mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bitte nur ernste antworten Tacho


Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also worum es hier geht
ich suche jemanden der in der lage ist etwas zu entwerf
und zwar geht es um einen boardcomputer fürs motorrad.ich weiß das ist 
alles kauflich erhältlich ,soll auch kein einzelstück werden sonder soll 
wenn möglich eine abe bekommen

mir geht es um folgendes

der BC sollte volgende funktionen beherschen.
1.aktuelle geschwindigkeit mir einer toleranz von +2% keine 
minustoleranz
2.durschnittsgeschwindigkeit
3.gesamtkilometer die abgespeichert werden wen kein strom
4.tageskilometerzähler
5.drehzahlmesser
6.temp.abgas
7.temp.öl
8.temp.wasser
9.tankanzeige
10.beschleunigungskurve 0-100m
11.beschleunigungkurve 0.100 km/h
12.schönes display

so jetzt suche ich leute die sich soetwas zutrauen soetwas relativ 
günstig zu gestallten damit einer späteren tüvprüfung und einer 
vermarktung nichts im wege steht.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tüvprüfung? versteh ich nicht, du kannst doch an deinem gefährt anzeigen 
was du willst oder?

Autor: mschz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Toleranzen fuer Tachos an Fahrzeugen sind in der STVZO 
festgelegt, daran wird sich das Geraet halten muessen.
Technisch haengt die Genauigkeit von der Genauigkeit zwischen 
Geschwindigkeit und Drehzahl der Welle/Gebers ab.
Da geht dann so einiges ein:
Temperatur
abgefahren / neu
Luftdruck
Das koennte man noch beherschen.

Aber:
Profiltiefe (wegen Schlupf)
Fahrbahn trocken/nass
Profilart
...

Punkte 2-9 sehe ich eher unkritisch
Punkt 10 und 11 brauchen entweder ein rel. grosses grafisches Display 
wegen der Diagrammdarstellung oder koennen nur als Zeit realisiert 
werden.
Zu 12 sollte sicher was zu finden sein, aber sonnenlichttauglich ist 
wahrscheinlich nicht preiswert.

mschz

Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein soll als ersatz für die orginal instrumente sein
eine vorversion ohne tüv als zusatzinstrument wäre auch denkbar
finde ienfach nur keinen der mir da weiterhelfen will bin halt 
leidergottes nicht so begabt in elektronik.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Dein Beitrag zum Projekt nicht das Know-How-ist, sondern das 
Geld und die ORganisation: Wieviel Geld bist Du denn bereit, in die 
Entwicklung stecken? Bzw. wie teuer ist denn "relativ günstig"?

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Punkte 1 - 9 stellen mit den richtigen Sensoren kein Problem dar.
Punkt 10 und 11 werden ein Darstellungsproblem bringen, die Berechnung 
ist relativ einfach.
Punkt 12 wird wohl das größte Einzelproblem deiner Punkte sein. Hier ein 
passendes und ablesbares Display zu finden.

Das größte Problem wird aber die Zulassung ( ABE, EMV-Prüfung, 
Musterzulassung) darstellen. Dieser Punkt wird an Zeitaufwand und 
Geldbedarf die Punkte 1 - 12 um ein mehrfaches übersteigen.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von ABE braucht man nichtmal reden ...

Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das know how fehlt mir leider das stimmt über das geld und die 
gewinnbeteidigung sollte man denke ich persönlich reden.
ich möchte kein vertrieb aufbauen von tausenden tachos es geht einfach 
um eine kleinserie für einen ausgewählten personenkreis ,die vieleicht 
einfach etwas besseres haben wollen. ich will auch keine großen gewinne 
einfahren das ist nicht mein ziel auch wenn es einige nicht glauben ich 
möchte einfach etwas gutes zu einem angemessenem preis ermöglichen.
meinetwegen ist es mir auch recht wenn es einer entwirft und mir die 
dinger dann verkäuft.das problem ist das halt alle immer die große kohle 
machen wollen aber nix ausgeben wollen.ich finde das sehr schade wenn 
jemand zu mir kommt und etwas auf der cnc fräse oder drehe gemacht haben 
will mache ich das auch meist zum selbstkostenpreis plus was für die 
kaffetasse.ich denke nur so kommt man weiter.naja so ist das mit dem 
lieben geld

Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit der emv und der abe
bin ich schon am längern am rummachen deke ich wird sich in einem mir 
noch erschwinglichem rahmen bewegen.
das problem ist einfach mein elektrik know how
und finde irgendwie keinen richtigen einstieg in dieses 
gebiet.leider!!!!!

Autor: CCC MCP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber dominik wo auf diesem Planeten bist Du?
Wenn es nicht zu weit von mir weg ist, könnte mann mal darüber reden.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es denn immer um den gleichen Typ von Maschine?
Sonst wäre die Anpassung an die unterschiedlichen Geber für die 
einzelnen Signale nicht vernünftig machbar.

Dass da einige 100 Stunden Arbeit dahinterstecken ist schon klar?
Für einen feuchten Händedruck oder gar "umme" dürfte kaum jemand zu 
finden sein.

Autor: Drehknopf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dominik

Also vielleicht solltest du einfach mal anfangen, und etwas Seriösität 
an den Tag legen? Dein Schreibstil erinnert eher an den der neuen 
Internetjugend und deshalb kommen vielleicht dem einen oder anderen 
Zweifel auf.

Butter bei die Fische, ist es so schwer, mal die Umschalttaste zu 
benutzen?

Nicht böse sein, dass lag mir aber doch auf dem Herzen.

Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das mit dem schreibstil stimmt muss ich zugeben.
bin legasteniker auch wennn das viele sagen wer es nicht glaubt okay.
zu mir damit ihr das ein bissl ernster nehmt .
ich bin 23 jahre alt fluggerätemechaniker und in einem monat 
maschinenbau student.mir ist schon bewust das es immens viel aufwand und 
kostenintensiv ist.nur genau das ist mein problem wie es hier gerade 
wieder anfängt.
wohnst du auf einem anderen planeten????solche sachen verstehe ich nicht 
es gibt viele kleine firmen die klein anfangen oder?????
naja egal dann werde ich mich anderweitig schlau machen
trotzdem lieben dank an die die mich nicht gleich verurteilt haben

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1-9 sind recht problemlos und billig machbar. Aber nen Grafisches 
Display für den Außenbereich wo man auch unter Sonneineinstrahlung was 
erkennt wird deutlich teuer.
Was hattest du dir den bei den reinen Hardware kosten vorgestellt?

Autor: opacer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib mal deine E-Mail Adresse an opacer@gmail.com wenn du es ernst 
meinst.. dann können wir mal darüber sprechen was du vor hast. Ich bin 
relativ lang im automotiven Bereich tätig und kann Dir dann sagen ob es 
realistisch ist oder nicht ..

Grüße

Autor: Carbolo Crb (carbolo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo dominik,

eine sauber konstruierte und aufgebaute Entwicklung das am Bordnetz 
betrieben wird und vernünftig funktionieren soll erfordert einiges an 
Aufwand und Erfahrung, plus den Kenntnis von Lieferanten, die 
entsprechende Bauteile (Display) in kleinen Stückzahlen preislich unter 
der Schmerzgrenze liefern können bzw. wollen. Die Einschätzung oben, das 
es durchaus einige 100 Stunden Entwicklungszeit daraufgehen ist auch 
schon recht realistisch. Daher stellt sich für mich die Frage, was denn 
hier unter "günstig" verstanden wird. Eine Entwicklung der "verkaufbar" 
sein soll, wird (für dich als Auftraggeber) definitiv nicht günstig 
sein, wenn die Stückzahlen so klein sind. (Stichwort: Investition) Sind 
die Stückzahlen grösser, wird d. erforderliche monetäre Aufwand 
ebenfalls nicht klein sein, eher noch wesentlich grösser. Nur um einen 
kleinen Eindruck zu geben: eine ähnliche Entwicklung bei uns in der 
Firma hat  insgesamt knapp an der 20 000 EUR-Grenze gekratzt..... Soviel 
zu Firmen die "klein" anfangen. Klein beginnt in der Kfz-Branche nicht 
unter 30k. Darunter wird es witzlos.

Daher mein Tipp: Bist echt besser dran, wenn du  dich in die 
Mikrocontrollertechnik einarbeitest und die Schaltung + Realisierung 
selber machst. Ist am günstigsten. Wenn du was anderes machst, so wirst 
du damit definitiv keinen Cent verdienen, aber vermutlich sehr schnell 
Pleite gehen. Soll jetzt keine nörgelei sein, aber um es mal ganz 
übertrieben zu sagen: kein  CNC-Fräser wird für eine Kiste Bier mal 
schnell ein Cosworth-Motor entwickeln...

http://www.cosworth.com/

Autor: Thomas Schelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominik,


wende dich doch mal an www.eima-electronics.de, dort findest du schon 
fertige Zusatzanzeigen-Systeme. Vielleicht können die da was für dich 
machen.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit der emv und der abe bin ich schon am längern am rummachen deke ich wird >sich 
in einem mir noch erschwinglichem rahmen bewegen.

Wie bitte? Vielleicht, wenn du einen Blinker baust, oder einen neuen 
Griff fräst, aber hast du eine Ahnung, was schon die Prüfung für eine 
eigentlich doch recht einfache Elektronik kostet?

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich hab so etwas mal, wenn auch in geringerem Umfang selber gebaut.

Die Punkte 1-5 sind überhaupt kein Problem,
6 - 8 ist es nur eine FRage, welche Sensoren man dort verwendet und wie 
man sie anbringen kann, aber eigentlich auch nicht so schwierig.
Eine Tankanzeige ist schon komplizierter, da ein Motorradtank 
normalerweise keine Füllstandanzeige bietet.
Ich habe das ganze damals über einen Durchflussmesser gelöst, allerdings 
war das Mangels des nötigen Durchlusses (keine Benzinpumpe vorhanen) 
auch nicht ganz einfach.

Hier ist die ehemalige Seite zu meinem Projekt, das allerdings nicht 
mehr weiterentwickelt oder gepflegt wird: www.mcboc.de

Mike

Autor: Radler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Projekte gibt es wie Sand am Meer. Schau mal in Motorradforen 
nach, da wirst sicher fündig. Z.B. im www(dot)banditforum(dot)de hab ich 
schon solche Projekte gesehen, auch teils mit Schaltplänen und 
Nachbautipps.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dominik

FGM? Wo hast du gelernt und welcher Jahrgang warst du?

Autor: Tenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

bis auf Punkt 10 und 11 ( beschleunigung ja, kurve nein ) habe ich einen 
Solchen Tacho entwickelt. Siehe http://www.speedfighter.net -> MAD
Der Entwicklungsaufwand für ein solches Projekt ist nicht zu 
unterschätzen. Ich habe ca. 1000 Stunden meiner Freizeit und mehrere 
tausen Euro reingesteckt bis es Marktreif funktionierte.

Wäre natürlich eine Überlegung das Bestehende auf deine Bedürfnisse 
anzupassen. Bei Interesse, im Impressum meiner Webseite 
http://www.speedfighter.net steht meine E-Mail Adresse.

Gruß Tenner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.