mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8051 auslesen mit gesetztem security bit?!


Autor: carhartt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hiiiiiilfe!!!

ich muss unbedingt den code aus einem 8051 retten, aber da ist das
security bit gesetzt :(
gibts ne möglichkeit, meinen code zu retten???
im netz hab ich nichts dergleichen gefunden...



danke schonmal im voraus,

carhartt

Autor: Fino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts nicht.. zumindest keine für Normalsterbliche praktikable.. Ist ja
Sinn der Sache :-D

Autor: carhartt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm... wird da wie bei den dongl's so eine art "brücke"
durchgeschossen, oder wir kann ich mir das vorstellen?
also ich glaub das immer nicht so recht, das das alles 100%ig sicher
ist...


mfg

carhartt

Autor: Fino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das IST sicher.

Es wird im EPROM ein Bit gelöscht, das nur durch löschen des gesamten
EPROMs wieder gesetzt werden kann. Sofern Du eine OTP-Variante hast,
ist sowieso alles verloren.
Evtl. besteht eine Möglichkeit, mit einem Rasterelektronenmikroskop den
Code zu lesen.

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

schreib deinen code nochmal, dann bist du sicher,dass es nicht noetig
ist bits zu knacken.

ed

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"gibts ne möglichkeit, meinen code zu retten???"

Bist du Dir sicher, daß es Dein Code ist ?

Ich habe jedenfalls zu meinem Code auch immer die Sourcen und das
Hex-File.
Auch setze ich für den Hobbygebrauch nie die Lockbits.

Ansonsten gehe ich auch davon aus, daß die Lockbits für mindestens
10000,-Euro sicher sind.


Peter

Autor: Kai Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant.....

gibts diese lockbits auch bei pic und atmels?

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr merkwürdig das Ganze. Eigener Code und keine Kenntis von Fuse- und
Lock-Bits ??? Du mußt sie ja zuvor prgrammiert haben ;)

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kai: Bei PICs weiß ichs nicht, aber die Atmels haben das auch. Werden
diese Bits gelöscht (=programmiert), gibt es keine Möglichkeit mehr,
den Code zu lesen. Siehe Datenblatt.

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.....ER.....     wurde geknackt. kostenlos    ed

Autor: Kai Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach, und wie?

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
er = person

es....das programm nicht

Autor: carhartt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für euere antworten!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.