mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik veränderbare Ausgangsfrequenz


Autor: Friedrich Kopp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
zusammengefasst will ich mit einem Mikrokontroller (18F448) eine
Frequenz im Bereich von 0-2KHz ausgeben abhängig von einem Binärwert
0-255. Es hat sich herausgestellt daß dies ganz und gar nicht trivial
ist, wie ursprünglich gedacht. Eine Zeitschleife in der man einen
Zähler entsprechend dekrementiert funktioniert nicht, da die
Periodendauer sich aus 1/f errechnet, was einen hyperbolischen
Frequenzverlauf ergibt(Zähler=1 => F=2KHZ; Zähler=2 =>1KHz!). Verwendet
man die Umkehrfunktion ergeben sich hyperbolische Werte für den
Schleifenzähler. Jetzt könnte man dienZählerwerte zu den 255
Frequenzwerten errechnen und in eine Sprungtabelle im Controller
ablegen. Da ich aber Speicher sparen will, suche ich nach einer anderen
Lösung.
Weiß jemand eine elegantere Vorgehensweise?

Autor: NoName (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne mir weitere Gedanken zu machen.
Sind 256 Byte bei 16k Flashspeicher soviel?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es ganz klar mit Tabelle machen. Du sparst soviel Code, dass
der Platz für die Tabelle dabei wohl fast wieder rausspringt.

Auch von der Geschwindigkeit her gesehen ist das die beste Lösung.

Und Du kannst die Werte genau so legen , wie sie Dir am Besten passen.

@Noname:
es werden wohl eher 512 Byte sein, weil 16-Bit-Werte nötig sein werden.
ABer auch das hält sich in Grenzen ..

Zwischenlösung:
lege eine Tabelle an (16+1 oder 32+1 Werte bieten sich an) und
interpoliere zwischen den Werten linear.

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.