mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitale Oszillokope: Bandbreite vs Samplerate


Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also da ich mich schon seit langem frage was die beiden oben genannten
Begriffe bedeuten frag ich hier einfach einmal.

Versteht man unter Samplerate einfach den Wert wie oft die AD Wandlung
durchgeführt wird? Also bei 10MS/s wären das 10 Millionen volle
Wandlungen mit je nach Oszi verschieden vielen Bit Auflösung.
Und was ist dann die Bandbreite? Und warum kann mein HAMEG analog Oszi
mit 50Mhz Bandbreite 80Mhz Signale immer noch sauber (nur halt sehr
gestaucht...) darstellen?

MfG Martin W

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

die Bandbreite gibt an, bis zu welcher maximalen Signalfrequenz die
technischen Daten des Oszilloskops eingehalten werden. Das heißt nicht,
daß darüber nichts mehr geht, nur als MESSgerät ist es in diesem
Bereich dann eher nicht mehr zu verwenden. Die Samplerate hast Du schon
korrekt verstanden.

Gruß, Frank

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Definition der Bandbreite bei Oszis:
Bei dieser Frequenz beträgt die Dämpfung des Eingangssignals zur
angezeiten Amplitude 3dB. D.h. dein Messergebnis ist bezogen auf die
Amplitude mit einem Fehler von ~30% beaufschlagt.

Matthias

Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha

und was ist dann bei den digi Ozsis diese equivalenz Abtastrate? So wie
ich das verstehe wird da per Software bei sich wiederholenden Signalen
(sinus, rechteck, etc...) aus den viel kürzeren Sample-zeiten (Sample
und Hold Zeit zusammen sind dann ein SAMPLE oder?) die Werte
übereinandergelegt. Es wird sozusagen das Signal in mehreren Stufen
ausgelesen.
Und was ist dann mit diesem Aliasing? Da gibts ja auch noch so eine
Funktion die Signale die eben diesen Effekt aufweisen rückgerechnet
werden können. Ist das das selbe?
Sind diese ganzen Funktionen sinnvoll, oder ist einfach hohe Samplerate
(+ hohe Bandbreite -> also Qualität der OP-Verstärker etc im Oszi)
entscheidend und aus basta?

MfG Martin W

MfG Martin

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Zitat:
Sind diese ganzen Funktionen sinnvoll, oder ist einfach hohe Samplerate
(+ hohe Bandbreite -> also Qualität der OP-Verstärker etc im Oszi)
entscheidend und aus basta?

Ja. Punkt.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.