mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ausgänge über Widerstände zusammenschalten (Statischer Fa


Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine LED Hintergrundbeleuchtung gerne schalten.
Da auf dem Board eh schon ein Inverter 74HC4049 sizt und ich noch 3 der 
Inverter frei habe dachte ich mir das ich auch damit das ganze an/aus 
schalten kann (anstelle eines Transistors).
Dafür dachte ich mir das ich jedem der Ausgänge einen Widerstand 
verpasse und dann zusammenschalte.
Es soll erstmal kein PWM oder sowas werden, also nur an bzw aus und 
natürlich werden alle Eingänge zusammengeschaltet.

Kann das Funktionieren oder besteht die Gefahr das der Chip troz der 
Widerstände abraucht?

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
parallelschalten ist ok, die widerstände kannst du dir sparen, die sind 
ohnehin schon in den 4049 enthalten.

gruss
gerhard

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi: Ein paar mA pro Gate sind drin, aber die Hintergrundbeleuchtung 
eines Text-LCDs mit 100-300mA ist weit jenseits dessen was ein 74HC 
verkraftet. Vergiss es, machs auf die übliche Art.

@gerhard: Wo hat ein 74HC Widerstände am Ausgang?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit 20mA leutet das schon ausreichend Hell und da ich kein exaktes 
Datenblatt habe wollte ich die Hintergrundbeleuchtung auch nicht grillen 
:(
Daher dachte ich wenn der pro Pin mind 6mA kann und laut DB 25mA max/Pin 
sollte ich mit 3 Pins und Widerstand zur begrenzung auf 20mA gut 
auskommen.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst es ja mal versuchen. Wirst wohl ein bischen mit dem Widerstand 
rumprobieren müssen, denn bei hoher Last liefert der Ausgang natürlich 
keine 5V mehr. Kann auch sein, dass es deshalb ohne Widerstand grad 
passt.

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@gerhard: Wo hat ein 74HC Widerstände am Ausgang?
der begriff widerstand ist hier wohl nicht ganz korrekt, genau genommen 
haben hc-gatter eine ausgangsimpedanz die sicher nicht 0 ist sonderns 
sich im bereich von einigen ohm bewegt.

gruss
gerhard

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ gerhard (Gast)

>haben hc-gatter eine ausgangsimpedanz die sicher nicht 0 ist sonderns
>sich im bereich von einigen ohm bewegt.

Eben. So ca. 30 Ohm@5V. Bei 2V sind ca. 100..150 Ohm.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.