mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik verstärkungsfaktor für led lichtorgel


Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gestern einige RGB-LEDs bekommen und hab ein bisschen damit 
rumgespielt. Im Anhang befindet sich ein kleiner Aufbau zu meiner "LED 
Lichtorgel". Ein Audio Signal kommt rein, wird verstärkt und auf der LED 
ausgegeben. Es funktioniert auch schon in ansätzen nur ist der 
Verstärkungsfaktor nicht besonders toll, bei voller Lautstärke klappt es 
erst. Mit einer Darlington-Schaltung wäre die Verstärkung aber noch 
höher, vielleicht zu hoch, (900*900~~). Gibts noch ne möglichkeit?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Philipp Karbach (Gast)

>Habe gestern einige RGB-LEDs bekommen und hab ein bisschen damit
>rumgespielt. Im Anhang befindet sich ein kleiner Aufbau zu meiner "LED
>Lichtorgel". Ein Audio Signal kommt rein, wird verstärkt und auf der LED
>ausgegeben. Es funktioniert auch schon in ansätzen nur ist der

Nun, was für ein Audiosignal ist es denn? Wieviel mV Peak-Peak?

Der Aufbau ist schon ganz ok, allerdings würde ich noch einen 
Gegenkopplungswiderstand in die Emitterleitung bauen, damit der 
Transistor besser als Stromquelle arbeitet. Dann kann man nämlich auch 
deinen R1 weglassen und die Ansteuerung wird wesentlich besser.

Mach mal 100 Ohm zwischen Emitter und Masse, mit dem Poti stellst du 
dann auf ca. 0,5mA Kollerktorstrom ein (LED rausmachen und Messgerät 
einschleifen). Dann sollte es besser klappen. Wenn sie noch zu 
unempfindlich sein sollte, musst du R1 (was dann zwischen Emitter und 
Masse liegt) verringern.

MFG
Falk

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peak-To-Peak höchstens 500mV wenns hochkommt (Discman/Radio ohne 
Zwischenverstärker). Aber die Vorschläge hören sich gut an :). Ich denke 
ich probiere das gleich mal aus!

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal danke dein tipp war schon gut, leider ist die verstärkung immer 
noch nicht allzutoll, der eingangspegel muss schon relativ groß sein 
damit die led sich regt. Höchstwahrscheinlich muss ich noch eine zweite 
stufe vor die led schalten sonst klappt das nicht ganz so wie es soll.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass dein Audiosignal, welches du einspeist unter dem 
Eingangswiderstand deiner Schaltung ( kleiner als R2/2 parallel r_be) 
zusammenbricht und den Basisstrom nicht aufbringen kann? Ich würde den 
Eingangswiderstand je nach Transistor in der Größenordung von 1kOhm 
vermuten..
Weil
>Peak-To-Peak höchstens 500mV wenns hochkomm
hört sich nach Chinch oder sowas an, die haben doch auch nen relativ 
hohen Innenwiderstand.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein stinknormaler klinkenstecker, was kann ich denn tun wenn das 
signal nicht ausreicht um den basisstrom zu bringen? Vorverstärken?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.