mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung mit ADC Messen


Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

würde gerne die Spannung einer 1,2 V Batterie Messen,
ADC einlesen klappt auch schon hab ich mit Poti getestet,
nun also ich zieh den Input Pin auf Masse, und dazwischen klemm ich dann 
den Plus Pol eine 1,2 Batterie an, dann müsste es doch einen Wert 
ausgeben,
bei mir liest er immer nur 0 aus was könnte da falsch sein?
muss ich noch etwas beachten?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walizer wrote:
> Hallo,
>
> würde gerne die Spannung einer 1,2 V Batterie Messen,
> ADC einlesen klappt auch schon hab ich mit Poti getestet,

...schön...

> nun also ich zieh den Input Pin auf Masse,

...wozu das denn?

> und dazwischen klemm ich dann den Plus Pol eine 1,2 Batterie an,

"dazwischen"...    ...zwischen WAS?!?

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wird der Kontakt zwischen die Versorgungsspannung und den 
Eingangspin geschaltet.

Damit bei offener Schalterstellung kein undefiniertes Signal am 
Controller ansteht, wird zwischen den Eingangspin und die Masse ein 
Pull-Down Widerstand geschaltet. Dieser dient dazu, den Pegel bei 
geöffneter Schalterstellung auf logisch 0 zu halten.

Autor: Dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hier wird der Kontakt zwischen die Versorgungsspannung und den
>Eingangspin geschaltet.

Wo ?

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das falsch? oder wie funktioniert das sonst?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Hardware oder Deine Software hat vermutlich mindestens einen 
Fehler...

...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrigiere:

Deine Hardware UND/oder Deine Software hat vermutlich mindestens einen
Fehler...

...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batterie minus an masse
batterie plus an den ADC

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhh danke :)
man ich depp hab nicht dran gedacht batterie minus an masse zu legen....

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also jetzt liefert er mir einen Wert :)

nun klappt jedoch die Umrechnung in V nicht so richtig:
die Berechnung müsste doch so stimmen oder?
int u = adc / 1024 * 2.56;

Autor: m_bedded (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du so was mit C programmierst, achte drauf, dass erst multipliziert 
und dann dividiert wird. Denn der Compliler hat Zwischenergebnisse auch 
als int, und da geht die Genauigkeit verloren.

Machmal hilft es, long int Variablen zu deklarieren, und ganz am Ende 
wieder zu int gehen.

Autor: Dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
adc / 1024 ist immer 0 :(

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie?
adc is ne variable da steht ein wert zwischen 0 - 1023 drin also ist es 
ja nicht immer 0

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne, aber 0,irgendwas und damit 0 in einer integer variable.
deshalb solltest du auch zuerst multiplizieren und dann dividieren...

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..als int schon..

Autor: MichiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0/1024 = 0
1023/1024=0

alle Ergebnisse kleiner 1 ergeben bei "Nicht Kommaformaten" immer NULL

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> int u = adc / 1024 * 2.56;

Selbst wenn du die Reihenfolge umdrehst...

    int u = adc * 2.56 / 1024;

wirst du damit nicht glücklich werden, da dann als mögliche Ergebnisse 
nur die Zahlen 0, 1 und 2 in Frage kommen.

Autor: m_bedded (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch
int u = ADC / 4;

Dann ist u in hundertsten von Volt ausgedruckt, also 120 für eine 1,2V 
Zelle

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gabs dazu nicht ein Tutorial Festkommaaritmetik?

...

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, was muss ich dann für einen datentyp nehmen? float?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m_bedded wrote:
> Mach doch
>
>
int u = ADC / 4;
>
> Dann ist u in hundertsten von Volt ausgedruckt, also 120 für eine 1,2V
> Zelle

Die Division kann man sich sparen, wenn man den ADC 8-bittig ausliest.

...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walizer wrote:
> ok, was muss ich dann für einen datentyp nehmen? float?

Char dürfte reichen...

;-)

...

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt bin ich verwirrt :)
kapier jetzt garnix mehr,
ich kann doch nicht einfach den Wert den der AD Wandler einliest durch 4 
teilen?
ich möchte ja den AD wert in V umrechnen.

