mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Suche DivX-Player mit voller USB-Unterstützung


Autor: B. Schuster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hier im Forum,
hat/kennt jemand ein DVD/DivX-Player der DivX-Filme über USB unterstützt 
(Stick oder externe Festplatte)? UND ZWAR RUCKELFREI,
Hatte inzwischen schon zwei Player und beide haben es nicht hinbekommen 
(Elta 8847 sowie SilverCrest 6510).
Die meisten Hersteller bieten nur das Abspielen von Bildern und Musik 
von externen Datenspeichern an!
Gruß in die Runde

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel willst Du investieren?

Autor: B. Schuster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir eine maximale Grenze von 70€ gesetzt.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: B. Schuster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links, werde die mal anschreiben. Manche Hersteller sehen 
zwischen USB-Flash-Disc und ext. Harddisk einen großen Unterschied.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist auch ein Unterschied?!

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier zwei MuVid DVD-2022 hier stehen. Spielen alles mögliche von 
Karte/Stick/Platte ab. Aber nicht unbedingt ruckelfrei. Denke das liegt
wohl daran, daß mit 'USB' nicht unbedingt 'USB2.0' gemeint ist. Da 
stockt's manchmal gerne.

Preis: 39,95 €

Grüße, Freakazoid

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> > Manche Hersteller sehen zwischen USB-Flash-Disc und
> > ext. Harddisk einen großen Unterschied.
>
> Da ist auch ein Unterschied?!

Eriwan: Im Prinzip nein, praktisch aber ja.

USB-Flash-Medien ("USB Stick") mit bis zu 2 GByte Kapazität werden mit 
FAT16 formatiert, Medien mit größerer Kapazität werden mit FAT32 
formatiert.

Schnelle Lesezugriffe auf FAT32-Dateisysteme bedürfen deutlich größere 
Pufferspeicher als Lesezugriffe auf FAT16-Dateisysteme.
Die FAT eines FAT16-Dateisystemes ist maximal 128 kByte groß, was sich 
leicht im RAM puffern lässt, die FAT einer 80-GByte-FAT32-Partition mit 
üblicher Clustergröße von 4 kByte ist 80* MByte groß.
Das effektiv zu puffern ist erheblich aufwendiger.

Festplatten (ob per USB angeschlossen oder nicht) haben eine 
Partitionstabelle, selbst wenn sie nur eine Partition aufweisen, 
USB-Flash-Medien werden i.d.R. im "Superfloppy"-Format ohne 
Partitionstabelle betrieben.


*) Rechenexempel: Ein FAT32-Eintrag à 32 Bit für je 4 kByte 
Festplattenkapazität, also 1 Byte je kByte Festplattenkapazität, also 1 
MByte für 1 GByte etc.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein LG DNX-190UH spielt klaglos alle DivX / XVid-Filme von externer 
USB-Festplatte ab, ist allerdings nicht mehr erhältlich. Am besten auf 
der Homepage von LG nach dem Nachfolgemodell gucken.

Alle mir bekannten DivX-Player mit USB-Anschluß besitzen folgende 
Einschränkungen:
- nur USB 1.1 (dadurch nur DivX abspielbar, aber keine DVD-Dateien aus 
dem VIDEO_TS-Ordner einer DVD)
- nur Unterstützung für max. 250 GB
- lange Einlesedauer (vom Einschalten der Festplatte bis zum Darstellen 
der darauf enthaltenen Dateien auf dem Fernseher können bis zu 2 Minuten 
vergehen, je nachdem, wieviel auf der Platte drauf ist).
- nur Festplatten mit eigener Stromversorgung anschließbar

Ansonsten:
Philips DVP 5980
Philips DVP 5960
Xoro HSD 8410

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, die Einschränkung auf FAT32 anstatt NTFS versteht sich von 
selbst g

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was das Ruckeln anbelangt: Das ganze ist de-fragmentiert, oder ?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gestern mal meinen 2GB USB-Stick mit Filmen getestet, auf nem "XORO 
HSD 8410" lief alles ruckelfrei, allerdings hat es ca. 20sec zum Laden 
gedauert.

Autor: Blume - konkret Aster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>USB-Flash-Medien ("USB Stick") mit bis zu 2 GByte Kapazität werden mit
>FAT16 formatiert


Aber nicht unter Windows XP, mein 256MB Stick wird jedenfalls mit FAT32 
formatiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.