mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik aus 100MBit 10Mbit rausholen - µC?


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welcher µC mit integriertem MAC-Layer für 100MBit Ethernet schafft die 
10MBit (TCP)? Ist es sinnvoll bzw. schneller einen µC mit internem 
MAC-Layer zu verwenden oder soll man einen extern an den SPI oder 
Datenbus Addressbus anschließen?

Patrick

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LPC2378
AT91RM9200
AT91SAM7X256
AT91SAM9263
AT32UC3A0512

STR912FAW42
NetSilicon

MCF5223x
MC9S12NE64
MPC5200

weiß jmd. wieviel datendruchsatz diese schaffen?

gruß
patrick

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>LPC2378
dürfte knapp werden mit 10MBit - abhängig davon was halt noch so alles 
da herumspielt im µC

>AT91RM9200
müsste gehen

>AT91SAM7X256
könnte auch knapp werden

>AT91SAM9263
eigentlich viel zu stark für diese aufgabe

>AT32UC3A0512
macht die 10MBit

>STR912FAW42
klingt ganz gut - kenn ich aber nicht

Falk

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versteh nicht, was das soll?

Es kommt doch ganz klar auf die Software an, die die Schnittstelle 
befeuert. Die Frage ist genauso wie "Wie lange fährt dein 
Fernsteuerungsauto?"... Na wenn ich langsam fahre, fährt's länger ;)

Natürlich muss die MAC-Einheit im Chip auch zu 100MBit kompatibel sein 
und der Prozessor genug Leistung haben, aber Mikroprozessoren, die schon 
solch ein MAC-Modul eingebaut haben, sind in der Regel schon relative 
High-End Mikroprozessoren.

Dennoch: Hier gibts ein paar Zahlen vom AT32AP7000 mit dem 
vorinstallierten Linux OS:
http://www.linuxabordo.com.br/wiki/index.php?title...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf dem controller wird kein linux etc. laufen sondern 
selbstprogrammiertes... und ich weiß nicht, mit welchem µC + ethernet 
ich diese datenrate realisiert bekomme...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick wrote:
> auf dem controller wird kein linux etc. laufen sondern
> selbstprogrammiertes... und ich weiß nicht, mit welchem µC + ethernet
> ich diese datenrate realisiert bekomme...

Hehe, wenn man mit einem Linux-Kernel drauf schon diesen Durchsatz 
schafft, dann schafft man den "roh" programmiert ganz sicher...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht allein die Hardware entscheidet über die Performance. Ein 
Einfachst-TCP-Stack wie beispielsweise uIP ist überall gleichermassen 
lahm.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da würd ich mir einen nehmen der von vielen firmen angeboten wird...


aber im prinzip müsste jeder dieser µC diesen durchsatz schaffen?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf welche sachen kommt es noch an, ob man eine gewisse Datenrate 
bekommt über Ethernet oder nicht?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
häufig hört man doch, dass man richtig hohe Datenraten gar nicht 
bekommt...

http://www.tcp-ip-koppler.de/pdf/conkit16.pdf  - 4-5 MBit/s

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.