mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Qualität von DVI und HDMI Kabeln


Autor: Ludger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche für meine Kamera ein zukunfsttaugilches Kabel für HDTV 
Fernseher und bin einbischen irritert! Es gibt bei den üblichen 
Verdächtigen einige HDMI-Kabel zu 15,- während computerversender welche 
zu über 50,- im Programm haben.

Lohnen sich die teuren Kabel?

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe selber 7 Meter Kabel (2x) gekauft: ein Mal für 20 Euro, ein Mal für 
5 Euro -- bis jetzt keinen Unterschied gesehen - sie funktionieren. Nimm 
die einfachen, wenn Du jetzt nicht unbedingt 15 Meter dazwischen 
brauchst.

Grüße,

Kest

p.s.: ich sehe schon kommen, wie mir jemand über Jitter und Co erzählen 
wird.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Kamera? Was für eine Kamera hat denn einen HDMI- oder 
DVI-Anschluss?

Autor: Ludger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kamera hat einen HDMI-Anschluss. Ist ein Ministecker, der so 
aussieht wie ein großer USB :-) - rund 1,5cm breit.

Demit will ich in meinem TFT hinen, der einen DVI-Stecker hat. Weiters 
will ich auch die dual-head Graka dort anschließen, die ebenfalls einen 
DVI hat.

Ist das eigentich nur ein physikalischer Unterschied im Stecker / 
Pinbelegung oder gibt es da auch noch Pegeldifferenzen zwsichen HDMI und 
DVI?

Die Kamera ist eine AVCD sehr hoher Qualität, daher muss es schon eine 
gite Verbindung sein. 7m werden sicher reichen.

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es handelt sich bei dvi / hdmi ja um digitale datenübertragung, bei 
denen ein signal entweder ganz, oder garnicht rüberkommt. die qualität 
des empfangenen signals ändert das bildmaterial nicht, solange die 
flanken noch erkannt werden. mit signalverstärkern kann man das signal 
quasi beliebig oft verlustfrei auffrischen, oder wenn ein kabel zu lang 
wird, bleibt die verbindung ganz aus, was bei kürzeren strecken 
(<10meter) auch bei den billigsten kabeln nicht passieren sollte.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''' 
'''
Autor: Ludger (Gast)
Datum: 24.08.2007 10:44

Ist das eigentich nur ein physikalischer Unterschied im Stecker /
Pinbelegung oder gibt es da auch noch Pegeldifferenzen zwsichen HDMI und
DVI?
'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''' 
'''

Meines Wissens übertägt das DVI (Digital Visual Interface) die digitalen 
und analogen Videodaten je nach Spezifikation.
Das HDMI (High Definition Multimedia Interface) übertägt nur die 
digitalen Videodaten und zusätzlich die digitalen Audiodaten
weiterhin unterstützt der HDMI Standart noch Kopierschutz und 
Fernbedienungsfunktionen. Der Teil der digitalen Videodaten ist 
zumindest von DVI -> HDMI physikalisch gleich dafür gibts Adapter oder 
entsprechende Kabel.

siehe auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hdmi
http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface

Was die Qualität von Kabeln und Leitungen angeht bin ich der Meinung wie 
mein Vorposter, bei Digitalen Signalen spielt es solange keine Rolle, 
solange noch ein Bild oder Ton ankommt wenn er ankommt kann er auch 
nicht besser mit einem hochwertigeren Kabel übertragen werden. Bei 
Analogen Sachen ist es da anders, dort merkt man den Einfluss mehr oder 
weniger am Ergebinis (also Bild oder Ton).

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 5m DVI-Kabel und hoher Auflösung ist es mir schon passiert dass das 
Bild mit flackernden Pixeln ankam.

Autor: mister X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Wissens gibts schon Unterschiede zwischen hochwertigen und 
schlechten Kabeln. Die Hochwertigen sind bestimmt besser abgeschirmt und 
gegenüber Bitfehlern nicht so anfällig.

Wikipedia:
"Für eine fehlerfreie Übertragung sind daher die Kabelqualität als auch 
die Empfangseigenschaften des HDMI-Empfängers ausschlaggebend. Bei 
Kabellängen bis 5 m sind auch billige Kabel völlig ausreichend, ab 10 m 
wird bei hochqualitativen Kabeln mit weniger Übertragungsfehlern zu 
rechnen sein."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.