mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LEDs white 10mm anschließen


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,
also ich habe hier 50 LEDs de Farbe weiß im 10mm Gehäuse
und würde diese gerne verschalten. Und zwar so, dass alle entweder an, 
oder aus sind. Also KEINE Einzelansteuerung.

Die LEDs sollen ersatzweise in eine Halogenlampe gesetzt werden, deren
Trafo folgende Spannungswerte hat:
Output ~12V
max. 35W

So Gleichrichter habe ich, LEDs und alles andere eigentlich auch.
Nur die Ahnung wie ich die verschalten soll fehlt :)

Daten der LEDs:
Forward Voltage: Vf=3,4-3,8V
Forward Current: If=20-25mA
Forward Current peak: Ifp=120mA
Power Dissipation: 100mW
Reverse Current: Ir=5mA
Reverse Voltage: Vr=5?

Ich hatte mir so was in der Art gedacht:
Trafo->Gleichrichter->Widerstand->LEDs
um auf ungefähre 12V zukommen immer 3 in Reihe,
parallel zu den nächsten 3 in Reihe.....
und das solange, wie ich unter der max lieferbaren Leistung vom Trafo 
bleibe, oder bis ich alle 50LEDs verbaut habe :)

Wie würdet ihr das verschalten ??

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne großen elektronischen "Schnickschnack" kannst du das so machen. 
Brauchst du 17 Widerstände. Allerdings bringt ein Halogentrafo oft nur 
knapp über 11 Volt, womit es mit 3 LEDs schon eng wird.
Alternative: höhere Spannung

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal messen ob der Trafo tatsächlich 12V hat. Es sollten 4 LED in 
Reihe gehen, da die Spitzenspannung höher ist, und ein 33 Ohm in Serie.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Leerlaufspannung ist bei 12,1V
eventuell müsste ich dann also nur 2 in reihe mit einem widerstand 
parallel zu anderen .... ?

also so:
R-LED-LED
R-LED-LED
...

oder was meint ihr ?

Autor: Chrisi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichrichter weglassen, das bringt nochmal 1.4V und dann:

Mehrere solcher Zweige parallel:

      +--aLEDk--+--aLEDk--+--aLEDk--+
+--R--|         |         |         |--+
      +--kLEDa--+--kLEDa--+--kLEDa--+

Also die Dioden paarweise in Serie und antiparallel, da gibt's keinerlei 
Probleme mit zu hohen Sperrspannungen.

Wenn der Trafo ein 50Hz-Typ ist, dann ist die Spitzenspannung eh noch 
höher, also sollten 3 LEDs in Serie sicher gehen, ich denke sogar 4.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEDs an ungeglätteter Gleichspannung (gleichgerichtete Wechselspannung) 
bringen pulsierendes Licht, was bei vielen Menschen für Kopfschmerzen 
sorgt.

Ich würde daher eine Spannungsverdopplung mit 2 Dioden und 2 Elkos 
einsetzen (Leerlaufspannung etwa 33V) und 7 Gruppen zu 7 LEDs (UF etwa 
25V) und je einem 390 Ohm-Widerstand betreiben. Damit bekommen die LEDs 
knapp 20mA, was ein guter Kompromiss zwischen Helligkeit und Lebensdauer 
ist. Denn betreibt man die LEDs am Limit, dann leben sie nicht 
allzulange.

...

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,
danke für die ganzen Anregungen...
Am meisten interessiert mich die Variante vom Hannes Lux.

Wie würde denn so eine Spannungsverdopplung aussehen ??

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel wrote:

> Wie würde denn so eine Spannungsverdopplung aussehen ??

Das sind zwei stinknormale aufeinandergesetzte Einweggleichrichtungen.

...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>LEDs an ungeglätteter Gleichspannung (gleichgerichtete Wechselspannung)
>bringen pulsierendes Licht, was bei vielen Menschen für Kopfschmerzen
>sorgt.

Wenn man die "Plus"-LED und die "Minus"-LED nah zueinander montiert, 
dann flimmert das gemeinsam emitterte Licht nicht mehr so.

Bei den kondensatorlosen Lösungen fliessen recht hohe Spitzenströme, die 
müsste man bei der Berechnung des Vorwiderstands berücksichtigen.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas wirtschaftlicher dürfte die Gisper-Kaskade sein, die in elektor 
veröffentlicht wurde. Das I-Net gibt dazu nur noch was ähnliches her:
http://www.reinertrimborn.de/htm/kaskade.htm.

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.