mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Übertragungsprobleme wenn USB--Kable über 1,5 m


Autor: Schelm vom Elm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem FTDI Chip realisiere ich einen Datentransfer mit 115200 baud.
Dies funktioniert auf einem Rechner und auf einem anderem nicht.
Nachdem ich zunächt das Problem aufs OS geschoben hatte, stellte sich 
raus
dass der eine Rechner USB 2.0 und der andere nur USB 1.1 hat.

Problem:
Rechner 1 (USB2.0) :
Übertragungsprobleme wenn Kabellänge > 1,5 m
Rechner 2 (USB1.1) :
Keine Übertragungsprobleme bei Kabellänge 3 m, aber trotz der selben 
Baudrate ist die Übertragung um ca. 20% langsamer (warum auch immer)

Ich habe die Abschirmung des USB Kabels nicht auf meiner Platine 
angeschlossen, da diese mit der Rechnermasse verbunden ist, die 
wiederrum auf Erde liegt und ich keinen Bock auf Brummschleifen habe...

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Was kann (sollte) ich tun?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verstehst du unter Übertragungsprobleme ?
Das mit Geschwindigkeit liegt vermutlich daran, dass du die Daten 
Byteweise sendest. Bei USB sollte man immer Pakete übetragen.
Bei mir sind 3MBit mit 7,5m zumindest kein Problem...

Autor: Schelm vom Elm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich übertrage in Paketen von ca. 16 k. Am Ende des Paketes sende ich 
<EOT>
das als Event-Character definiert ist. Tritt dann das Event-Char Event 
auf liest der Polling- thread den Schnittstellenpuffer aus.
Übertragungsproblem: Nach dem Senden einiger Pakete (mal mehr mal 
weniger) stellt der FTDI Chip seine Arbeit ein (empfängt/sendet) nicht 
mehr. Über RS232 lässt sich das Gerät noch ansprechen. Anscheinend hängt 
sich der FT232 auf, denn manchmal leuchtet die TX-LED permanent.
Werde heute nochmal Ferrit- Clips besorgen und an die Kabelenden 
clipsen.
Wie schließt ihr die Abschirmung an? Nur am Rechner, nur am Gerät, 
garnicht... ?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Abschirmung an beiden Seiten angeschlossen und auch keine 
Feritperlen oder ähnliches verbaut.
Außerdem habe ich meine FT232 schon auf das übelste Misshandelt, längere 
Kurzschlüsse, µC die über die TXD Leitung versorgt werden, 5m USB Kabel 
an eine 2,5m Verlängerung angeschlossen usw. bisher hatte ich noch nie 
solche Probleme.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.