mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik cbi und sbi jedoch mit variablen


Autor: tuxianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
ich wollt ne Steuerung für mein 2 Controller LCD schreiben...wenn eine 
Variable 1 ist soll der nächste befehl übersprungen werden wie macht man 
sowas. bei den Vergleichen geht das ja glaube nur mit srüngen oder? und 
das wärren in meinem fall ziemlich viele, was unpraktich wäre.

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt sbic bzw. sbis "S kip if B it in reg I ster S et / C leared"
Datenblatt hilft....

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übringens hat deinposting wenig zusammenhang mit dem betreff...

Autor: tuxianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry ich habe mich vertippt...ich meinte die befehle:


sbic und sbis und wollte sowas mit Variablen machen...

Autor: tuxianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mal was mit registern probiert...allerdings kommt jetzt egal ob 
ich auf 1 oder display 2schalte immer auf beiden Text...


hier der Code:

.include "m32def.inc"

.def temp1 = r16
.def temp2 = r17
.def temp3 = r18
.def lcdno = r19


           ldi temp1, LOW(RAMEND)      ; LOW-Byte der obersten 
RAM-Adresse
           out SPL, temp1
           ldi temp1, HIGH(RAMEND)     ; HIGH-Byte der obersten 
RAM-Adresse
           out SPH, temp1

           ldi temp1, 0xFF    ; Port D = Ausgang
           out DDRD, temp1

       cbr lcdno, 0
       rcall lcd_init     ; Display initialisieren
       rcall lcd_clear    ; Display löschen
       sbr lcdno, 0
       rcall lcd_init     ; Display initialisieren
           rcall lcd_clear    ; Display löschen


           cbr lcdno, 1
           ldi temp1, 'T'     ; Zeichen anzeigen
           rcall lcd_data

           ldi temp1, 'e'     ; Zeichen anzeigen
           rcall lcd_data

           ldi temp1, 's'     ; Zeichen anzeigen
           rcall lcd_data

           ldi temp1, 't'     ; Zeichen anzeigen
           rcall lcd_data



           ;sbr lcdno, 1
       ;ldi temp1, 'T'     ; Zeichen anzeigen
           ;rcall lcd_data

           ;ldi temp1, 'e'     ; Zeichen anzeigen
           ;rcall lcd_data

           ;ldi temp1, 's'     ; Zeichen anzeigen
           ;rcall lcd_data

           ;ldi temp1, 't'     ; Zeichen anzeigen
           ;rcall lcd_data

loop:
           rjmp loop

.include "lcd-routines.asm"            ; LCD-Routinen werden hier 
eingefügt




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
;;                 LCD-Routinen                ;;
;;                 ============                ;;
;;              (c)andreas-s@web.de            ;;
;;                                             ;;
;; 4bit-Interface                              ;;
;; DB4-DB7:       PD0-PD3                      ;;
;; RS:            PD4                          ;;
;; E:             PD5                          ;;
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


.equ LCD_PORT = PORTD
.equ LCD_DDR  = DDRD
.equ PIN_E    = 5
.equ PIN_E2   = 6
.equ PIN_RS   = 4
.equ XTAL  = 15300000

 ;sendet ein Datenbyte an das LCD
lcd_data:
           mov temp2, temp1             ; "Sicherungskopie" für
                                        ; die Übertragung des 2.Nibbles
           swap temp1                   ; Vertauschen
           andi temp1, 0b00001111       ; oberes Nibble auf Null setzen
           sbr temp1, 1<<PIN_RS         ; entspricht 0b00010000
           out LCD_PORT, temp1          ; ausgeben
           rcall lcd_enable             ; Enable-Routine aufrufen
                                        ; 2. Nibble, kein swap da es 
schon
                                        ; an der richtigen stelle ist
           andi temp2, 0b00001111       ; obere Hälfte auf Null setzen
           sbr temp2, 1<<PIN_RS         ; entspricht 0b00010000
           out LCD_PORT, temp2          ; ausgeben
           rcall lcd_enable             ; Enable-Routine aufrufen
           rcall delay50us              ; Delay-Routine aufrufen
           ret                          ; zurück zum Hauptprogramm


