mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software minicom-Einstellungen


Autor: Johannes R. (wompy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,Moin,

ich habe das Experiementierboard 1.5 von myAVR(
http://www.myavr.de/shop/article.php?artDataID=2 ) und möchte nun mal 
die Serielle Verbindung testen.Ich hab mir dazu minicom "gemerged" und 
die Einstellungen aus einem Threat hier übernommen:
Port: /dev/ttyUSB0
19200 8N1
VT102

Beim Port hab ich jetzt so meine Probleme: Ich hab einen 
USB->Seriell-Wandler  mit einem "pl2303"-Chip angeschlossen. Der wird 
leider unter Vista nicht mehr unterstützt und ich konnte ihn so noch 
nicht testen.
dmesg sagt:
[24112.528000] usb 3-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 4
[24112.673000] usb 3-1: configuration #1 chosen from 1 choice
[24112.676000] pl2303 3-1:1.0: pl2303 converter detected
[24112.677000] usb 3-1: pl2303 converter now attached to ttyUSB0


Minicom sagt halt, dass ich offline bin. Wäre nett wenn mir jmd nen Link 
oder Hinweis geben könnte,wie ich testen kann ob alles korrekt läuft.

Vielen Dank im Voraus!

Jo

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uh, keine Ahnung, wie das mit USB ist. Ich kenne minicom nur so, dass 
ein /dev/modem vorhanden sein muss, da reicht ein symbolic link auf die 
serielle, z.B.:

su
cd /dev
ln -s ttyS0 modem

Auf die Statusmeldung "offline" würde ich nichts geben, zeigt es bei mir 
auch an... hängt vermutlich nur mit der DCD (Data Carrier Detected) 
Leitung zusammen... ignorieren.

Edit: Kann natürlich sein, dass /dev/modem bei Dir ganz woanders 
hinzeigt...
müsste dann bei Dir auf ttyUSB0 stehen.

Autor: Johannes R. (wompy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die schnelle Antwort!

ich hab unterdessen gefunden,dass minicom auch mit /dev/ttyUSB0 umgehen 
kann,habs wie beschrieben auch schon eingestellt.( 
http://www.scs.ryerson.ca/~kanellis/ )
Ich hab ausserdem das Seriell-Test-Programm von 
http://www.blafusel.de/misc/atmega8_io.html auf den Atmega8 gebrannt.
Dort steht:
µC mit einem PC verbinden und dort das Windows Hyperterminal o. ä. starten (8N1, 9600Bd). Programm sendet die vom µC empfangenen Zeichen als ECHO gleich wieder zurück.

Ich versteh nur nicht wie mit minicom nun einen String senden kann. Ich 
seh da ueberall nur file-Transfer und ganze Dateien wollte ich nicht 
verschicken :-D
Wäre nett wenn mir da noch jmd einen Wink geben könnte.
Vielen Dank
Jo

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem minicom (V1.83.1) CTRL-A S ---> Auswählen 
zmodem/ymodem/xmodem/kermit/ascii
ASCII auswählen, und File angeben, in dem der String drinsteht (Achtung 
vor "non printable" wie Space, Tab, etc.).

Autor: Johannes R. (wompy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

         +------------[ascii upload - Press CTRL-C to quit]------------+
         |ASCII upload of "bla"                                        |
         |                                                             |
         |0.0 Kbytes transferred at 14 CPS... Done.                    |
         |                                                             |
         | READY: press any key to continue...                         |
         |                                                             |
         |                                                             |
         +-------------------------------------------------------------+

Muss ich jetzt noch auf irgendeinem Kanal "lauschen", damit mir der 
Atmega den String "echoed" oder hätte das Programm selber 
realisiert,dass ein String zurückkommt?

Danke nochmal fuer die Hilfe!
Jo

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hö? Du schickst einen String raus... was das Device echot, siehst Du auf 
dem Schirm... ;)

Autor: Johannes R. (wompy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm..leider nicht;-)

Da hab ich wohl bei den Einstellungen ein paar Fehler gemacht, oder der 
USB->Seriell Wandler ist nicht richtig konfiguriert..
Ich werd da morgen nochmal nachhaken.Danke erstmal..
Jo

Autor: Johannes R. (wompy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So.hab mich nochmal darangesetzt und eine längere Datei "hochgeladen".Er 
sagt mir dann nach ner Zeit,dass er das erfolgreich hochgeladen hat. Es 
kommt aber keine Antwort.
Wenn ich jetzt die Serielle Schnittstelle auf dem Board mal mehr oder 
minder kräftig drücke,kommen aber kryptische Zeichen an,z.B.:
۶۶���۶˶۶۷۷�۳����ٞ���۳ٳ������۳���߶���۳����϶����������ٳ����[1;80H�        

Deutet das auf ne kaputte Lötstelle hin,oder ist die Bautrate falsch? 
Ich bin jedenfalls mächtig ratlos,aber zumindest scheint der 
USB->Seriell-Converter zu funktionieren.
Kann es vll auch daran liegen,dass ich F_CPU im Programm auf dem Atmel
#define F_CPU 3686400UL 
so definiert hab? Ich habs von woanders her kopiert,da ich nicht wusste 
wie man den Wert bestimmt..
Danke nochmal..
Jo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.