mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC ARM CLK Speisung


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kurze Frage, hat jemand schon mal einen LPC2138 über einen externen 
12MHz clock gespeist 3.3V. Also nicht mit normalem Quarz an XTAL1 und 
XTAL2 sonder nur an XTAL1 einspeisen.

danke

Autor: Claude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube die Clock Eingänge der LPCs sind auf 1.8V (Core Spannung) 
spezifiziert. Koppel doch den externen 3.3V Takt mit einem Keramik 
Kondensator auf den XTAL1 Eingang, hab sowas schon einmal in der LPC2000
Yahoo Group gelesen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke werde das mal pobieren.

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAn sollte auch einen Widerstand (100 Ohm-1K) in Serie legen damit der 
Eingang HF maessig nicht uberlastet wird. Das begrenzt den HF Strom von 
der externen CLK Source.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand helfen?
Also ich möchte dass ich mit dem externen Interrupt raus von der 
Interrupt routine gehen ,nur er zählt unendlich weiter.
Was vergesse ich bzw. was mache ich falsch ?

Dankeschön im voraus !



#include <LPC21XX.H>            // LPC21XX Peripheral Registers
#include "Timer.h"

long volatile timeval;

/* Timer Counter 0 Interrupt executes each 10ms @ 60 MHz CPU Clock */
__irq void tc0 (void) {
  timeval++;
  T1IR = 1;          // Clear interrupt flag (das muss das proböem sein)
  VICVectAddr = 0;    // Acknowledge Interrupt
}

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand helfen?
Also ich möchte dass ich mit dem externen Interrupt raus von der
Interrupt routine gehen ,nur er zählt unendlich weiter.
Was vergesse ich bzw. was mache ich falsch ?

Dankeschön im voraus !



#include <LPC21XX.H>            // LPC21XX Peripheral Registers
#include "Timer.h"

long volatile timeval;

/* Timer Counter 0 Interrupt executes each 10ms @ 60 MHz CPU Clock */
__irq void tc0 (void) {
  timeval++;
  T1IR = 1;          // Clear interrupt flag (das muss das proböem sein)
  VICVectAddr = 0;    // Acknowledge Interrupt
}

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.