mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Welchen Drucker kaufen?


Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
könnt Ihr mir nen Tip geben, welchen Drucker man heute noch kaufen kann? 
Einsatzgebiet ist hauptsächlich Text, vielleicht ab und zu mal 'nen 
Photo. Generell nutze ich den Drucker eher selten.
Ich möchte einen Drucker bei dem die Farbe nicht innerhalb von einem 
Monat eintrocknen und bei dem die Tinte noch bezahlbar ist. Ich bin 
gerne bereit ein paar Euro mehr auszugeben, wenn dadurch die Tinte 
billiger wird.
Nachfüllen ist nicht so mein Ding.
Wenn der Drucker einen Netzwerkanschluss hätte wäre das super.
Vielleicht kann mir ja jemand nen Drucker empfehlen.
Besten Dank im vorraus
  Werner

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt's nur eins! (Farb-)Laserdrucker! Tintenstrahler trocknen alle 
ein, wenn sie selten oder länger als ein paar Wochen nicht gebraucht 
werden. das betrifft sowohl Patronen wie auch die Köpfe!
Kauf dir einen s/w-Laser mit grossem Toner und die wenigen Farbrucke 
oder Fotos lässt du dir bei einem Online-Fotoservice machen!

gruss
rayelec

Autor: hackklotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich auch so. Laserdrucker sind so günstig geworden, da lohnt was 
anderes, sofern man überwiegend Text drucken möchte, nicht.

Du solltest aber auf den Tonerpreis und die damit erzielbare Seitenzahl 
achten. 1000 Seiten bei einem Tonerpreis von 180 Euro ist vielleicht 
nicht der Bringer.

Ich hab hier noch einen alten HP Laserjet 1100 stehen, den mir mal ein 
Bekannter geschenkt hat. Vor zwei Jahren habe ich mir ein Toner für 40 
Euro gekauft, und der macht noch immer keine Anzeichen, dass er mal leer 
wird. Und den habe ich letztes Jahr intensiv genutzt, um meine 
Diplomarbeit auszudrucken.

Nur mal so als Hinweis: 
Ebay-Artikel Nr. 220132373601

Kaufen würde ich mir dieses Modell aber nicht, da der Papiereinzug nach 
oben zeigt und somit ständig Staub in das Gerät kommt.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nur ärgernswert, dass manche Drucker (Tinte & Laser) schon 
Tinte/Toner leer anzeigen, obwohl noch genügend drinne ist. Aber das 
machen sie eh alle....
Kann meinen Vorredner nur zustimmen: Laser, und vorab Tonerpreise 
checken und vergleichen!!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei bei Laserdruckern der untersten Preisklasse auch schon die Unsitte 
Einzug gehalten hat, sie ab Werk mit einer Schrumpfversion der 
Tonercartridge auszustatten, auf dass der Kunde recht bald weitere 
100-150€ für die echte hinblättert.

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Unsitte hat auch bei den mittelpreisigen Einzug gehalten. Mein OKI 
9500, der 1700 Euro kostete (mit duplexeinheit) kam mit einem 
Schnalspurtonerset. Die Nachfuellpackung kostet 400 Euro. Damit macht 
man aber auch Tausende von farbigen Seiten. Das andere ist leider alles 
Ramsch.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der kürzlich bei Aldi-Nord für 250 EUR verkaufte Farblaserdrucker 
Samsung CLP300N ist der c't (11/07) zufolge in den Druckkosten im reinen 
Schwarzweißbetrieb eher günstiger als die meisten einfachen reinen 
Schwarzweißdrucker.

Zudem bietet Samsung derzeit für dieses Druckermodell ein sogenanntes 
"cash-back"-Programm an, das nach Registrierung einem 50 EUR auszahlt, 
so daß der Drucker effektiv 200 EUR kostet.

Der Aldi-Preis ist nichts besonderes, Media-Markt und Konsorten bieten 
das Gerät zu einem ähnlichen Preis an.

