mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega32 -> 644


Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich will upgraden und bevor ich mich an das neu compilieren meiner 
großen Anwendung wagte, wolllte ich einen einfachen Test laufen lassen 
und eine LED blinken lassen.
Im 32er klappts, doch wenn ich das dann mit WinAVR (akt. Version) für 
den 644er compiliere und programmiere, passiert nichts. Die Fusebits 
kann ich aber setzen und habe ich auch einiges ausprobiert (internen 
Teiler/Taktausgabe usw.). Das klappt wohl alles. Nur meine LED blinkt 
nicht.
Irgendeinen groben Schnitzer übersehen?
#include <avr/io.h>
#include <util/delay.h>    // definiert _delay_ms() 

// wartet ms Millisekunden
void delay_ms(uint16_t ms)
{
  for(uint16_t t=0; t<=ms; t++)
  _delay_ms(1); 
}

void main()
{
  unsigned int i;

  DDRB = 0xFF;              // PORTB als Ausgang
  for (i=0; i<5; i++)
  {
    PORTB = PINB ^ ( 1 << PB0 );    // LED an PB0 umschalten
    delay_ms (1000);
    PORTB = PINB ^ ( 1 << PB0 );    // LED an PB0 umschalten
    delay_ms (1000);
  }  
}

Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. schlägt der Watchdog zu, der wohl bei einigen (oder sogar allen) 
von Haus aus aktiviert ist.
Hat mich auch schonmal reingelegt. :)
void WDT_off(void)
{
  uint8_t sreg = SREG;
  CLI();
  WDR();
  /* Clear WDRF in MCUSR */
  MCUSR &= ~(1<<WDRF);
  /* Write logical one to WDCE and WDE */
  /* Keep old prescaler setting to prevent unintentional time-out */
  WDTCSR |= (1<<WDCE) | (1<<WDE);
  /* Turn off WDT */
  WDTCSR = 0x00;
  SREG = sreg;
}

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal die Appnote AVR505 
(http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...)
an. Da steht, was beim Wechsel zu beachten ist.

Bei pinkompatiblen µCs gibt ATMEL eigentlich immer eine solche Migration 
Note raus, so dass der erste Weg einen auf die ATMEL-Homepage führen 
sollte...

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Argh!

Das hat man davon, wenn man so "neue" µCs nutzt: Die Programmer 
unterstützen das nicht richtig. Ich hatte schon danach gefragt 
(Beitrag "ATmega644 programmieren") und dachte, mit Bascom mein 
Glück gefunden zu haben. Aber nein, Bascom macht den Fehler. Mit der 
gepatchten PonyProg Version geht's. So ein ...

Also: Danke.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum benutzt du nicht einfach avrdude?

Autor: malt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kriege meinen 644 auch nicht zum Laufen. Benutze AVRStudio (neueste 
Version) mit AVRISP mkII. Zugriff auf Ports geht nicht aber UART geht 
seltsamerweise. Kann nichts über Ports einlesen oder ausgeben. Auf die 
interenen Pullups reagiert er aber. Was ist denn da los?

Aus der Appnote werde ich auch nicht schlau. Wenn ich als Device den 644 
angebe, müsste doch alles korrekt sein. Was soll man denn da noch 
beachten?

Gruß
Malte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.