mikrocontroller.net

Forum: Offtopic DIY Homepage -> wo was wie ;)


Autor: pay.c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

ich freunde mich so langsam mit der Idee an, eine kleine HP zu eröffnen, 
um meine langsam überquellenden DIY-Ordner mal durch zu strukturieren 
und andererseits meine Erfahrungen zu teilen (damit man nicht den 
gleichen Schmarrn macht wie ich. ;) ). Jetzt stehen mir türlich ein 
Haufen Tore offen: Komplett selbst auf irgendeinem kostenlosen Hoster 
mit HPGL + drum und dran (und ich kann kein HPGL geschweige denn andere 
Geschichten), Blog (wobei mir hier die Formatfestsetzung Kopfschmerzen 
macht) oder Ähnliches. Frage: Was könnt Ihr mir hier empfehlen? Blog? 
Oder doch lieber selbst? Würde auch (viiihiiiel später) einen kleinen 
Nebenbei-Shop mit den entsprechenden Platinen und Bausätzen nicht 
ausschließen, aber das ist eher eine fixe Idee.

Freue mich über jeden Kommentar! Thnx! :)

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst Perl oder PHP, nicht HPGL. Zur Frage:
Ich persönlich mag Postnuke. Einfach zu installieren, hat ein recht 
umfangreiches Basissystem dabei, die wichtigsten Module sind alle 
vorhanden. Der Haken: es ist recht langsam im Vergleich zu anderen CMS. 
Für deine Zwecke ist es vielleicht auch überdimensioniert, aber gerade 
in Zusammenhang mit dem Shop könnte es sich lohnen.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finger weg von (PHP|Post)nuke. Das sind so ziemlich die fehlerhaftesten 
und damit meistgehackten Systeme die es gibt. Überhaupt würde ich als 
Anfänger davon absehen irgend welche dynamischen Webseiten mit Perl oder 
PHP selbst zu hosten, sondern einen Dienst verwenden wo man Seiten 
erstellen und Dateien hochladen kann ohne mit FTP und HTML rumzubasteln. 
Wenn du nur ein paar Projekte vorstellen willst kannst du das hier im 
Wiki tun (siehe Anleitung: Artikel erstellen). Vorteil: deine 
Projekte werden von vielen Leuten gefunden und gehen nicht in der Masse 
der Webseiten unter (mikrocontroller.net ist immer weit vorne in den 
Google–Suchergebnissen). Wenn du wirklich eine eigene Homepage eröffnen 
willst würde ich http://pages.google.com/ empfehlen. Für Blogs gibt es 
auch genug Anbieter (http://www.blogger.com, http://de.wordpress.com).

Autor: pay.c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf die Stirn hau HPGL, ja, klaaar! Das kommt dabei raus, wenn man am 
So um 6 Uhr in der früh "noch kurz" was postet.

@Andreas: Danke, das dachte ich mir auch. Ich hätte die Sachen dann 
zumindest auf avrfreaks und hier verlinkt, aber da es eben nicht nur 
µC-bezogene Sachen sind, hätt ich doch ganz gern eine eigene Page dazu 
gemacht. Von wordpress bin ich etwas abgekommen, da deren Webpages 
meiner Meinung nach superlahm sind (auf die Ladezeit bezogen). Aber 
blogger und google schau ich mir mal an. Vielen Dank! :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe auch mal meinen Senf dazu:
Wenn du dir wirklich eine Homepage zulegen möchtest, dann schau mal ob 
die einen günstigen Hoster mit PHP/MySQL u. FTP findest.
Wenn du einen Shop in Planung hast, schau dir die AGBs an! Manche Hoster 
verbieten e-Shops.

Du kannst erstmal mit normalen HTML-Seiten starten, da spricht nichts 
dagegen. Du hättest dann deine Projekte online, und zwar schnell und 
sicher. Mit HTML kann man eigentlich nichts falsch machen.
Wichtig: Nimm zum FTP-Upload niemals den Internet Explorer! Wenn du Pech 
hast, speichert er dein FTP-Passwort im Quellcode der Seite. Dann dauert 
es nicht lange, bis es einer findet, sich einloggt und Mist baut.
Für FTP-Transfer nimmst du am besten FileZilla.

Dann kannst du dir Zuhause XAMPP installieren, und ein paar Blog-Scripte 
testen, oder dich in die PHP-Programmierung einarbeiten. Vielleicht 
möchtest du dir auch mal ein CMS anschauen, Joomla oder Typo3 sind sehr 
gut.
Die Datenbank kannst du mit PHPMyAdmin verwalten. Wenn du dich zuhause 
in ein System eingearbeitet hast, kannst du deine HTML-Seiten in ein CMS 
übertragen und das dann auf deine Webspace hochladen.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach Joomla

Autor: Chavotronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du der Pay.c der bei Ucapps sein Unwesen treibet ;) ?

Autor: Shukufuku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit TiddlyWiki (http://www.tiddlywiki.com/) sehr gute 
Erfahrungen gemacht.

Autor: pay.c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PUH, viel Info, Danke an Alle. Wird dauern, daß alles auszuprobieren. 
PHP bin ich mir noch nicht so ganz sicher, aber HTML werd ich vorerst 
mal ausprobieren, denk ich.

Wegen den AGB´s: Joa, klar, da guck ich sowieso immer rein. Gerade wenn 
es um sowas geht, kriegt man heutzutage unglaublich schnell einen Tritt 
in den Allerwertesten.

