mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4*24 Zeichen Display. Wie mehr als 8 freie Zeichen?


Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich möchte mir eine Uhr basteln die mit Hilfe eines kleinen PICs
ein 4*24 Zeichendisplay mit Hintergrundbeleuchtung ansteuert und die
Zeit bsp so: 13:37 ausgiebt. Damit das ganze schön gut lesbar ist
sollen die Zahlen 4 Zeilen hoch sein und 5 Spalten breit, das geht sich
dann mit Doppelpunkt ganz gut aus.
Jetzt ist die Frage ich könnte natürlich die Ziffern ganz einfach
darstellen oder so genau wie möglich mit Schrägen und Kurven.
Das Problem ist nur dass wenn ich Schräge und Kurven verwende mir die
freien Stellem im CG Ram ausgehen, da man da ja nur für 8 Zeichen Platz
hat in einem HD44780. Also was soll ich da blos machen?
Ein reines Grafikdisplay alla 240*64 Pixel wäre noch übertriebener als
das Text-Display sowieso schon ist....
Irgendwelche Lösungsvorschläge? Vielleich nur 1 CG-Ram Platz pro
Zeichen und der Rest für den Doppelpunkt?

MfG Martin

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Kannste dir nicht die Zahlen aus normalen Zeichen zusammenbasteln? Hmmm
Ich glaube die obere Zeile geht besch...->CG-Ram. Doppelpunkt: 2 kleine
"o" übereinander sollte doch passen, sonst ->CG-Ram. Denke aber es
ist machbar.

MFG Uwe

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du nicht ein 128 * 32 Graphikdisplay?

Bringt mind. 4 * 21 Zeichen Text, mit etwas Aufwand kannst Du auch
Proportionalfonts ausgeben, dann hast Du in der Regel > 24
Zeichen/Zeile.

Und teuer sind die auch nicht mehr.

Stefan

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du das Bild schon gesehen? Da reichen Dir die 8 Sonderzeichen schon
aus.

Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo genau danke!
Ich glaub so werd ichs auch machen.
Hast du von der Uhr auch noch ein paar andere Bilder mit anderen
Nummern drauf?

MfG Martin

Autor: Vendor2k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum legst du nicht jedesmal neue Zeichen fest? Du kannst doch deine im
µC gespeicherten "CG-Daten" bei einem neuen Zeichen in das Display
schreiben dann anzeigen und so weiter.
Müsste doch von der Zeit hinhauen. Hat ja eine Minute zeit.

Wenn z.B. die Acht angezeigt wird, kannst du schon einmal die CG-Ram
Daten für die Neun vorbereiten und dann schreiben.

Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nein das ist leider nicht so Vendor2k.
Weiß ja nicht ob du schon mal mit so einem Display gearbeitet hast,
aber die Displaycontroller müssen auf das CG Ram immer zugreifen
können, damit sie wissen was sie überhaupt anzeigen sollen. Man
schreibt ja nicht ins Display sondern in den Speicher vom HD44780. Und
das ist nun mal auf 8 für gesamte Display beschränkt.... leider :-((

MfG Martin

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@vendor2k
Ebend. die vorbereitete 8 kannst du ja nicht einfach so mit einer 9
Überschreiben wenn woanders auf dem Display noch die 8 angezeigt werden
soll :->
Wenn du zB. Zeichen1 mit Bitmuster A festlegst und dann das Zeichen A
irgendwo hinschreibst, dann steht das dort.
Wenn du jetzt allerdings das Bitmuster für Zeichen1 änderst, dann
ändert sich automatisch die Anzeige, auch wenn du das Zeichen1 nicht
neu aufs Display RAM schreibst :)

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hast du von der Uhr auch noch ein paar andere Bilder mit anderen
>Nummern drauf?

Nein, das Bild habe ich auch nur zufällig irgendwo im Web gefunden.

Armin

Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nagut, jedenfalls programmier ich das ganze jetzt doch für ein
Grafikdisplay. Bei meinem Händler
(http://www.neuhold-elektronik.at/catshop/product_i...
240*64 Pixel mit CFL Hintergrundbeleuchtung um 26€ ich glaub dass kann
ich mir leisten...
Wie lang lebt so ein CFL überhaupt wenn ich den Inverter mit 5 anstatt
mit 12 Volt betreibe? Sonst sinds ja so 10.000 Betriebsstunden oder?

