mikrocontroller.net

Forum: Platinen Welchen Laserdrucker benutzt ihr?


Autor: Notenmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welchen Laserdrucker benutzt ihr? Bedruckt ihr Folien oder 
Transparentpapier? Welche Art von Verdichter setzt ihr ein? Tusche? 
Tonerverdichter? Haarlack?

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze Minolta PagePro 6ex für den Druck auf normale OHP Folien, und 
setze keinen Verdichter oder ähnliches ein.

Autor: Christian H. (chris07011985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze den LaserJet 1010 von HP, jetzt allerdings nicht mehr mit 
Originaltoner, funktioniert aber dennoch einwandfrei und die 
Druckergebnisse sind gut. Ich drucke für meine Layouts der Platinen auf 
dem Papier des Magazins "Der Spiegel", klappt ebenfalls wunderbar. 
Andere sagen dass sich auch Reichelt Katalogpapier gut eignet.

Gute Nacht wünscht,
christian

Autor: Notenmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhm, ich meinte jetzt eher zum Belichten und nicht zum Direktverfahren, 
hihi...

Autor: Christian H. (chris07011985)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay sorry, bin neu hier und hatte das aus deinem beitrag nicht 
herausgelesen...

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laserjet4, normales Papier, keinerlei Nachbehandlung.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Epson C1100, Normalpapier, Rapsöl.

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laserjet 5L - Reicheltpapier :)

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP LaserJet 1022: indirektverfahren, 0.2mm möglich, null verzug

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze einen Samsung CLP500. Die Deckung reicht i.d.R. aus aber ich 
gehe jetzt dazu ueber die Vorlagen doppelt zu drucken und dann die 
Vorlage zu verkleben, das Ergebnis ist so fast vollkommen 
lichtundurchlaessig. Eine halbe Minute laenger belichten sollte man 
durch die doppelte Folie dann allerdings.

Ich habe mal Normalpapier + Pausklar ausprobiert das Ergebnis konnte 
mich allerdings nicht ueberzeugen. Transparenzpapier will ich bei Zeiten 
auch mal ausprobieren.

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP4050DTN auf Papier fuer Technische Zeichner (Transparentpapier) von 
McPaper. Deckung ist zwar nicht tiefschwarz aber funktioniert super. 
Tonerverdichter bringt bei dem Toner 0,nix.
Leiterbahnbreite die bei mir funktioniert sind 10mil. Abstand auch 
10mil.

cu Tarzanwiejane

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP Laserjet 4 mit Pauspapier aus dem Zeichenbedarf.
Exellente Ergebnisse, aber nur mit Orginal HP-Toner.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze liber Tintenstrahldrucker um auf Transparentfolie zu drucken - 
die Deckkraft ist deutlich höher als bei Lasern.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brother HL1660e oder Brother HL2030, auf Zweckform Transparent 3491, 
Verdichtet mit ALDI-Deo-Spray. Belichtet mit Nasentoaster vor 
Bilderrahmen. 0,3 kein Problem, 0,2 möglich, aber nicht reproduzierbar.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
St. Gr. wrote:
> setze keinen Verdichter oder ähnliches ein.
Ebeso mit einem PP10(PrintPartner) von Fujitsu

Autor: J. S. (munk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lexmark Optra S 1255 + Nachfülltoner + Zweckform 3491, Belichtung via 
Glockengrill. Lichtdichtheit lässt zu wünschen übrig. Solvent50 als 
Tonerverdichter funktioniert leider nicht, ist irgendwie zu scharf, d.h. 
Toner + Layout schwimmt davon.

Autor: Platinenbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar keinen Laserdrucker mehr.
Habe den Krampf satt, das Gefummerl mit Transparentpapier, 
Skaliereungsfaktoren etc..
Jetzt steht n Canon Pixma ip4300 hier und der bekommt für seine 
problemlose und hervorragende Arbeit regelmäßig seine Streicheleinheiten 
;-)

Hier stehen jetzt 2 HP- Laserjets 4P rum incl einer halben 
Tonernachfüllflasche. Wer haben will.... Angebot.
Tonerkassetten  müssen nachgefüllt werden, drucken aber noch.

Platinenbauer

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir klappt es mit diesen aber irgendwie gar nicht. Wie machst Du 
dass, das es funktioniert? Schwarz, braun oder rot drucken? Photoshop?

Autor: Platinenbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jim,

ist zwar hier OT  ..

ich stelle die Druckausgabe auf schwarz, keine farbe. Dann die 
Auflösung auf Fotohochglanzpapier und maximaler Auflösung.

Sollte funktionieren.

Gruß
Platinenbauer

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was für eine Folie? Inkjet oder Laser?

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jim,

natürlich Inkjetfolie. Gibts bei Ibäh zu 50 Blatt und nennt sich Geha 
Inkjet F02 und der Verkäufer hätte gern dann  so um die 13 Teuro von 
dir...

schick ne mail, wenns immer noch nicht klappt, bin jetzt reg.

Platinenbauer

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kyocera FS-1700+, braucht aber Tusche zum Nachverdichten. 0.1 mm 
reproduzierbar möglich.

Autor: Joerg Wolfram (joergwolfram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze Thermotransfer (Tektronix Phaser 220i) mit schwarzem Farbband 
und passender OHP-Folie. Dichte finde ich optimal, allerdings zerkratzt 
die Schicht sehr schnell wenn man nicht aupfasst.

Gruß Jörg

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beleichten: HP Laserjet 6p mit "Reichelt billig" Toner auf 
Transparentpappier (Typenbezeichnung gerade nicht zu hand). 
Tonerverdichter von Conrad

Bei Tonertranfsvermethode gleicher Drucker, gleiches Pappier. Lässt sich 
wunderbar IN EINEM STÜCK von der Leiterplatte abziehen!

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit was lößt du dein Papier auf beim Laminieren?

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit was lößt du dein Papier auf beim Laminieren?

garnicht! Nachdem ich den Toner übertragen habe ziehe ich das Pappier im 
"noch heißen" Zustand ab. Auf der Pappier bleibt fast nichts an Toner 
zurück. Achso, ich nutze keine Laminator sondern ein altmodisches 
Bügeleisen.

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP Laserjet 1005 mit Folie von Conrad 970700.
Drucker eingestellt auf Papierart "Karton" ergibt die beste Deckung bei 
großen Flächen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.