mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik T6963C Beispielprogramm mit Bascom


Autor: Kai Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, gibts da irgendwas für bascom? ich finde nur direkt
assembler...wer kann helfen?

besten dank

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin gerade dabei ein GLCD dieses Types mit BAscom zu proggen.

Wo genau liegt dein Problem? Der Controller und Commands werden doch
extra unterstützt.

Mfg

Dirk

Autor: Kai Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, also ich such da so eine art tutorial oder so, also praktische
beispiele......

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das T6963v3.bas Sampleprogramm beschreibt doch alles.

Bernd

Autor: Kai Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut zu wissen, dass es sowas gibt *gg
ich les da mal die nächsten tage. besten dank für den hinweis

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch http://www.mcselec.com/applicat.htm vergessen.

Dort sind Appl.Notes auch mit dem Grafikkontroller dabei.

Bernd

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin auch dabei so ein GLCD mit Bascom anzusteuern.... Ich wollte
Fragen ob jemand schon positive Erfolge hatte....

Mfg

Dirk

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, klar

Funktioniert fas Problemlos (ATMEGA128 und 8515).
Nur bei laufenden Interruptroutinen gibt es manchmal wirre Zeichen bei
der Textausgabe.



Bernd

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie hast du das mit der negativen spannung gelöst? ist doch richtig, daß
die für das display gebraucht wird, oder? hast du bilder oder so davon?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Marc du hast Recht du braucht fuer die Kontrastspannung eine negative
Spannung. Ich habe dafuer ein MAX232 (jetzt Max202) genommen.


Mfg

Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal Hi ;)

@Bernd: Welche Bascom Version nutzt du?

Ich benutze noch die 1.11.7.3 und irgendwie will mein LCD nix machen
:/

Benutzt du schon die x.xx.x.4 Version?


Mfg

Dirk

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze xx.3 und xx.4, die Display funktionieren aber schon seit
einigen Versionen.

Einige Display's bringen ihre eigen negative Spannung für Kontrast
schon mit, es wird nur noch ein Poti benötigt (Powertip PG-240128A).

Die Kontrastspannung kann bei einigen Displays bis zu -18V betragen.
Als Tip stand mal irgendwo was von 2 9V-Blockbatterien in Reihe zu
schalten um die Funktion des Display zu überprüfen. Manchmal reichen
die -10V einer Ladungspumpe nicht aus.
Ich habe auch schon DC-DC Wandler als Spannungsquelle eingebaut (+5V
nach +-15 Volt ergibt bis zu 30 Volt).


Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.