mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2313 + Tiny2313


Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
kann ein Programm, welches für einen Atmel 2313 erstellt wurde,
ohne Änderungen mit einen Tiny2313 verwendet werden (Fuses wurden
natürlich korrekt gesetzt)?
Stelle seitdem unregelmäßige Resets fest, die vorher nicht aufgetreten 
sind, obwohl die Tiny-Serie besser gegen EMV geschützt sein soll?

Danke und Gruß Toni

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neu kompiliert hastes aber schon oder?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal diese Migration Note von Atmel an :

AVR091: Replacing AT90S2313 by ATtiny2313

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Toni (Gast)

>kann ein Programm, welches für einen Atmel 2313 erstellt wurde,
>ohne Änderungen mit einen Tiny2313 verwendet werden (Fuses wurden
>natürlich korrekt gesetzt)?

AFAIK schon.

>Stelle seitdem unregelmäßige Resets fest, die vorher nicht aufgetreten
>sind, obwohl die Tiny-Serie besser gegen EMV geschützt sein soll?

Brownout-Detektor ausgeschaltet?

@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi)

>Neu kompiliert hastes aber schon oder?

Wozu? Das sollte 1:1 abwärtskompatibel sein.

MfG
Falk

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
schon mal danke für die schnellen Antworten!
Neu kompiliert habe ich nicht.
Prinzipiell funktioniert es ja auch, allerdings in "schmutziger 
Umgebung"
(Motorrad) treten besagte unregelmäßige Resets auf.

Gruß Toni

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PullUp und Kondensator am Reset-Pin?
Versorgungsspannung und Ein-/Ausgänge gefiltert --> 
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Sharky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

als ich meine Zündung mit einem AT90S2313 baute, habe ich mich auch mit 
diesem Problem herumschlagen müssen. RC-Glieder und Drosseln in den 
Zuleitungen der Spannungsversorgung, Kondensatoren (keramische und 
Elkos)über dem Atmel, dicke Kondensatoren an der Resetleitung, RC-Glied 
in der +5V-Leitung, RC-Glieder in den Ein/Ausgängen, externer 
Quarzoszillator, nichts half.
Meine alte Z-80 Zündung lief dagegen problemlos ohne irgendwelche 
besonderen Massnahmen.
Erst nachdem ich den Prozessor galvanisch vom Motorradnetz trennte, lief 
er störungsfrei. D.h. alle Ein/Ausgänge über Optokoppler und die 
Spannungsversorgung über einen kleinen Trafo und ein NE555 als astabilen 
Multivibrator zur galvanisch getrennten Spannungsversorgung.
Mit dieser Lösung bin ich nicht besonders glücklich, aber anders ging es 
nicht.
Ich hatte gehofft, dass der ATtiny etwas robuster ist. Das scheint 
offensichtlich nicht der Fall zu sein.
Falls du dennoch eine bessere Lösung finden solltest wäre es schön mehr 
darüber zu erfahren.

Gruss
Sharky

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
mir ist da noch eingefallen, dass der Tiny ja ein paar mehr 
Interruptvektoren hat, als der S2313, diese aber in der
Vektortabelle noch nicht definiert sind. Somit fehlt dann ja auch
der Rücksprung (RETI), falls ein solcher nicht definierter Interrupt
ausgelöst wird, wodurch auch immer.
Werde die Vektortabelle diesbezüglich mal überarbeiten.

Danke und Gruß Toni

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
habe mal mit korrekter Vektortabelle für den Tiny2313 probiert,
selber Effekt, sofort nach Inbetriebnahme unregelmäßige Resets im 
Sekundentakt.
Allerdings fiel mir auf, daß auch der S2313 nach ca. 30 Minuten Betrieb
anfängt, unregelmäßige Resets zu machen.
Was kann denn nach einer Laufzeit von 30 Minuten den Prozessor derart
beeinflussen? Wärmenetwicklung scheidet aus, da wird nix warm?
Hat jemand eine zündende Idee?

Danke und Gruß Toni

Autor: Michael Nagler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Toni,
eine Zündende Idee habe ich nicht. Normal ist das Verhalten aber 
bestimmt nicht. Anhand des Schaltbildes könnte man aber einige Gründe 
ausschließen! Wie sehen z. B. Deine Verbindungen zur Umgebung aus? 
Überall passende Drosseln, Transil-Dioden und Kapazitäten drin? 
Umständliches Layout? Auch hohe Ströme auf langer Masseleitung 
verschieben das Potenzial von (Mess-)Eingängen! Ein kleines Foto würde 
sicher nicht schaden.

Gruß
Michael

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni wrote:
> Hallo zusammen,
> mir ist da noch eingefallen, dass der Tiny ja ein paar mehr
> Interruptvektoren hat, als der S2313, diese aber in der
> Vektortabelle noch nicht definiert sind. Somit fehlt dann ja auch
> der Rücksprung (RETI), falls ein solcher nicht definierter Interrupt
> ausgelöst wird, wodurch auch immer.

Das ist Schwachfug.

Die RETIs "helfen" nur, Deine eigenen Programmierfehler zu verschleiern.

Ein nicht freigegebener Interrupt kann keinen Sprung zu seinem 
Interruptvektor auslösen !


Peter

Autor: Toni (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
schonmal Danke für die Infos.
Hier ist die Schaltung, vielleicht fällt euch ja noch etwas
auf.

Danke und Gruß Toni

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.