mikrocontroller.net

Forum: Platinen Sprühätzanlage HW 2007


Autor: Geiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bevor jetzt jeder laut aufschreit: "Es gibt schon genügend Artikel, ich 
soll nicht so faul sein und suchen, etc." Natürlich habe ich zu erst im 
Forum gesucht. Leider ist der letzte Eintrag auch schon ein halbs Jahr 
her.

Meine Frage: Hat jemand in der letzten Zeit eine Sprühätzanlage bei HW 
electronics gekauft? Wie waren die Eindrücke? Hat der Hersteller seinen 
Maschinen verbessert? Die Käufer aus dem Jahr 2005 waren ja nicht gerade 
begeistert.

Ich muss relativ viele Platinen herstellen, aber das Budget ist klein. 
Die ISEL Spühätzanlage ist leider sehr teuer. Habe bisher mit dem 
Ätzgerät 1 von ProMa geätzt. Das Ätzmittel Natriumpersulfat geht mir auf 
die Nerven. Eisen-III-Chlorid soll es nun werden. Interessiere mich für 
die HWE-SA2/DE, also die Maschine für doppelseitige Platinen.


Würde mich über Informationen zu Erfahrungen freuen.
Danke

Sebastian

Autor: Frank W. (frally)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

hab mal ein Ätzsetz zusammen gestellt, das aus drei Behältern besteht, 
wobei der eigentliche Ätzvorgang mit Salzsäure und Wasserstoffperoxid 
stattfindet. Ist besser als EisenIIIchorid oder Natriumpersulfat.

Die Ätzzeit beträgt je nach Mischungsverhältnis von einer bis 3 Minuten.

Du brauchst auch kein spezielles Ätzgerät mit Heizung o.ä.

Allerdings solltest du es im Freien machen (Chlorgas=giftig) und dann 
nur mit entsprechender Schutzausrüstung (Schutzbrille und Handschuhe).

Autor: Elko *.* (elko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

ich habe noch eine gebrauchte Sprühätzanlage abzugeben ist aber von 
Bungard,
bei Interesse hier posten oder E Mail

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Geiger,

hab so ein Teil für zwei Seiten Ätzung. Ist sehr Schulbubenhaft 
aufgebaut -also keinesfalls empfehlenswert!

Einige Eindrücke von "meiner":

Sägekanten an allen Profilen wurden offenbar mit der Hansäge erledigt, 
teilweise schief, sehr grob und nie entgratet.´
Unwucht der Sprührohre sehr groß. An meiner Anlage bis zu 3mm
Konstruktive Fehler am Deckel - im Betrieb nie ganz dicht, 
Ätzflüssigkeit läuft seitlich außen am Aquaruim herunter und in die sehr 
verschachtelten aufgeklebten Außenprofile - reinigung unmöglich.
Schalter am Steuergerät oben angebracht. Beim abheben des Deckels tropft 
(wenn man nicht gleich drauf schaut) Ätzmittel direkt auf die 
Metallkippschalter.....
Stecker sowie Lötstellen der Kabel am Deckel (zu den Motoren) nicht 
verklebt also undicht, was sich sehr negativ beim reinigen auswirkt.
Durch die Unwucht der Sprührohre lösen sich die Verklebungen an den 
Motorkapseln - Ätzmittel dringt zu den Motoren durch (hab ich erst 
gesehen nachdem ein Motor wegen Lagerschaden (siehe Unwucht) defekt war.
Brüchige Kabelisolation der Motorkabel (entweder sind die verwendeten 
Kabel nicht Ätzmittelbeständig oder sie vertragen den Sekundenkleber 
nicht mit dem sie auf dem Deckel angeklebt wurden)

Also, spar Dir das Geld und bau Dir lieber selber sowas! Alle Mat. die 
Du dafür brauchst, findest Du eh im Baumarkt (die HWE besteht auch nur 
aus Baumarktzutaten!)

Meine Anlage ist mittlerweilen kaputt, und ich wünschte ich hätt sie 
damals nach dem auspacken gleich wieder zurückgeschickt.

Vom Prinzip her ist die Anlage schon OK. Nur die Qualität der 
Verarbeitung, und manche bauliche Lösungen sind leider absolut 
inakzeptabel.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.