mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verbinden zweier Prozessoren


Autor: Malte Struebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne Daten aus dem RAM eines AVRs in einen zweiten kopieren
bzw. die Daten abrufen und durch den zweiten weiter verarbeiten
lassen.

da ich keine RS232 Verbindung herstellen möchte habe ich an SPI
gedacht!

Kann mir jemand vieleicht ein minimal schaltungsbeispiel geben und mir
sagen wie das ganze dann Programmiertechnisch gelöst wird, aus dem
Datenblatt werd ich nämlich nicht so 100%ig schlau.

Das verfahren soll so ablaufen:

Prozessor 1 ermittelt z.b. über einen AD Wandler einen Sensorwert der
im ram an einer bestimmten Adresse abgelegt wird.

Prozessor 2 schickt nun Proz. 1 die nachricht das er gerne den inhalt
von speicheradresse xy haben möchte. daraufhin sendet Proz. 1 den
inhalt an Proz 2 der diese dann wieterverarbeiten kann.

Gruß
Malte.

Autor: Stefan Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso kann denn der 1. Proz nicht auch gleich weiterverarbeiten? Für
mich klingt das doch sehr verschwenderisch....

Autor: Malte Struebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es geht darum das der 1.. primär mit anderen (wichtigeren) Dingen
beschäftigt ist und der zweite soll eigentlich nur die Sensordaten auf
einem externen Display anzeigen... es macht ja auch keinen Sinn
meterweise Flachbandkabel für das Display zu verlegen, dann doch lieber
einen kleinen Proz. der nur die anzeige übernimmt, zumal der ja auch
optional sein soll... also wenn kein Display dann braucht ja auch der
1. Proz nichts tun...

Gruß
Malte.

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!

ist gar nicht so wild.du packst einfach an den uart eines jeden
prozessors nen max232 o.ä. und verbindest die beiden,musst dann
natürlich rx/tx tauschen. wenn die strecke nicht ewig weit ist hast du
dann ne bequeme möglichkeit, daten zu schicken.
du teilst dem prozessor mit dem display dann eben nicht den zeiger auf
den ram mit, sondern schickst einfach das datum, welches du ablegst
auch gleich zusätzlich noch per uart an deinen display-prozessor. für
den display prozessor reicht schon nen at90s2313, der kostet nen appel
und nen ei und hat uart.
ich versuche mich grad an etwas ähnlichem, da habe ich mit zwei 2313
zwei terminals, jeweils mit display und drehimpulsgeber. die terminals
sind im endeffekt strohdoof und können nur tastenbedienungen
verschicken und displaydaten empfangen. die zentrale steuerung macht
der große bruder.

gruß


Dirk

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk.

Nur zur Info - oben steht, dass keine RS232 sprich uart benutzt werden
soll und wenn dann kann man sie direkt verbinden ohne Pegelanpasser wie
MAX232 - den brauchst du nur um den TTL-Pegel (0 und 5V) des
Controllers an die Schnittstelle eines anderen Gerätes (PC; ca -12V und
+12V) anzupassen und das wär in so einem Fall die pure Verschwendung!

Gruß, Tommy

Autor: Jörg Maaßen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich denke gerade auch über so etwas nach. Nur mit dem Unterschied, dass
ich es über I2C (TWI) lösen wollte.

Habe aber auch noch kein fertiges Programm.

Gruß Jörg

Autor: Matthias Weißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

hab ich erst neulich gemacht. Ein ATMEGA16 ließt aus einem anderen
ATMEGA16 Daten per TWI aus. Der TWI-Master ist in SOftware
implementiert da ich da schon was fertig hatte. der TWI-Slave wird vom
Hardware-Interface abgehandelt. Kein großes Problem.

Matthias

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tommy:

hab da wohl nicht genau genug gelesen daher die 232 geschichte erzählt.
kann ja mal passieren...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.