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts für sowas ein Tutorial?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich möchte ja den AD wert in V umrechnen.

Ja klar, aber denk doch mal nach !

>int u = adc / 1024 * 2.56;

Setz doch einfach mal Werte ein:

0 / 1024 * 2.56 = 0 => integer 0
512 / 1024 * 2.56 = 1.28 => integer 1
1023 / 1024 * 2.56 = 2.55 => integer 2

integer hat keine Nachkommastellen !
Wenn du Nachkommastellen haben möchtest
musst du einen Skalenfaktor benutzen.
Für zwei Stellen hinter dem Komma ist das 100.
Dann sparst du dir auch die float Multiplikation.

512 / 1024 * 256 = 128 => integer 128

Das stellst du dann günstig um:

adc * 256 / 1024

und das ist

adc / 4

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh ok das check ich jetzt,
ok gut nur ich möchte den Messwert dann gerne auf einem LCD ausgeben
da ist es halt bissl blöd wenn die Werte dann ohne Komma angezeigt 
werden...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann musst du dich halt darum kümmern, dass an die richtige Stelle auch 
ein Komma hin kommt.

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke für die hilfe,

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
melde mich nochmal, das ganze klappt wohl doch noch nicht so wie es 
sollte...
 habe jetzt ein paar Messungen durchgeführt und es kam immer nur so ca 
0,4 - 0,6 V raus dann dacht ich mir das kann nicht sein und hab mit dem 
Multimeter nachgemessen dort waren es dann 1,2 was könnte die 
Fehlerursache sein?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AD-Ref ist wirklich 2,56V ???
...oder ausversehen an +5V angeschlossen?
(ist mir auch mal passiert, ich hatte dann immer nur den halben 
Messwert)

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benutz das myavr board

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber wenn ich so überleg könnte das durchaus sein, denn ich bekam ja als 
Messwert 0,6 raus und mit multimeter 1,2 aber es ist doch egal wo aref 
angeschlossen ist wenn man im AD-Wandler einstellt das er die interne 
2,56 Ref  Spannung nehmen soll oder?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walizer wrote:
> aber wenn ich so überleg könnte das durchaus sein, denn ich bekam ja als
> Messwert 0,6 raus und mit multimeter 1,2 aber es ist doch egal wo aref
> angeschlossen ist wenn man im AD-Wandler einstellt das er die interne
> 2,56 Ref  Spannung nehmen soll oder?

Na weißt Du denn nicht, was Du in ADMUX als Messquelle, Referenzquelle 
und Resultatausrichtung eingestellt hast? Der ADC würfelt seine 
Referenz-Quelle nicht aus, sondern nimmt exakt das, was Du ihm per 
Programm vorgegeben hast. Siehe Datenblatt -> ADMUX

An AREF gehört übrigens (bei neueren AVRs) nur ein Glättungskondensator 
angeschlossen. Die Auswahl der Referenz intern oder AVcc erfolgt über 
ADMUX. Nur wenn eine externe Referenz benötigt wird, darf diese an AREF 
angeschlossen werden, dann ist aber darauf zu achten, dass mit ADMUX 
nicht versehentlich auf intern oder AVCC umgeschaltet wird.

...

Autor: Walizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch natürlich, ich hab dort eingestellt das die interne 2,56 V ref 
Spannung benutzt werden soll

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walizer wrote:
> doch natürlich, ich hab dort eingestellt das die interne 2,56 V ref
> Spannung benutzt werden soll

...wir wollen / müssen Code sehen.

Gruß,
Magnetus

Autor: Murmel64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c

' Die an den ADC-Ports 0 und 1 anliegende Spannung wird in eine digitale 
Zahl
' zwischen 0 und 1023 umgewandelt. Der diesem Wert ensprechende 
Spannungswert
' wird auf dem LCD Display angezeigt. Bei einem Überlauf wird " HHHH V" 
ange-
' zeigt.


