mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erfahrungsbericht mit Nordic NRF905 Funktranceiver


Autor: Herrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte mal hier meine Erfahrungen zum Nordic Funktranceiver 
loswerden.


Nach langen fummeln um den Chip auf der Leiterplatte fest zu bekommen (
Habe mir eine Heißluftlötstation von AOYE zugelegt knappe 50€ die Lohnen 
dich echt bereue keine sekunde geht fantastisch aus und einlöten von SMD 
jeglicher art und das Schonend.)

Nun war der Chip drauf und man sollte sich tunlichst an das Beispiel 
Layout im Datenblatt halten.

die Programmierung ist nicht schwer weil man beschränkt sich nur auf 
setzten von Ausgangsports um den Chip in sende oder emfangsmodus zu 
setzten Die 3 Eingangsports AM DR CD sind da um den Funkverkehr zu 
regeln
d.h

AM=Address Match bedeutet wenn er high ist stimmen die zuvor 
eigestellten addressen des Senders und Empfängers überein ist 
vergleichbar wie eine IP Addresse im LAN.Ist diese ungleich so wird zwar 
ein CD Signal auf high gebracht CD=Carried detect,d.h wenn die 
Frequenzen stimmen wird ein Signal empfangen von einer anderen Station 
mit der selben Frequenz.)

Das DR Signal= Data Ready bedeutet das es Daten im Payload gibt und 
abgerufen werden können.

Meine Erfahrungen haben gezeigt das dieser Pin auch High geht wenn der 
AM Pin low ist und natürlich das Payload leer ist weil die Daten erst 
ins Payload geschoben werden wenn die Addressen übereinstimmen.

Um auch daten zu bekommen wo man die Adresse nicht weiß
setzt man die TX/RX Addresse auf 0.
Dann sind alle eintreffenden Daten valid (AM=high) und somit bekommt man 
auch Daten im Payload. Dazu sollte man aber den CRC abstellen weil der 
natürlich invalid ist und man bekommt dan auch wieder einen leeren 
Payload.

Die Einstellungen wie CRC Frequenz usw. im Datenblatt nachzulesen.

werden über SPI übermittelt man kann diese auch auslesen um dies zu 
kontrollieren.

Den Payload RX/TX holt man auch über SPI.

Programmiertechnisch ist es einfach.

wer den Code mal haben will kann sich melden.

Muß ihn natürlich noch schön machen.


Was die Reichweite betrifft kann ich sagen mit der passenden Antenne bei 
mir 1/4 Lambda und Alu grundplatte 15x15cm bekomme ich freie Sicht ca 
2,5Km hin im gebäsue sind ca 60m.

Das ist sehr gut finmde ich es geht aber auch schon mit einen stück 
draht was 1/4 Lambda ist ca 8,2cm glaub ich.

Der Vorteil dieses Chips ist das alles in diesen Chip schon drin ist CRC 
Manchaster Codierung man brauch sich darum nicht zu kümmern.
Desweiteren lässt sich die Funkfrequenz ändern er kann 433MHz,868MHZ und 
915MHz.

Und natürlich der Preis.


Mein Modul hat mich Materialmäßig ca 20€ gekostet.


Wenn interesse besteht würde ich ein Fertig Modul entwickeln ohne MCU.

inclusive Pegelwandler 5V 3,3V

Ich hoffe interesse geweckt zu haben sich mit dem Chip zu beschäftigen.

Habe lange gesucht und jetzt gefunden.

Die anderen Module sind einfach zu teuer.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn Du noch Punkte und Kommata gesetzt , auf wilde Gedankensprünge 
verzichtet hättest, wäre dieser Text vielleicht lesbar geworden.....

Autor: noeppkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche mich schon seit Tagen mit dem Problem nrf905.

Ich bekomme auf der Empfängerseite einfach keinen DR bzw. PayLoad.

Kannst du mir mit Source-Code und eventuell mit 2 Platinen weiterhelfen 
?
Ev. vermute ich fast, dass es am Layout liegt (Obwohl ich mich sehr gut 
an die Vorganben gehalten habe, gerade auch hinsichtlich der Bauteile 
wie Spulen und C's)

noeppkes ...

Autor: Christian Armbruster (noeppkes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier noch meine eMail-Adresse:
c.armbruster at gmx dot net

Danke schon einmal im voraus.

noeppkes ...

Autor: Fasti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@noeppkes: hast du auch auf beiden Boards einen Quarz mit den 
entsprechenden Vorgaben bezüglich Stabilität der Frequenz? Wenn die 
nicht ich glaub es waren unter 25ppm Gesamtstabilität inkl. Alterung, 
Temperatur, etc. hat, dann kann es sein, das die Sende- und 
Empfangsfrequenzen zu weit auseinanderliegen und sich die beiden deshalb 
nicht "hören" können.

Grüße

Fasti

Autor: Herrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also

ich bin gerade dabei die Platinen zu entwickeln für das Funkmodul ohne 
MCU.

Ich habe schon Module gesehen die einen normalen 16Mhz Quartz verbaut 
hatten mit SMD Lötanschluß.

Ich selbst verwende SMD micro Quarze von der Firma Jauch.Sind schön 
klein und haben die Werte.

Die Bauteilgröße ist nicht entscheidend habe mix aus 805 und 604.

Die Drosseln und den 5.6pf (für 868Mhz) bekommt man bei Conrad leider 
bei reichelt den rest. den Nrf905 habe ich von schuricht.

den Source code muß ich erst bereinigen und dokumentieren.

das dauert ein bisschen.

werde mich nochmal melden.

Danke

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herrmann,
ich probiere auch schon ne weile mit dem Modul rum, aber bekomme es 
nicht wirklich zum laufen;(
Könntest du mir bitte auch den Code zum Vergleichen zuschicken?

harry-101 at web punkt de

Schon mal vielen Dank im Vorraus und dir auch noch viel Glück bei deinem 
Projekt

Autor: Christian Armbruster (noeppkes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herrmann,

bist du in der Zwischenzeit weitergekommen mit den nrf905.
Gerad hinsichtlich Source und Platinen ?

noeppkes ...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kannst Du mir bitte Deinen source code zusenden?
Das Layout wäre auch sehr hilfreich.

Besten Dank im Voraus
Michael
info@verbrennerheli.de

Autor: Eberhard A. (0815_bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich lange gesucht hab, muss ich noch loswerden, dass folgende 
Info nicht ganz ideal ausgedrückt ist:

>>Um auch daten zu bekommen wo man die Adresse nicht weiß
>>setzt man die TX/RX Addresse auf 0.

Die Beschreibung von Nordic ist leider auch nicht ganz komplett. Man 
muss nicht die Addresse auf "0" setzen, sondern die "RX/TX-address 
width" und natürlich auch CRC auf Disable. Bei einer 0 Byte langen 
Adresse kommt dann alles, was der Empfänger über die Antenne bekommt.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.