mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nulldurchgang erkennen


Autor: Joachim Sick (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Es ist soweit ich wage mich nun auch an ein (zumindest für mich) etwas 
grösseres Projekt, eine Steuerung für`s Terrarium. Dazu möchte ich 
mehrere Steckdosen Dimmen bzw mit einem mikrocontroller schalten, dafür 
muss ich ja den Nulldurchgang detektieren...

Ich habe mich jetzt mehrere Tage im Internet umgeschaut und mir eine 
Schaltung für den Steuerungsteil zusammengefrickelt.

hab mir das so gedacht :
Wenn der Sinus durch Null läuft löst der Optokoppluer einen Interrupt 
aus, Ich kann eine bestimmte Zeit warten und dann einen Triac auf dem 
Leistungsteil (über JP1 mit der Steuerung verbunden) zünden. Da ich das 
so aber noch nirgends gesehen habe wollte ich fragen ob meine Schaltung 
so überhaupt funktionieren kann. Ausserdem weiss ich nicht was mit Pin6 
des Optokopplers passieren muss, welcher im Moment noch in der Luft 
hängt.

habe die Schaltung als Pdf angehängt.


mfg

Joachim

Autor: Kai R. (k2r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp müsste so funktioneren, ha'm wir vor jahren auch so gemacht. Wegen 
deem offenen Pin: Schau mal ins Datenblatt....

Autor: Joachim Sick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 6 ist die Basis des Transistors, müsste ja demnach an Vcc ?

Joachim

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bloß nicht an Vcc! Damit bringst Du den Transistor um!
Für Deine Anwendung lass Pin 6 ruhig offen.
Ansonsten, wozu er wie beschaltet wird, siehe
http://www.tranzistoare.ro/datasheets/400/236235_DS.pdf
Seite 6.

Gruß Johannes

Autor: Joachim Sick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Danke....

hab jetzt noch ne Weile rumgesucht, komm aber nicht drauf wie ich R2, 
den vor der Led vom Optokoppler, ausrechne. Die Led braucht laut 
datenblatt 1,2 Volt, hab aber keine Ahnung wie man auf R2 kommt...

Joachim

Autor: RAY (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Trafo hat 9V AC: also bekommst Du nach dem gleichrichten ca.
9V * 1,41 - 1,4V = 11,3V
Davon geht jetzt noch die LED im Koppler ab 11,3V-1,2V = 10,1V
Jetzt brauchst Du den Strom durch die LED im Koppler - sagen wir mal 
10mA (kenn den 4N32 nicht, musst u selbst nochmal im Datenblatt 
schauen).

Nach Ohm gilt R=U/I also 10V/10mA = 1000R

Autor: Joachim Sick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke !
Das war eigentlich auch mein Ansatz aber ich war mir nicht sicher weil 
ich keinen Strom für die LED gefunden habe, hab jetzt aber nochmal genau 
das Datenblatt Studiert und es müssten tatsächlich 10 mA sein.

Joachim

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum eigentlich so kompliziert ich hab das mit ner zdiode noch ner 
diode 2 widerständen und nem c als sicherheit gelöst

gruss sven

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du die Vorzüge einer "galvanischen Trennung"??

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht schon wieder.

Autor: Capitän Ahab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Schaltung sieht auf den ersten Blick gut aus, auf den zweiten Blick 
hat sie aber einen gewissen Pferdefuss:

1. Kann der Trafo eine gewisse Phasenverschiebung zwischen Primär und 
Sekundärwicklung haben.

2. Durch die Sende-LED des Optokopplers fließt ein gleichgerichteter 
Sinus-Strom. Diese Optokoppler haben einen sehr stark toleranzbehafteten 
und Temperaturabhängigen Übersetzungsfaktor.

Dieser Ubersetzungsfaktor (ein besseres Wort weiss ich im Moment nicht) 
im Reichelt-Katalog CTR(%) genannt liegt beim 4N35 bei 100%.
Um also die Spannung am Eingang des Schmittriggers 74HC14 unter V low zu 
ziehen (2,5V bei HC?) müssten Primärseitig auch 2,5mA fließen
Dardurch kann es sein, das du den Nulldurchgang nicht exakt erwischt.

Es kann natürlich sein, das deine Schaltung davon nicht beinträchtigt 
wird.

Ansonsten R1 auf etwa 10K erhöhen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.