Dim wert1, wert2 As Single                      ' Deklaration der 
globalen
Dim zeile1(10) As Char                  ' Variablen
Dim zeile2(10) As Char

'----------------------------------------------------------------------- 
--------
' Hauptprogramm
'
Sub main()
    LCD_Init()                          ' Display wird initialisiert
    LCD_ClearLCD()                      ' Display wird gelöscht
    LCD_CursorOff()                     ' Cursor wird ausgeschaltet

    zeile1=" 0.00"                      ' default Wert für Zeile1
    zeile2=" 0.00"                      ' default Wert für Zeile2
    Do While (True)                     ' Endlosschleife wird gestartet
    ADC_Set(ADC_VREF_VCC,0)                     ' Port 0 des A/D 
Wandlers wird initialisiert
                                                                ' Vcc 
(5V) ist Referenzspannung
    wert1 = ADC_Read()*5.0/1024.0       ' Der analoge Zahlenwert des ADC 
Portes 0
                                    ' wird in die Variable "wert1" 
gespeichert
                                    ' "5.0/1024.0" dient zur Umrechnung 
in den
                                    ' ensprechenden Spannungswert
    ADC_Set(ADC_VREF_VCC,1)             ' Port 1 des A/D Wandlers wird 
initialisiert
                                        ' Vcc (5V) ist Referenzspannung
    wert2 = ADC_Read()*5.0/1024.0       ' Der analoge Zahlenwert des ADC 
Portes 1
                                    ' wird in die Variable "wert1" 
gespeichert
                                    ' "5.0/1024.0" dient zur Umrechnung 
in den
                                    ' ensprechenden Spannungswert
    Ausgabe()                       ' Durch diesen Funktionsaufruf 
werden die
                                                                ' 
Messwerte auf dem Display ausgegeben.
    AbsDelay(500)                   ' 500ms Verzögerung bis zur nächsten 
Messung
    End While
End Sub

' Displayausgabe des 2 Kanal Voltmeters
' erforderliche Library: IntFunc_Lib.cc, LCD_Lib.cc

'----------------------------------------------------------------------- 
--------
' Displayausgabe
'
Sub Ausgabe()
        Dim einheit(3) As Char          ' Deklaration der globalen
        einheit = " V"                  ' Festlegung der angezeigten 
Einheit
    If wert1>4.99 Then              ' Bei zu großen Messwerten an ADC0 
wird
        zeile1=" HHHH"              ' " HHHH" in Zeile1 angezeigt.
    Else
        Str_WriteFloat(wert1,2,zeile1,1)        ' Die Floatvariable 
"wert1" wird in
    End If                                  ' einen Text mit 2 
Dezimalstellen
                                            ' und einem Offset von 1 
umgewandelt
    If wert2>4.99 Then                  ' Bei zu großen Messwerten an 
ADC1 wird
        zeile2=" HHHH"                  ' " HHHH" in Zeile2 angezeigt.
    Else
        Str_WriteFloat(wert2,2,zeile2,1)    ' Die Floatvariable "wert2" 
wird in
    End If                                  ' einen Text mit 2 
Dezimalstellen
                                            ' und einem Offset von 1 
umgewandelt
    LCD_CursorPos(0x00)                 ' Der Cursor wird an den Anfang 
der ersten
                                                                ' Zeile 
gesetzt.
    LCD_WriteText(zeile1)               ' Variable "zeile1" wird 
ausgegeben
    LCD_WriteText(einheit)              ' Einheit wird ausgegeben
    LCD_CursorPos(0x40)                 ' Der Cursor wird an den Anfang 
der zweiten
                                        ' Zeile gesetzt.
        LCD_WriteText(zeile2)           ' Variable "zeile1" wird 
ausgegeben
        LCD_WriteText(einheit)          ' Einheit wird ausgegeben
End Sub

/C

Hier hast Du mal Code zum austoben allerdings in Basic und für 
CC-Control

Lies dir mal das Tuturial durch.

Gruß Murmel

Autor: Murmel64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

' Die an den ADC-Ports 0 und 1 anliegende Spannung wird in eine digitale
Zahl
' zwischen 0 und 1023 umgewandelt. Der diesem Wert ensprechende
Spannungswert
' wird auf dem LCD Display angezeigt. Bei einem Überlauf wird " HHHH V"
ange-
' zeigt.


