mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wirkleistung messen max 200W@230V


Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte mit einen AVR die Wirkleistung einer mitt 230V Netzspannung 
betriebenen Schaltung messen.

Weicht die Netzspannung stark von den 230V ab? Oder kann man die als 
konstant annehmen?
Wenn nein was empfehlt ihr zur Spannungsmessung.

Zur Strommessung dachte ich an einen Stromwandler, den ich mit einem 
Widerstand belaste. Leider finde ich nirgends Stromwandler im Bereich 
von 1A.
Kann mir da jemand eine Bezugsquelle nennen?
Oder gibts brauchbare Alternativen?

Ich brauche in jedem Fall eine galvanische Trennung.

Danke schonmal
MfG Josef

Autor: Chrisi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage hast Du ja selber schon konkret gestellt: Du willst die 
WIRKleistung messen. Somit MUSST Du die Spannung mit messen (müßtest 
auch für die Scheinleistung, weil die wirklich zwischen 220-240Volt 
schwankt, je nach Tageszeit und Blockbuster im Fernsehen... also nicht 
nur theoretisch).

Insofern kannst Du getrost auf den Stromwandler verzichten und direkt an 
einem Shunt (+ Sicherung) messen.

Bitte bedenke, dass Du galvanisch gekoppelt an 230V gehst. Da stehen 
einem schnell Die Haare zu Berge. Ein Trenntrafo wäre zu empfehlen. 
Nicht, damit Du hinlangen kannst, sondern zur erhöhten Sicherheit.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Galvanisch trennen ist relativ aufwendig:
Trafos funktionieren nicht immer, da auch ein DC Anteil enthalten sein 
kann. Wenn man also wirklich die echte Wirkleistung messen möchte, dann 
benötigt man entweder eine verzerrungsfreie analoge galvanische 
Trennung, oder man AD wandelt die Spannungen auf Netzpotential und 
überträgt die digitalen Daten, oder aber man lässt den AVR auf 
Netzpotential artbeiten und überträgt nur das Endergebnis (z.B. per 
UART) über einen Optokoppler.
Außerdem sollte man bedenken: Selbst wenn du nur 200W messen willst, es 
kann trotzdem zu einem Fehler kommen, und so können kurzzeitig >100A 
fließen.

Insgesamt ein nicht ganz einfaches Projekt, vor allem wenn das ganze am 
Ende ordentlich (und vorschriftsgemäß) sein soll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.