@ chavotronik: Jupp... :) Obowhl ich schon länger keine Midiboxen mehr 
baue (habe ja vier, fünf Stück gemacht). Aber die allgemeine Info und 
vor Allem TK mit seinem irren Wissen über µC´s halten mich dort.

Autor: pay.c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab mir jetzt mal alles angeschaut und bin nach einigen Versuchen 
doch zu dem Schluss gekommen, das mir erstens ein Blog nicht ausreichen 
wird (googlepages liefert zwar auch ein wenig mehr aber für eine ernst 
gemeinte Page doch VIEL zu wenig) und zweitens ich meine µC-bezogenen 
Sachen hier veröffentlichen werde (hattest Recht, Andreas).

Trotzdem werd ich wohl um eine eigene Page irgendwann nicht rumkommen, 
geistert mir sowieso schon länger im Kopf rum. Trotzdem aufgrund der 
Fülle an Info mal völlig naive Fragen:

Joomla kommt mir echt ganz gut vor, sollte wohl für meine Zwecke gut 
sein. Was ist hier der große Unterschied zu XAMPP? Sollte ich mit HTML 
anfangen oder kann ich auch gleich Joomla nutzen? Wenn ich nur eine Page 
habe, brauche ich so etwas wie PHPMyAdmin überhaupt? Und: Gibts irgendwo 
noch Webspace umsonst oder sind die Zeiten vorbei?

Danke & Grüße! :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm da habe ich wohl ein bisschen Unordnung gestiftet. Joomla ist ein wie 
ich finde sehr gutes CMS, das kannst du bedenkenlos einsetzen.
XAMPP ist was ganz anderes. XAMPP ist eine Programmsammlung, die sich 
einfach installieren lässt und aus deinem PC einen Webserver macht.
Dann könntest du einfach auf deinem PC Joomla installieren und ein paar 
Seiten testen.
Ohne Webserver laufen die PHP-Script nämlich nicht, bzw. ist das 
"installieren" nicht mit der Installation von einem Windows-Programm 
vergleichbar.

Du kannst natürlich gleich mit Joomla einsteigen, allerdings ist das ein 
ganz schöner Aufwand und kostet Einarbeitungszeit. Wenn du erstmal mit 
HTML Einsteigst hättest du die Seiten in einem Tag online.

PHPMyAdmin brauchst du eigentlich nicht, das Programm ist nur sehr 
nützlich wenn ein Fehler in der Datenbank vorliegt den das CMS nicht 
mehr beheben kann. Ausserdem lassen sich damit sehr einfach Backups vom 
gesamten System erstellen. Ein Backup ist vor allem bei Gratis-Hostern 
immer angebracht. Wenn dann deine Seite "versehentlich" verschwindet, 
brauchst du nur die PHP-Dateien wieder hochladen und das 
Datenbank-Backup einspielen.

Gratis-Webspace gibt es z.B. bei Funpic(voll mit Reklame, lässt sich 
aber mit Javascript auch abschalten ;-) ) oder hier: 
http://www.uttx.net/

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut funktionieren tut auch noch tikiwiki.. ist aber "etwas" mächtiger => 
dauert ewig bis man da sich alles so zurechtgelegt hat was man will.. 
das teil kann von forum über blog bis zum wiki und terminkalender 
alles.. auch newsletter,.... naja aber mich persönlich hats (für die 
private page) abgeschreckt... dokuwiki ist meineserachtens was ganz 
nettes... schön klein und einfach... braucht keine datenbank dafür aber 
einen hoster der nicht den lustigen safemode drinnen hat bzw geduld bis 
der safemode-hack vom dokuwiki läuft ;)

73

Autor: pay.c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, supi, jetzt blick ich so laaangsam mal durch. ;) Also ich denk, ich 
werde echt gleich Joomla nutzen, weil man dort auch "einfach" mit HTML 
einsteigen kann. Und da ich später gerne auch mehr aus der Page machen 
würde (wie schon gesagt, die Spinnerei "Shop" bspw.) möcht ich das 
System so offen wie möglich halten.

Danke für alle Infos, hat mir echt viel gebracht!!! :) :) :)

Eine letzte Frage noch, an Andreas (oder wenn es jemand anderes weiß): 
Ich habe einige Adapter / Companion Boards für die LCD´s aus dem Nokia 
3310 / 6100 und dem Siemens S65 Handy entworfen (alle für 5V Systeme und 
2,54er Stiftleistenadapter - damit es auch auf Steckbretter passt und 
alles möglichst einfach gehalten - klaro). Da es sich im eigentlichen 
Sinne nicht um ein komplettes Projekt handelt (die Software ist ja 
bereits vorhanden) eher ein Forumsbeitrag oder doch einen eigenen 
Artikel dazu? Sprich: Wo kommen PCB´s hin, die ohne Code kommen, sondern 
nur doppelte Arbeit verhindern sollen?

DANKE (nochmal) und Grüße! :)

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dir eigentlich schon www.homepage-baukasten.de angeschaut? 1GB 
Speicherplatz für Bilder, kann auch auf andere Dateien erweitert werden 
(Impressum vorausgesetzt), natürlich gratis.

Auch ohne HTML Kentnisse kann man damit ganz anschauliche Seiten 
basteln, soweit ich gesehen habe ist allerdings auch ein die Eingabe von 
HTML-Code möglich.

Natürlich nicht das NonPlusUltra und sicherlich von Profis verpönnt, 
aber zu dem Preis und für Projektvorstellungen und DIY's sollts doch 
taugen, oder?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.