Dim wert1, wert2 As Single                      ' Deklaration der
globalen
Dim zeile1(10) As Char                  ' Variablen
Dim zeile2(10) As Char

'-------------------------------------------------------------------------------
' Hauptprogramm
'
Sub main()
    LCD_Init()                          ' Display wird initialisiert
    LCD_ClearLCD()                      ' Display wird gelöscht
    LCD_CursorOff()                     ' Cursor wird ausgeschaltet

    zeile1=" 0.00"                      ' default Wert für Zeile1
    zeile2=" 0.00"                      ' default Wert für Zeile2
    Do While (True)                     ' Endlosschleife wird gestartet
    ADC_Set(ADC_VREF_VCC,0)                     ' Port 0 des A/D
Wandlers wird initialisiert
                                                                ' Vcc
(5V) ist Referenzspannung
    wert1 = ADC_Read()*5.0/1024.0       ' Der analoge Zahlenwert des ADC
Portes 0
                                    ' wird in die Variable "wert1"
gespeichert
                                    ' "5.0/1024.0" dient zur Umrechnung
in den
                                    ' ensprechenden Spannungswert
    ADC_Set(ADC_VREF_VCC,1)             ' Port 1 des A/D Wandlers wird
initialisiert
                                        ' Vcc (5V) ist Referenzspannung
    wert2 = ADC_Read()*5.0/1024.0       ' Der analoge Zahlenwert des ADC
Portes 1
                                    ' wird in die Variable "wert1"
gespeichert
                                    ' "5.0/1024.0" dient zur Umrechnung
in den
                                    ' ensprechenden Spannungswert
    Ausgabe()                       ' Durch diesen Funktionsaufruf
werden die
                                                                '
Messwerte auf dem Display ausgegeben.
    AbsDelay(500)                   ' 500ms Verzögerung bis zur nächsten
Messung
    End While
End Sub

' Displayausgabe des 2 Kanal Voltmeters
' erforderliche Library: IntFunc_Lib.cc, LCD_Lib.cc

'-------------------------------------------------------------------------------
' Displayausgabe
'
Sub Ausgabe()
        Dim einheit(3) As Char          ' Deklaration der globalen
        einheit = " V"                  ' Festlegung der angezeigten
Einheit
    If wert1>4.99 Then              ' Bei zu großen Messwerten an ADC0
wird
        zeile1=" HHHH"              ' " HHHH" in Zeile1 angezeigt.
    Else
        Str_WriteFloat(wert1,2,zeile1,1)        ' Die Floatvariable
"wert1" wird in
    End If                                  ' einen Text mit 2
Dezimalstellen
                                            ' und einem Offset von 1
umgewandelt
    If wert2>4.99 Then                  ' Bei zu großen Messwerten an
ADC1 wird
        zeile2=" HHHH"                  ' " HHHH" in Zeile2 angezeigt.
    Else
        Str_WriteFloat(wert2,2,zeile2,1)    ' Die Floatvariable "wert2"
wird in
    End If                                  ' einen Text mit 2
Dezimalstellen
                                            ' und einem Offset von 1
umgewandelt
    LCD_CursorPos(0x00)                 ' Der Cursor wird an den Anfang
der ersten
                                                                ' Zeile
gesetzt.
    LCD_WriteText(zeile1)               ' Variable "zeile1" wird
ausgegeben
    LCD_WriteText(einheit)              ' Einheit wird ausgegeben
    LCD_CursorPos(0x40)                 ' Der Cursor wird an den Anfang
der zweiten
                                        ' Zeile gesetzt.
        LCD_WriteText(zeile2)           ' Variable "zeile1" wird
ausgegeben
        LCD_WriteText(einheit)          ' Einheit wird ausgegeben
End Sub


Autor: Murmel64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein weiteres Beispiel in C- Compact.

Auslesen eines Drucksensors mit Ausgabe auf Display und 
Datenübertragung.

