Parabol 
benutzen. Das bringt dir noch mal einige dB an Gewinn beim SNR. Dann 
kannst du auch unter schlechteren Bedingungen surfen oder dein Empfänger 
geht zu einer höherstufigen Modulation und hast damit ne bessere 
Datenrate.
Die Latenzzeit ist natürlich ein Problem. Damit disqualifizieren sich 
Echtzeit-Online-Spiele. VoIP geht aber mit einem bisschen Training 
(Nicht immer nur 1-Wort-Sätze sagen)
Den Rückkanal über POTS brauchst du nur wenn deine Antenne keine 
Sendeeinheit hat.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satelliten-Mobilfunknetze (Iridium etc.) verwenden andere Satelliten als 
die für SkyDSL genutzten, nämlich keine geostationären (36000 km 
Bahnradius über Äquator), sondern welche, die nur ein paar hundert 
Kilometer hoch fliegen.

Daher ist auch Satellitentelephonie nicht vergleichbar mit VoIP über 
geostationäre Satelliten.

Autor: Joerg Wolfram (joergwolfram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:

> Auch halte ich die Einstufung der 256/64er Verbindung als
> "VoIP-tauglich" für reichlich fragwürdig. Anständiges VoIP braucht einen
> deutlich schnelleren Rückkanal als 64 kBit.


der GSM-Codec (z.B. über SIP) braucht grade mal 13Kbit/s, aber im 
allgemeinen Gigahertz und Megabit/s Wahn erscheint das wohl eher wie ein 
Kommafehler...

Gruß Jörg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir durchaus bekannt, und die Klangqualität davon ist sogar 
erstaunlich gut, wie ein Telephongespräch mit einem "Händie" beweist.

Nur, welche SIP-Hard- und/oder Software setzt diesen Codec ein?
Obendrein kommen bei zu geringen Datenraten Laufzeitprobleme ins Spiel, 
oder man muss sehr viele sehr kleine IP-Pakete versenden, was wegen des 
Protokolloverheads wieder zu Problemen führt.

Autor: schinkenkaesestange (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Telephongespräch
     ^

LOL

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist mir durchaus bekannt, und die Klangqualität davon ist sogar
>erstaunlich gut, wie ein Telephongespräch mit einem "Händie" beweist.

Allerdings wird im Mobiltelefon das "gesprochene Wort" nochmal kräftig 
aufpoliert bevor es aus dem Lautsprecher kommt.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ließe sich auch im Zusammenhang mit SIP anwenden - Skype macht so 
etwas mit seinem proprietären VoIP-Protokoll und kommt deshalb auch mit 
lächerlich niedrigen Übertragungsraten aus.

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten!

Wenn man dann später auf normales DSL umsteigen will, weil es dann 
verfügbar sein könnt, wird man da das Modem bei ebay zu einem guten 
Preis wieder los?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch einfach bei Ebay nach...
ich würde aber eher sagen Nein.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.