 ; sendet einen Befehl an das LCD

lcd_command:                            ; wie lcd_data, nur RS=0
           mov temp2, temp1
           swap temp1
           andi temp1, 0b00001111
           out LCD_PORT, temp1
           rcall lcd_enable
           andi temp2, 0b00001111
           out LCD_PORT, temp2
           rcall lcd_enable
           rcall delay50us
           ret



 ; erzeugt den Enable-Puls
lcd_enable:
           sbrs lcdno, 1
       sbi LCD_PORT, PIN_E          ; Enable high
       sbrc lcdno, 1
       sbi LCD_PORT, PIN_E2          ; Enable high
           nop                          ; 3 Taktzyklen warten
           nop
           nop
           cbi LCD_PORT, PIN_E          ; Enable wieder low
       cbi LCD_PORT, PIN_E2
           ret
                                ; Und wieder zurück



 ; Pause nach jeder Übertragung
delay50us:                              ; 50us Pause
           ldi  temp1, ( XTAL * 50 / 3 ) / 1000000
delay50us_:
           dec  temp1
           brne delay50us_
           ret                          ; wieder zurück

 ; Längere Pause für manche Befehle
delay5ms:                               ; 5ms Pause
           ldi  temp1, ( XTAL * 5 / 607 ) / 1000
WGLOOP0:   ldi  temp2, $C9
WGLOOP1:   dec  temp2
           brne WGLOOP1
           dec  temp1
           brne WGLOOP0
           ret                          ; wieder zurück 
; wieder zurück

 ; Initialisierung: muss ganz am Anfang des Programms aufgerufen werden
lcd_init:
           ldi   temp1, 0xFF            ; alle Pins am Ausgabeport auf 
Ausgang
           out   LCD_DDR, temp1

           ldi   temp3,6
powerupwait:
           rcall delay5ms
           dec   temp3
           brne  powerupwait
           ldi   temp1,    0b00000011   ; muss 3mal hintereinander 
gesendet
           out   LCD_PORT, temp1        ; werden zur Initialisierung
           rcall lcd_enable             ; 1
           rcall delay5ms
           rcall lcd_enable             ; 2
           rcall delay5ms
           rcall lcd_enable             ; und 3!
           rcall delay5ms
           ldi   temp1, 0b00000010      ; 4bit-Modus einstellen
           out   LCD_PORT, temp1
           rcall lcd_enable
           rcall delay5ms
           ldi   temp1, 0b00101000      ; 4 Bot, 2 Zeilen
           rcall lcd_command
           ldi   temp1, 0b00001100      ; Display on, Cursor off
           rcall lcd_command
           ldi   temp1, 0b00000100      ; endlich fertig
           rcall lcd_command
           ret



 ; Sendet den Befehl zur Löschung des Displays
lcd_clear:
           ldi   temp1, 0b00000001      ; Display löschen
           rcall lcd_command
           rcall delay5ms
           ret

 ; Sendet den Befehl: Cursor Home
lcd_home:
           ldi   temp1, 0b00000010      ; Cursor Home
           rcall lcd_command
           rcall delay5ms
           ret

Autor: tuxianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oik....jetgzt bleibt zur abwechslung mal der Erste balken schwarz und 
egal was ich mache es kommt auf display 2...

Autor: tuxianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwie steht der text jedes mal, wenn ich Strom draufgebe wo anders..

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh sry die befehle heißen "SBRC" und SBRS"

Autor: Flo S. (tuxianer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat sich erledigt...ich habe auch nen neuen Thread mit richtiger 
Überschrift aufgemacht...der hier kann GELÖSCHT werden!!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.