mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Messer sammeln erlaubt?


Autor: Messer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es eigentlich aus mit Messer sammeln? Ich überlege ob ich 
anfangen soll. Messer begeistern mich. Braucht man dazu Waffenschein 
oder so? Worauf muss ich achten?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar darfst du Messer sammeln. Dafür braucht man keinen Waffenschein.
Es gibt allerdings verbotene Waffen. Dazu zählen z.B. Butterfly-Messer 
und Springmesser deren Klinge nach vorne herauspringt. Springmesser 
deren Klinge seitlich herausspringt sind verboten wenn die Klinge länger 
als 8.5cm ist oder einen beidseitigen Schliff hat oder Stilettform 
besitzt oder eine Verjüngung des Rückens zur Spitze hin besitzt. Dann 
gibts noch spezielle Messerformen, die nur Jäger und spezielle Berufe 
der Fellverarbeitung besitzen dürfen. Näheres steht im Waffengesetz.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Es gibt allerdings verbotene Waffen. Dazu zählen z.B. Butterfly-Messer
und Springmesser deren Klinge nach vorne herauspringt. Springmesser
deren Klinge seitlich herausspringt sind verboten wenn die Klinge länger
als 8.5cm ist oder einen beidseitigen Schliff hat oder Stilettform
besitzt oder eine Verjüngung des Rückens zur Spitze hin besitzt.>

Nee, nee, die sind nicht grundsätzlich verboten, sondern es ist verboten 
solche und ähnliche Messer in der Öffentlichkeit mit sich zu führen. Zu 
Hause darfst du alles sammeln wofür du beim Kauf keinen Schein brauchst.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notfalls mußt du eben die Schwiegermutter in Sicherheit bringen...

Autor: johnjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<<Nee, nee, die sind nicht grundsätzlich verboten, sondern es ist 
verboten
solche und ähnliche Messer in der Öffentlichkeit mit sich zu führen. Zu
Hause darfst du alles sammeln wofür du beim Kauf keinen Schein 
brauchst.>>

Ist so nicht richtig, in §40 WaffG und Anlage 2 stehen sie eindeutig als 
verbotene Gegenstände. Der Besitz ist definitiv strafbar!

Gruss
Johnjoe

Autor: johnjoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bzw. siehe auch § 2 WaffG Abs. 3

Gruss

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gesetz findet man unter 
http://www.lexsoft.de/lexisnexis/justizportal_nrw.cgi | Bund | WaffG

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn der Besitz solcher Messer erlaubt ist/wäre: Wenn ich mir
so ein Messer im Waffengeschäft kaufe, wie bringe ich es dann legal
nach Hause, wenn meine Wohnung nicht zufälligerweise im gleichen Haus
wie das Waffengeschäft liegt?

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie bringe ich es dann legal nach Hause

als päckchen über die post ;-)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>wie bringe ich es dann legal nach Hause
>
>als päckchen über die post ;-)

Darf der Postbote denn mit einem gefährlichen Messer in der
Öffentlichkeit herumlaufen?

Autor: Stephan S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ yalu

Dürfte nicht sein problem sein, oder!? ;)

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal ist ein Taschenmesser nützlicher als ein Spannungsmesser. ;-)

Gruß Erwin

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>wie bringe ich es dann legal nach Hause
>>
>>als päckchen über die post ;-)
>
>Darf der Postbote denn mit einem gefährlichen Messer in der
>Öffentlichkeit herumlaufen?

Darf ein Postbote wissen, das in dem Päckchen, dass er in der 
Öffentlichkeit herumträgt ein gefährliches, verbotenes Messer ist? 
(Briefgeheimnis)

Wenn ich mich recht erinnere, sind diese "gefährliche Waffen nicht in 
der Öffentlichkeit rumtragen" Gesetze darauf bezogen, dass man diese 
Waffen nicht am Körper tragen darf. Ist die Waffe im Rucksack kommt man 
ja nicht so schnell ran...

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Besitz der verbotenen Waffen (hier: spezielle Messer) ist strafbar. 
Das gilt auch für Waffenhändler.

Autor: Rumpelstilz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Legal, das scheint wohl ähnlich zu sein mit Schußwaffen?

Ansonsten:
In Solingen werden superteure Friseurscheren und professionelle 
Küchenmesser hergestellt, die sicher bei entsprechender Kasse jeder 
ordern und auch sammeln kann.

Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, mir auch mal das ein- oder andere 
richtig gute und teure Messer zuzulegen. Nur für den Zweck als 
Hobby-Koch, denn das ist man auch lebenslang.

Wenn ich eine Koch-Sendung sehe, und der Koch in nullkommanichts eine 
Möhre zerschnibbelt, das kann ich selbst mit meinem bestens geschärften 
Normalmesser nicht. Und das hat nicht nur was mit Können zu tun, sondern 
auch mit der Qualität des Werkzeugs.

Habe kürzlich eine Reportage gesehen, wo Friseurscheren in Solingen 
hergestellt werden. Ein guter Friseur, benötigt in seinem Leben eine 
einzige wirklich gute Schere, z.B. aus Damascener-Stahl, Preisklasse 
über 1000 Euro. Ähnlich ist es bei Profi-Messern für einen guten Koch.

In den asiatischen Ländern ist es noch so, daß ein Koch seinen 
persönlichen Standard-Messersatz ein Leben lang hat.

In Wikipedia findet man einige gute Infos über die Historie der 
Metallverarbeitung, speziell auch zu Damascener-Stahl.

Was mich noch reizen würde, ein Versuch, ein Damascener-Messer selbst 
herzustellen. Schmiede-Feuer und alte Feilen (als Rohstoffquelle) und 
Schleifstein sind durchaus vorhanden. Die Herstellungstechnik hat 
gottlob das Internet.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Erfahrung aber nicht ;-)

Aber interessant wäre die Herstellung von so einem Messer in DIY-Manier 
schon...

Autor: Rumpelstilz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S.:

>Die Erfahrung aber nicht ;-)

Du meinst die Erfahrung, bei Null anzufangen. OK, das ist ein Argument. 
Mir fehlen noch etwas Muskeln und die Ausdauer, auf dem Amboß herum zu 
klopfen:-)

Professionelle Anleitungen aus dem Internet gibt es aber genug.

Könnte man doch so einfach Sitzspeck (es hält sich noch in Grenzen, das 
bringt eben ein PC-Arbeitsplatz mit sich) zu Muskeln umfunktionieren, 
wäre ich fast der gemachte Mann:-)

Beitrag #5019118 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5019123 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.