mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Facharbeit und die Probleme


Autor: Andreas Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen
ich befinde mich grad in der ausbildung als tech. assistent für
informatik an einer Berufsfachschule.
In diesem Jahr müss ich eine Facharbeit abgeben und da ich durch meine
ausbildung ein großer fan von µC´s geworden bin hab ich mich folgendes
Thema "ausgesucht" (nocht nicht fest). :
Ich möchte mit einem µC (Atmel Mega128 hab ich gedacht) eine festplatte
ansteuern und zwar soll sie Daten die von einem A/D Wandler kommen auf
die Festplatte schreiben und andersrum auch wieder ausgeben bzw an eine
USB Schnittstelle

Jetzt meine Fragen:
1. Ist der Chip der richtige
2. Hat das jemand schon mal gemacht (wenn ja ob er bereit wäre mir zu
helfen

Ich hab leider bis jetzt nur mit einem 8051 das vergnügen gehabt,
deswegen will ich noch wissen ob der umstieg auf einen andren chip
schwiriger ist

Vielen Dank im voraus
BTW: geniale Seite

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

ich denke, der Chip ist ok wenn auch etwas oversized. Ein Mega16 oder
Mega32 würde da auch schon reichen, selbst wenn du in einer Hochsprache
wie C programmierst. Jedenfalls hast du beim ATMega128 genug Speicher,
kannst also problemlos auch noch ein komplettes Filesystem
implementieren.

Ich hab mal mit nem PIC16F877 eine Festplatte angesteuert (nur
auslesen), das ist eigentlich kein Problem. Umgekehrt sollte das
beschreiben in der gleichen Art und Weise möglich sein.

Thorsten

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

www.yampp.com ... die benutzen Atmega128L. Die Daten werden per Usb vom
PC aus uebertragen. Der Sourcecode ist in C und ist Public.

MIS ist der Softwareschreiber und ist sehr hilfsbereit. Leider benutzen
Sie ein eigenes Filesystem, aber die meisten Sachen kannste Dir da
abschaun.

Mfg

Dirk

Autor: Andre Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal den Cypress EZ-USB AN2131 an, da hast du einen fixen
8051-Clone mit integrierter USB Schnittstelle.

Gruss

Andre

Autor: Andreas Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die vielen tips
am besten gefällt mir jetzt der vorschlag von andr adrian
jedoch weiß ich nicht genau ob der chip die power hat daten von einem
a/d wandler zu holen und praktisch "on-the-fly" auf die platte zu
schreiben
wäre noch für infos dankbar

Autor: Andre Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

kommt darauf an wie schnell der AD-Wandler wandeln muß :-) Aber so
100kByte pro Sekunde sollte ein AVR schon auf die Platte bringen können
wenn er nicht viel mit dem Dateisystem herumfurwerken muß.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.