mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX232 - Kommunikationsprobleme bei schwacher Batterie?


Autor: HWM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe gestern bei der Kommunikation zwischen einem 
myAVR-Experimentierboard (ATMega8, MAX232) und einer Terminal-Emulation 
auf dem PC über COM1 folgendes Problem. Die in der T-Emu empfangenen 
Daten waren teilweise, streckenweise sogar total vermüllt.

Erst nachdem ich dann so ziemlich alles mögliche durchgecheckt hatte und 
entsprechend gefrustet war, habe ich eine neue 9V-Blockbatterie an das 
Board gehängt und siehe da, es funktionierte einwandfrei.

Das merkwürdige ist, dass die "alte" Batterie lt. Multimeter noch 7V 
hatte. Kann es sein, dass der MAX232 (mit 4 x 1uF Kond.) so sensibel auf 
eine etwas schwächer werdende Batterie reagiert? Wenn ja, schon bei 7V? 
Sonstige Verbraucher auf dem Board waren nur ein paar blinkende LED's.


Gruß
HWM

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Multimeter einen Batterie-Messbereich (Mesung unter Last von 
ein paar mA) hat, miss mal damit, ansonsten während die Batterie an der 
Schaltung hängt.

Ausserdem scheint dein MAX232 nicht richtig beschaltet zu sein, laut 
Datenblatt gehören da fünf Kondensatoren hin.

/Ernst

Autor: Farseer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat die Batterie im eingebauten Zustand 7V oder wenn du sie abklemmmst 
und das Mulitmeter dranhältst? Ob 7V ausreichen hängt nicht vom MAX232, 
sondern vom verwendeten Spannungsregler ab sofern du einen verwendest.

Autor: HWM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist dieses Board: http://www.myavr.de/shop/artikel.php?artID=2

Die Batterie hatte im ausgebauten Zustand 7V.

HWM

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MAX232 braucht 5V. Mit <4V macht er garnichts mehr. Das wird dein 
Problem sein.
Lösung: Neue Batterie verwenden.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... Laut Schaltplan ist da ein Brückengleichrichter drinnen: 1.4V 
verlust. Bleiben von den 7V noch 5.6V.
Danach kommt ein 7806 (6V Festspannungsregler). Der kann dann natürlich 
nix mehr regeln.
Mal angenommen, der lässt hinten noch 4.9 V raus.
Danach eine Diode, nochmal 0.7V weg.
Bleiben also 4.2V im besten Fall übrig.
=>Zu wenig für den Max.

Miß mal die Spannung direkt an dessen Versorgungspins, wenn die Batterie 
dran ist.

Ansonsten gönn dir ein Steckernetzteil, 9V ~ Ausgang. Gibts z.B. für ein 
paar cent bei Pollin.

(z.B.:
Steckernetzteil AC-0950
Details >
Eingang 230 V, Ausgang 9 V~/500 mA, Anschlusskabel 1,8 m mit Hohlstecker 
5,5/2,1 mm.
Best.Nr. 350 544

0,65 EUR
)

Autor: Farseer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EIN 7806 ????

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farseer wrote:
> EIN 7806 ????

Jo. Is ja ne Diode danach, d.H. der AVR kriegt 5.3V ab. Geht noch.

Autor: HWM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Euch für die superschnelle Hilfe!

HWM

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.