Nur die ganzen Zahlen manuel zu programmieren ist ziemlich viel arbeit.
gibts da kein gutes Programm dafür wo man einfach zeichnen kann und der
gibt einem die Bytes aus?

MfG Martin

Autor: Stefan Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also Vendor2k hat recht! Man kann mehr als 8 Sonderzeichen verwenden,
kann sie einfach nicht im LCD abspeichern. Ich habe mir mal eine
Animation gemacht, wo der Text gescrollt wurde (da braucht man duzende
Sonderzeichen)....
Such mal im Web nach Animationen. Da findest du sicher was!

Grüsse

Autor: Martinw (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also hab jetzt den großteil des Projektes geschafft. Schaut euch die
Bilder an! War viiiiiel arbeit die Zahlen in den Speicher zu übertragen
(speziellen Dank an die Tableread Funktion des PICs g)

In der "2." Zeile will ich noch die 7 Wochentage einblenden, und der
jeweilige Wochentag der gerade ist soll schwarz hinterlegt sein...
Was haltet ihr davon?

MfG Martin

Autor: Martinw (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BILD2

Autor: Martinw (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BILD3

Autor: Martinw (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BILD4

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Respekt, schaut gut aus, hier Profis Verb-Vorschläge:

1. optional auch Sekunden darstellen, dann allerdings auf keinen Fall
proportional, denn das Hin- und Hergehüpfe der Ziffern ist furchtbar.

2. Doppelpunkt rund und etwas höher

3. die Eins mit einem schrägen Aufstrich und einem waagrechten Fuß.

4. unten würde ich eher So. 11,10,03 schreiben oder ganz in meinem
Lieblingsformat (ähnlich japanisch): 2003.1011.So

Außerdem möchte ich generell dafür plädieren, IMMER bei einer
Datumsangabe den Wochentag sozusagen als Checksum anzugeben.

5. Weitere Daten wie Luftdruck, Feuchte, Temperatur und deren
Tendenzen, Mond- und Sonnen-Auf- und Untergang, Mondstand (wichtig für
Frauen) machen sich auch ganz gut. Kann ja etwas kleiner sein.

6. optional auch mal an eine Analogdarstellung mit Zeigern denken.

Welcher PIC werkelt denn hier?
Möchtest Du die Sourcen veröffentlichen?

Autor: Martinw (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Erstmal LOL
Naja die Schriftart kann ja jeder nach belieben verändern, ich hab mir
im CorelDraw einfach ein Feld mit 64*64 Pixeln gemacht und da eine Zahl
reingeschrieben und dann per Hand in Bits übertragen welche Flächen
belegt sind und welche nicht. Hat ca 15 minuten pro Zahl gedauert!!!
Mit einem einfachem VB script müsste es aber auch mit einer *.bmp datei
ganz schnell und einfach gehen.

Die Anzeige wie sie jetzt ist, ist optimal für ein 240*64 Pixel
Display, das von mir verwendete 240*128 ist halt sau teuer... (Conrad
~120€) und CCFL Beleuchtung hält auch net wirklich lang.

Weitere Daten wären natürlich toll aber dann kann ich mir ja auch
gleich eine Wetterstation kaufen ;-))))) Ach ja weil ich ja auch mal
einen "Kalender" gebaut habe, das mit den schaltjahren ist ja noch
recht einfach (alle 100 jahre nicht, aber alle 400 Jahre dafür doch...)
aber der Mond ist echt ein Hund, such da mal im Google! Viel spass beim
programmieren (Bitte die verlangsamung des Mondes durch die
Bremswirkung der Gezeiten ja nicht vergessen mit einzuberechnen
hehe)

Also bei mir werkelt hier ein PIC18F458, aber den verwend ich bei
prototypen immer, weil der viele Pins hat, optimieren kann man später
immer noch...
Ein kleinerer PIC alla 18F242 würde eigentlich auch schon leicht
reichen, nur die 16F Typen sind für meinen Code nicht kompatibel...
Schaltung gibts eigentlich keine, ist nur der PIC und das Display ;-)

Code ist übrigens angehängt. Könnt ihr ruhig weiterverwenden.

MfG MartinW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.