mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher Microcontroller??


Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich möchte mir eine Schaltung bauen, die beim Einschalten des PCs
zuerst einen Text ins Display schreibt. Anschließend soll es dann die
Steuerung über den Parallelport ermöglichen.

Ich brauche also einen Microcontroller mit 11 Eingängen (für den
PArallelport) und 11 Ausgängen (für das LCD).

Welcher Microcontroller ist für mich geeignet? Wie muss ich die
Schaltung programmieren? Was kostet der Aufwand (Hardware/Software)?

Autor: Malte Bayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie war das mit der Glaskugel?

Welche Steuerung über den Parallelport? Du meinst, nach dem
PowerOn-Text soll über den Parallelport text ins Display geschrieben
werden können?

Habe da mal was mit nem 2313 und einem 4x40 Zeichen DIsplay gewerkelt
vor ein paar Monaten..
Allerdings war das mit RS232 Schnittstelle, also seriell.

Das fertige Programm für den Controller habe ich hier und nen
Anschlussplan muesste ich halt schnell irgendwie im eagle hinpfriemeln
(solche 1mal-projekte bastle ich ohne vorher nen plan zu machen ;)

Der 2313 hat halt einen bestimmten Textblock im eeprom, welcher er nach
dem display init direkt dort anzeigen laesst...
der text im eeprom ist auch per rs232 neu beschreibbar.
Also genau das was du brauchst, nur eben auf rs232 statt parallelport.

wenn du interesse hast sag bescheid (falls ich hier nicht reagiere,
bitte email an mich, bin die naechsten tage wahrscheinlich nicht am
rechner...)

gruss, malte

Autor: Sapero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.atmel.com  such AT89C1051 AT89C2051 AT89C4051 - alle drei haben
15pins I/O , Xtal Bis 24MHz, schnelligkeit bis 2M instructions/sec.

AT89C2051 kostet 1EUR, 4051 kostet 2EUR

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein normales LCD kann man zwar mit 11 Pins ansteuern, aber man kommt
auch mit 6 aus. Du kannst im Prinzip alle Pins des Parallelports
benutzen, aber andererseits kannst Du auch z.B. mit 2 Pins arbeiten,
schließlich kommt es nicht auf Geschwindigkeit an.

Prozessoren gibts es dafür viele, z.B. den ATmega8 von AVR.
Programmieren kann man ihn über eine einfache Schaltung am
Parallelport. Der Prozessor kostet je nach Quelle etwa 4-8 Euro.

Markus

Autor: Merle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Malte Bayer

Kannst du mir den Schaltplan und das programm für
das Projekt mit RS232 schiken oder hier Posten??

Meine e-mailadresse steht e oben.

Gruß
Merle

Autor: ANdreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ganze soll so ablaufen:

Mein LCD soll z.B. den Text

Willkommen
Betriebssystem
wird geladen

anzeigen, gleich nach dem Einschalten des PCs, quasi als PowerOn-Text.
Wenn Windows dann hochgefahren ist, soll das LCD wieder mit dem PC,
also mit dem Parallelport steuerbar sein!

Ich brauche also ein Controller mit 11 Eingängen vom Parallport und 11
Ausgängen für das LCD.

Schon möglich, dass sich das LCD mit nur 6 Lins ansteuern lässt, aber
das wird meiner Meinung nach nur noch komplizierter, da ich mir mit
eines solchen Ansteuerung überhauptnicht auskenne!

Autor: Matthias Hochholzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas!

Das mit der Ansteuerung mit nur 6 Pins ist garnicht so schwer! Schau
Dir mal das Tutorial auf dieser Seite an, da wird das recht gut
beschrieben!
Wenn Dir Assembler zu kompliziert ist, kann ich Dir empfehlen mit
Bascom zu arbeiten!

Hallo Merle!
Wenn ich den Text von Andreas recht verstanden habe, hat er noch gar
kein Programm und wahrscheinlich auch noch kein Schaltplan für sein
Projekt!
Laß mich raten: Du machst gerade das gleiche Projekt und suchst Hilfe
(Hilfe= fertiges Projekt). Copy & Paste sei Dank!

Matthias

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte aber trotzdem gerne eine Ansteuerung mit allen 11 Pins.
Ach ja, man sollte vielleicht erwähnen, dass es sich um ein LCD
handelt, dass NICHT voll kompartibel zum HD44780 ist. Das LCD hat einen
KS0073-Kontroller.

Ich habe es schon vertiggebracht, eine Ansteuerung unter DOS (mit
Qbasic) zu schreiben.

Kann ich den Chip so programmieren, dass er einfach in einer nach mir
festgelegten Reihenfolge bestimmte Pins auf '1' oder '0' setzt?
Mehr brauche ich eigentlich auch nicht.

Wie man das dann programmiert, davon habe ich keine Ahnung! Ich habe
mal in der Schule mit Lattice-Experimentierboards programmiert,
Programmiersprache war ABEL, aber das hier wird wahrscheinlich etwas
ganz anderes sein

Autor: Sapero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Versuch programmieren mit GFA Basic (unter windows 9x).
Das ist Trialwersion, aber kann man damit bis zu 1000 Programmlinien
schreiben. Kann man auch exe Datei erzeugen die laufen mit einen dll.

