mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD Bauteile identifizieren


Autor: Matthias2701 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

aus reiner neugier bin ich derzeit dabei einen Platine bzw. die 
Schaltung auf der Platine zu analysieren. Bisher war das kein Problem, 
da auf den einzelnen ICs und Logikbausteinen eine Kennung aufgedruckt 
war.

Jetzt aber mein eigentliches Problem: Auf der Platine sind noch 
haufenweise andere Bauteile hauptsächlich in der Form 1206 - diese 
unterscheiden sich jedoch nur in der Farbe und besitzen keinerlei 
Aufrduck.

Wie bekomme ich nun heraus um was für ein Bauteil es sich handelt 
(Kondensator, Diode, Widerstand...) bzw. wie kann ich sinnvoll messen 
und unterscheiden um was es sich handelt ohne das Bauteil auslöten zu 
müssen und ohne dieses zu beschädigen?

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht so ganz einfach. Aber du kannst idr davon ausgehen das die 
Bauteile ohne Beschriftung Kondensatoren sind. Dioden haben auf einer 
Seite ne Markierung wegen der Polung und Widerstände sind mit dem Wert 
bedruckt.

Andere Bauteile (Drosseln,...) in dieser Bauform könnten es aber auch 
sein ist aber eher selten.

Autor: Matthias2701 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmmhhh. Ok - erstmal vielen Dank für die Antwort.

Wie ermittle ich jedoch welche Kapazität der jeweilige Kondensator hat 
und was bedeutet die Farbe der (möglichen) Kondensatoren - ich habe 
braune lilane und aber auch gelblich-graue?


Gruß Matthias2701

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entweder mit hilfe des schaltplanes und der bedruckung

oder aber mit hilfe eines messgerätes

Autor: Matthias2701 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... weder Schaltplan noch Bedrukcung sind vorhanden -> also bleibt nur 
die Messgerätelösung. Geht das auch ohne die Kondensatoren auszulöten 
????

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nö, du wirst wohl löten müssen! zumindest eine seite des bauteils vom 
pad trennen. kannst auch leiterbahn kappen und dann wieder brücken...

Autor: Jean Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas hier könnte geeignet sein: http://www.siborg.com/smarttweezers/
Identifiziert automatisch ob es sich um Widerstand/Kondensator/Spule 
handelt und zeigt den Wert an.
Normales Multimeter sollte natürlich auch gehen, aber isn bisserl 
umständlicher.

Sollte auch ohne Auslöten gehen - nur musst du dann schauen ob du 
vielleicht nicht die Kapazität von zB parallel geschalteten 
Kondensatoren mitmisst

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der keramischen Masse der Kondensatoren kann man ganz grob davon 
ausgehen, dass die Kapazität mit dunkler werdendem Farbton (bei 
identischen Abmessungen, besonders auch die Dicke) zunimmt.

Hellgrau und gelblich / grünlich ist Masse Typ I bzw. NP0 oder auch als 
COG bekannt.
In 1206 gibt es die Teile nur ganz selten mit mehr als 4,7nF.

Dunkelgrau, schokoladenbraun oder ins violette geht Masse Typ II (X7R 
oder auch Z5U) mit höheren Kapazitäten bis ca. 10µF.

Anthrazitgrau bis fast schwarz sind Ferritdrosseln, VDR und auch NTC 
Widerstände.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.