Die Doku ist nicht aktuell!!!

float Vmess1, Vmess2;
float wert1, wert2, wert3, wert4, wert5, wert6, wert7, wert8, wert9;                                     // Deklaration der globalen
char zeile1[40];                                // Variablen
char zeile2[10];
char zeile3[40];
char zeile4[40];
char zeile5[40];
char zeile6[40];
//char Buffer[82];
//byte data;
//byte Buf_Index;
//-------------------------------------------------------------------------------
// Hauptprogramm
//
void main(void)
{

    // Initialisiere Schnittstelle mit 9600baud, 8 Bit, 1 Stop Bit, keine Parität
    Serial_Init(0,SR_8BIT|SR_1STOP|SR_NO_PAR,SR_BD9600);

    LCD_Init();                         // Display wird initialisiert
    //LCD_ClearLCD();                     // Display wird gelöscht
    //LCD_CursorOff();                    // Cursor wird ausgeschaltet
    //Buf_Index=0;




    while (true)                        // Endlosschleife wird gestartet
    {

        LCD_ClearLCD();
        LCD_CursorOff();

        Sensoren();

        Ausgabe();                  // Durch diesen Funktionsaufruf werden die
                                   // Messwerte auf dem Display ausgegeben.
        //Daten();
        AbsDelay(30000);              // 500ms Verzögerung bis zur nächsten Messung


    //Daten();
    }
}


//Sensoren------------------------------------------------------------------------------------
void Sensoren(void)
{
        ADC_Set(ADC_VREF_VCC,0);        // Port 0 des A/D Wandlers wird initialisiert
                                                        // Vcc (5V) ist Referenzspannung
        Vmess1=ADC_Read()*5.0/1024.0;  // Der analoge Zahlenwert des ADC Portes 0

                                    // wird in die Variable "wert1" gespeichert
                                    // "5.0/1024.0" dient zur Umrechnung in den
                                    // ensprechenden Spannungswert
       //ADC_Set(ADC_VREF_VCC,1);        // Port 1 des A/D Wandlers wird initialisiert
                                        // Vcc (5V) ist Referenzspannung
       //wert3=ADC_Read()*5.0/1024.0;  // Der analoge Zahlenwert des ADC Portes 1
                                    // wird in die Variable "wert1" gespeichert
                                    // "5.0/1024.0" dient zur Umrechnung in den
                                    // ensprechenden Spannungswert

}


//-------------------------------------------------------------------------------
// Displayausgabe
//

void Ausgabe(void)
{

        char einheit[21];                        // Deklaration der globalen
        char SV[21];
        char Vcc[10];
        char einheit1[21];
        char sep1[8];
        char sep2[8];
        char sep3[8];
        char sep[8];


        einheit= " hPa";                 // Festlegung der angezeigten Einheit
        SV= " Drucksensor";
        Vcc= " Vcc";
        einheit1= " hPa";

    sep ="|V1|";
    sep1 ="|D1|";
    sep2 ="|D2|";
    sep3 ="||";


    Str_WriteFloat(wert8,0,zeile2,0);
    Str_Copy(zeile2,sep,STR_APPEND);
    Serial_WriteText(0, zeile2);


    Str_WriteFloat(Vmess1,3,zeile1,0);
    Str_Copy(zeile1,sep1,STR_APPEND);
    Serial_WriteText(0, zeile1);


    wert2 =(Vmess1/5.0+0.1518)/0.01059*10;
    Str_WriteFloat(wert2,0,zeile3,0);
    Str_Copy(zeile3,sep2,STR_APPEND);
    Serial_WriteText(0, zeile3);

    wert4 =(Vmess1/5.0+0.1518)/0.01059*10+16.375;
    Str_WriteFloat(wert4,0,zeile4,0);
    Str_Copy(zeile4,sep3,STR_APPEND);
    Serial_WriteText(0, zeile4);

    //Msg_WriteText(zeile5);

    Str_WriteFloat(Vmess1,3,zeile1,0);
    LCD_CursorPos(0x00);
    LCD_WriteText(zeile1);
    LCD_WriteText(SV);

    Str_WriteFloat(wert2,0,zeile3,0);
    LCD_CursorPos(0x14);
    LCD_WriteText(zeile3);
    LCD_WriteText(einheit);

    Str_WriteFloat(wert4,0,zeile4,0);
    LCD_CursorPos(0x54);
    LCD_WriteText(zeile4);
    LCD_WriteText(einheit1);


}


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.