Ich habe geschrieben in GFABasic ein Programm für programierung
AT89Cx051 direkt von LPT

Download GFA
http://userpage.fu-berlin.de/~alibaba/pc/gfabasic/gfawin.zip
Programmer foto:
http://republika.pl/sapero/images/programator%20wtyczka.jpg
Schaltung: http://republika.pl/sapero/images/Programator.gif
GFA listing (txt): http://republika.pl/sapero/programy/listing.txt
Listing ist mit polnischen kommentaren, das war ein Projekt für meine
Freunde

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich immernoch nicht verstehe:

Beim Tutorial findet man folgende Programmierschaltung:

http://www.mikrocontroller.net/images/avr-schaltplan.gif

Wie muss aber den Controller anschließen, wenn ich einen anderen als
auf dem Schaltplan angegeben Controller verwende??

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen, was der Unterschied zwischen
AT90S8535 und
AT90S8515

ist?

Beide haben doch 4 I/O Bytes.

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie man hier
http://www.atmel.com/dyn/products/param_table.asp?...
unschwer erkennen kann, gibt es einige Unterschiede bei den
Funktionen.

Markus

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich auch Programme, die den Sourcecode am PC simulieren
lassen?

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dir z.B. bei ATMEL das AVR Studio downloadest, kannst du deine
(Assembler) Programme im "Simulator" testen.

Stell dir das abe rnicht so vor, dass du ein "virtuelles LCD" hast,
auf dem dein Text erscheint. Du kannst nur sehen, welche Signal der AVR
wann an seinen Port legt. Ob ein echtes LCD damit was anfangen könnte,
ist eine ganz andere Frage ;-)

MfG

Sebastian

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, ich glaube ich habe es gefunden.
Nur wieso kann ich während der Simulation die Pins (als Eingänge
definiert) nicht auf High setzen?
Unten im Output-Fenster steht dann "IO-View Cannot set value while
target is running"

Autor: Stefan Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Simulation unterbrechen (Pause) dann kannst du das ändern!

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal den Infrarot-Empfänger von Igor Cesko nachgebaut
http://www.cesko.host.sk/IgorPlugUSB/IgorPlug-USB%...
Das besondere: Es arbeitet über eine USB-Schnittstelle.

Dazu hat Igor auch einen ganz simplen Programmer-Schaltplan.

Nun habe ich zuhause noch einen weiteren AT90S2313-10 zumliegen, den
ich als Ersatz bestellt hatte.

Ich wollte nun damit erste Erfahrungen mit dem Programmieren eines
solchen Chips machen, aber mit welchem Programm kann ich den Code über
den Programmer von Igor Cesko in den Microcontroller bekommen?

Und: Kann man den Chip auch unter WinXP programmieren?

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo?
Bitte beantwortet meine vorher gestellte Frage.

Außerdem:
Kann man den Chip so programmieren, dass bei kurzem Betätigen eines
Tasters eine LED 1 Minute anbleibt und danach wieder ausgeht?
Also quasi eine Ausschaltverzögerung...
Wie muss ich denn das in AVR-Studio schreiben??

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi  andreas!

Mit mikrocontrollern kann man fast alles ....;)
Ich hab zwar keine ASM Lösung aber in Basic würde ich das so machen:
(an Port1.1 ist eine LED(1=on,0=off)

port1.1 = on (oder wie man das im jeweiligen Compiler dann eben macht)

for a = 1 to 60
delay 1000ms
next a

port1.1 = off

Nik

Sorry, sieht eher nach pseudo-code aus, aber Basic ist eben nicht
glaich Basic ;-)

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon klar. Mit basic kenn ich mich etwas aus.
Mit welchem Prog mach du denn das?
ich habe zwar schon angefangen etwas mit AVR-Studio zu spielen. Aber
ich habe noch keinen Controller programmiert, da ich mir dafür viel zu
unsicher bin.

Autor: Andreas Flaming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal den Infrarot-Empfänger von Igor Cesko nachgebaut
http://www.cesko.host.sk/IgorPlugUSB/IgorPlug-USB%...
Das besondere: Es arbeitet über eine USB-Schnittstelle.

Dazu hat Igor auch einen ganz simplen Programmer-Schaltplan.

Nun habe ich zuhause noch einen weiteren AT90S2313-10 zumliegen, den
ich als Ersatz bestellt hatte.

Ich wollte nun damit erste Erfahrungen mit dem Programmieren eines
solchen Chips machen, aber mit welchem Programm kann ich den Code über
den Programmer von Igor Cesko in den Microcontroller bekommen?

Und: Kann man den Chip auch unter WinXP programmieren?

Autor: Onno Stittelaar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Well Andreas,

take a good look on Igors site and you will find a programm that will
programm your 2313.

Good Luck,

Onno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.