mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lange Leitung am µC- Port und Filter Frage


Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, kurze Frage,

ich muss an zwei µC(AT89C2051)-Ports jeweils eine LED anschließen um 
diverse µC Aktivitäten zu visualisieren. Die Led's werden aber an einem 
mind. 1m langen Kabel angeschlossen also:  µC-Port--1m 
Kabel--Kat.Led/Anode Led--1m Kabel--VCC.

Sollte ich wegen der langen Leitung irgendwelche Entstörmaßnahmen 
treffen um keine Störungen von außen einzufangen(z.B. Kabel verdrillen, 
Filter...)?

Weiters, da ich immer wieder Probleme mit leitungsgebundenen  Störungen 
etc. habe, möchte ich die Schaltung mittels den im Anhang ersichtlichen 
Filter vor hochfrequ. Störungen schützen. Die 5V am Eingang des Filters 
zapfe ich von einer bereits best. Schaltung ab(am 7805 Regler)

Für Spule L5 wird ein SMD Ferrit(2µH) verwendet und für L6 eine Entstör- 
drossel mit 100µH. Der µC bekommt zw. VCC und GND natürlich einen 100nF 
Kerko.

mfg

Manfred

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEDs: 1m Kabel sollte keine Probleme darstellen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ The Devil (devil_86)

>LEDs: 1m Kabel sollte keine Probleme darstellen.

Für die LED sicher nicht, aber für den uC ggf.schon.

@ Manfred Brunni

>Sollte ich wegen der langen Leitung irgendwelche Entstörmaßnahmen
>treffen um keine Störungen von außen einzufangen(z.B. Kabel verdrillen,
>Filter...)?

Verdrille Kabel sind schon mal gut. Den Vorwiderstand würde ich nah am 
uC platzieren. Vielleicht noch 1nF parallel zur LED, auch nah am uC. Das 
sollte fürs Erste genügen.

MfG
Falk

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> Für die LED sicher nicht, aber für den uC ggf.schon.

Sorry, war ein Fehler von mir, hab falsch verglichen....
So wie du sagst: Rv beim µC, Kondensator..ja, kann auch nicht schaden.

Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke erstmals für eure Beiträge.

Also Vorwiderstand nahe am µC und 1nF an der Anschlussklemme der Leds 
(auf Platine), Kabel verdrillen, ok alles klar, werd ich so machen.

Was haltet ihr von der Filtergeschichte? ich möchte auf jedenfall den µC 
vor irgendwelchen Störungen die übers Netz kommen schützen. Diese 
Filterstufe(oben im Anhang) hab ich aus einem Buch unter dem Thema 
"Stromversorgungsfilter im DC Bereich, hab ich aber in der praxis noch 
nie ausgetestet ob's was bringt.

Für weitere Vorschläge/Ausbesserungen bin ich sehr dankbar.

Manfred

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Manfred Brunni (fredl0511)

>Was haltet ihr von der Filtergeschichte? ich möchte auf jedenfall den µC
>vor irgendwelchen Störungen die übers Netz kommen schützen. Diese

Naja, sieht erstmal brauchbar aus. Ob du damit deine EMV-Test bestehst 
muss die Praxis zeigen.

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.