mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blei-Gel-Akkus parallel mit Trenndioden


Autor: The Devil (devil_86)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.GIF
    1.GIF
    7,77 KB, 663 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgendes Problem:

2 (baugleiche) Akkus soll man bekanntlich ja nicht einfach parallel 
zusammenhängen zum Laden und Entladen, da sie sich sonst gegenseitig 
ebenfalls entladen. Nun wird im Wohnwagen- und Schiffswesen da am 
einfachsten mit 2 Dioden ausgeholfen (siehe meine Skizze). Die Dioden 
verhindern, dass sich die Akkus gegenseitig entladen.
Bei meinem Projekt handelt es sich um eine solarbetriebenen Lüftung, 
sprich ein Laderegler, versorgt durch ein Solarpanel, lädt die Akkus und 
stellt gleichzeitig die Lastversorgung sicher. Zur Kapazitätsverdopplung 
will ich nun die Akkus parallel hängen, doch der Laderegler sollte die 
Akkus mit den gleichen Anschlussleitungen laden wie entladen, was aber 
aufgrund der Dioden kaum möglich sein wird, oder?? Anders: Wie kann ich 
die volle Kapazität von beiden Akkus direkt von den Akkus abgreifen??

Thx

Autor: SNT-Opfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werden beide Akkus wegen dem Strom benötigt oder wegen der höheren 
Kapazität ?
Vielleicht könnte man eine Umschaltung realisieren, so das immer ein 
Akku geladen wird, wärend der Zweite den Lüfter versorgt.
Wenn die Ströme im Rahmen bleiben (<16A) kann man das sogar 
energiesparend mit bistabilen Relais aufbauen.
So als Idee....

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur wegen der Kapazität. Der ganze Stumpfsinn ist eigentlich nur aus 
einem Planungsfehler entstanden, prinzipiell funtkioniert die Anlage 
jetzt auch mit einem (12V, 17Ah) Akku, doch den zweiten kann man ja 
nicht versauern lassen :-)
Mehr als 2A werden nicht aus dem Akku gezogen, und das auch nur ca. 1 
Minute und vielleicht 10-20x am Tag, ansonsten im Normalbetrieb rd. 
100mA.
Danke für deinen Vorschlag, es sollte nur so einfach wie möglich sein, 
und das mit den Dioden ist ja prinzipiell nicht schlecht, nur wie gesagt 
lädt wie entlädt der Laderegler die Akkus über die selbe Leitung, und 
das funktioniert mit den Dioden dann halt nicht.

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Akkus gleich gross und alt sind sollte man die eigentlich schon 
auch direkt zusammenbringen können. Eben erstmal langsam mit kleiner 
werdenden Widerständen annähern und dann später am besten nie mehr 
trennen. Ist allerdings mehr ein Bauchgefühl, kann man zumindest mit 
Lipos auch machen, und Pb Akkus halte ich für doch recht robust, und am 
Ende überleben Autobatterien auch eine Starthilffe. (Jaja ich weiss nur 
kurz und mit laufendem Motor, aber trotzdem.) Bei so kleinen Akkus, 
Lasten und  Ladeströmen sollte das nicht so wild sein. -wiebel

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke wiebel;
Ja, die Akkus sind baugleich, wurden zur selben Zeit gekauft. Vielleicht 
probieren wir's mit 'einfach parallel zusammenhängen'. Ansonsten dient 
der zweite halt als Ersatz, falls der erste mal eingeht....

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Akkus parallel hängen, denn wenn du den zweiten nicht 
angeschalten stehen lässt und der erste Akku ist in zwei Jahren kaputt, 
dann kannst du den zweiten gleich mit wegwerfen, denn der ist dann 
sicher auch kaputt durchs herumliegen.

Autor: ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jch denke du kannst zwei baugleiche Bleiakkus parallelschalten. Nach dem 
zusammeschalten fließt einmalig solange ein Ausgleichsstrom bis beide 
exakt die gleiche Spannung haben. Damit dieser Strom nicht zu groß wird, 
sollten beide Akkus vorher getrennt auf 13.8V aufgeladen werden.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert.G: Das ist mir schon klar, das werd ich durch zeitweises 
Umhängen und Wiederaufladen des 2ten Akkus vermeiden.

@Ralf: Ja, danke, das werden wir wahrscheinlich mal versuchen!

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schliess die einfach mit nem 1 Ohm/5Watt Widerstand zusammen und ersetz 
den Widerstand nach nem tag durch einen Draht.

Autor: Udo Z. (Firma: keine) (udoz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

The Devil wrote:
[...]
> Zur Kapazitätsverdopplung
> will ich nun die Akkus parallel hängen, doch der Laderegler sollte die
> Akkus mit den gleichen Anschlussleitungen laden wie entladen, was aber
> aufgrund der Dioden kaum möglich sein wird, oder?? Anders: Wie kann ich
> die volle Kapazität von beiden Akkus direkt von den Akkus abgreifen??

Ich bastele an einem ähnlichen Problem (intelligentes, elektronisches 
Trennrelais). Mein Ansatz bislang: Ladequelle mit einem Akku verbinden. 
Den 2. Akku über MOSFETs (antiseriell) mit dem anderen Akku verbinden. 
MOSFETs vom µC bei Bedarf einschalten lassen.
In der Software wird festgelegt, wann die beiden Akkus verbunden werden 
dürfen. Hauptkriterium in meinem Fall: Spannung an den Akkus.


UdoZ

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Udo:
Ja, auch interessant; das Problem ist bei mir nur, dass die Anlage seit 
ca. 3 Monaten (meines Wissens) einwandfrei läuft, und ich keine 
großartigen Veränderungen machen will...außerdem hab ich bei meinem 
Mega8 keine freien Ports mehr, bzw. es wär sehr viel Arbeit, welche frei 
zu bekommen.
Trotzdem auch ein guter Ansatz von dir!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.