Ein Komplettsatz Toner für das Gerät kostet etwa 140 EUR, die 
Tonerpatronen für Farbe bieten je 1000 Seiten bei 5% Deckung, die 
Schwarzweiß-Patrone bietet 2000 Seiten bei 5% Deckung.

Es ist davon auszugehen, daß das Tonerpulver auch für dieses Modell als 
Schüttgut zum Selbstnachfüllen verkauft werden wird, wie es auch bei 
anderen Farblaserdruckern praktiziert wird.

Bemerkenswert an diesem Druckermodell ist der eingebaute Druckserver und 
die Tatsache, daß das einer der kleinsten Farblaserdrucker überhaupt 
ist.

Zum Thema "Tonerstaub" war in c't 6/07 ein ganz aufschlussreicher 
Artikel abgedruckt.

[Nachtrag]
Natürlich wird auch dieser Drucker mit kastrierten Tonerkassetten 
verkauft, weil das ja klar ist ...

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann werde ich mir wohl nen FarbLaser kaufen. Der Samsung sieht ja 
ganz gut aus. Mal nen paar Testberichte lesen.

Besten Dank an alle
  Werner

Autor: plattenchrasher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat nicht samsung z.Z. auch eine aktion dass man beim kauf eines 
farblaser 50Euro zuück bekommt!? - such mal dannach!


ich selbst hab nen 100.- HP s/w laser welcher mich vollkommen zufrieden 
stimmt, mein vater hat einen tintenpisser HP5650 bei dem (dank 
originalpatrone) noch nie etwas eingetrocknet ist (druckt auch sehr 
selten), der drucker selbst war recht teuer, aber wenn man bedenkt dass 
man nicht halbvolle tintenpatronen weg schmeißen muss ist das ganz okay 
zumal eine neue patrone für besagten druck auc hrecht günstig ist (trotz 
hersteller HP).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hat nicht samsung z.Z. auch eine aktion dass man beim kauf eines
> farblaser 50Euro zuück bekommt!? - such mal dannach!

Die habe ich bereits erwähnt.

Das "cash-back"-Programm findet man hier: 
http://tradein.samsung.de/cashback.asp

wobei die Seite selbst auf www.samsung.de leicht zu finden ist.

> (...) tintenpisser HP5650 bei dem (dank originalpatrone)
> noch nie etwas eingetrocknet ist
> (druckt auch sehr selten)

Das liegt mit Sicherheit nicht an der "originalpatrone", sondern an der 
Luftfeuchtigkeit am Aufstellungsort des Druckers. Die wird etwas höher 
als allgemein üblich sein; sonst trocken Tintenstrahldrucker allesamt 
gnadenlos ein, ob mit "originalpatronen", selbst oder von Fremdfirmen 
nachgefüllten.

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist bei meinem Canon i560 erst einmal die Tinte eingetrocknet - dann 
aber richtig (Druckkopf verstopft, dest.-Wasser-Bad hat geholfen). Aber 
ansonsten würde ich mir auch eher einen Laserdrucker anschaffen. Nur - 
gibts die auch in halbwegs handlichem Format? Meinen Tintenstrahler 
klappe ich bei Nichtgebrauch wegen des chronischen Platzmangels 
zusammen, verstaue die Kabel im Hohlraum der Papierzufuhr und das Ding 
kommt ins Regal, ist leicht und kompakt. Die Laserdrucker, die ich so 
kenne, sind eher... monströse Dinger. Besonders die neueren mit Farbe 
wiegen nicht schlecht (z.B. HP 2550n ganze 24kg) und lassen sich nur 
sehr schlecht verstauen. Also: Kennt jemand gute Gegenbeispiele, leichte 
Laserdrucker mit kompaktem Aufbau? :)

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der genannte Samsung sieht ganz nett aus von der Größe...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.