mikrocontroller.net

Forum: Markt ATTiny und RFM12


Autor: Sebastian Becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich überleg gerade ein RFM12 an einem ATTiny45 für so eine Art 
"Fuchjagdsender" zu betreiben. Das Ding soll dann am Ende darauf warten 
das ein bestimmter Code Empfangen wird und in dem Fall selbigen einfach 
nur wieder aussenden.

Meine Frage zuerst: Funktioniert das ganze überhaupt mit dem ATtiny45 
oder wäre der ATtiny2313 da die bessere wahl?

2. Wie sieht das mit der Taktung vom RFM12 aus? Bei den meisten 
Projekten scheint meist der Atmel an einen externen 10Mhz Quarz zu 
setzen. Hat das was mit dem RFM zu tun?

3. Ist es empfehlenswert das ganze über eine 3V Lithium Zelle zu 
betreiben?

Hoffentlich könnt ihr mir da helfen

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Becker wrote:
> Meine Frage zuerst:

Gegenfrage zuerst: Was darf die Auskunft kosten (wo du schon unter Markt 
postest...) ;-)

> Funktioniert das ganze überhaupt mit dem ATtiny45
> oder wäre der ATtiny2313 da die bessere wahl?

Es sollte selbst mit einem tiny25 oder gar tiny12 funktionieren.
>
> 2. Wie sieht das mit der Taktung vom RFM12 aus? Bei den meisten
> Projekten scheint meist der Atmel an einen externen 10Mhz Quarz zu
> setzen. Hat das was mit dem RFM zu tun?

Ja, der RFM12 liefert diesen Takt. So spart man sich den Quarz. Hier 
kann aber auch der interne Oszillator verwendet werden, da kein genauer 
Takt gebraucht wird.

> 3. Ist es empfehlenswert das ganze über eine 3V Lithium Zelle zu
> betreiben?

Der RFM12 zieht recht viel Strom, wenn der Empfänger oder Sender an ist 
(bei mir zusammen mit dem AVR etwa 15mA im Empfangsmodus und etwa 25mA 
beim Senden.)

Autor: Sebastian Becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Args, sorry falsches Topic ;)

Aber danke für die schnelle antwort! Der RFM12 scheint ja dann genau das 
richtige zu sein, trotz des des doch recht großen stroms. Da der jedoch 
nur alle paar Sekunden ein wenig senden muss werde ich einfach mal 
ausprobieren wielange die Batterie macht und evtl ne größere 
reinsetzen... wird aber hoffentlich nicht zu entäuschend sein ;)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Reichweite von dem Ding ist übrigends nicht zu unterschätzen: Mit 
guter Antenne und Sichtverbindung, und vor allem keinem anderen Sender 
auf gleicher Frequenz in der Nähe, kann man 1km ohne allzugroßen Aufwand 
erreichen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du das empirisch getestet oder ist das nur eine Vermutung? Mit 
handelsüblich bestückten RFM12 und einer 16cm Stabantenne komme ich nur 
etwa 100m bei noch zulässigen Übertragungsfehlern.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich ausprobiert. Ich kam bis 700m mit einer Yagi Antenne, mehr 
konnte ich bisher nicht testen, da danach keine Sichtverbindung mehr 
möglich war. Allerdings war die Antenne vernutlich nicht optimal 
abgestimmt, also kann man davon ausgehen, dass mit einer ordentlichen 
Antenne noch mehr möglich ist. Datenrate: 20kBit, Fehlerrate: Nahezu 
Null.

Autor: Sebastian Becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab am We mein Transponder mit einem ATiny2313 an einer 120mAh Zelle 
laufen lassen. Hat (ohne LED ;) ) fast 6 Stunden empfangen (mit 
gelgegentlichem senden). Macht nach meiner Rechnung im Durchschnitt 
20mA. Die beiden AAA die jetzt im Einsatz sind, werd ich wohl nicht 
sobald wechseln müssen, sind mir aber etwas zu groß.
Kennt hier evtl. jemand eine kleinere alternative mit 3V ab 500mAh?

Für alle die es noch interessiert, man konnte das Signal bis zu einer 
Distanz von 150m noch so gut Triangulieren (mit 3 RFM12 jeweils eine 
17cm Kabel Ant) das man die position auf einen 2m Radius genau bestimmen 
(geht sicherlich noch besser).

In dem kleinen Kerl steckt echt mehr als man glaubt, hätt ich nicht 
gedacht als ich den Preis gesehen hab.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.