mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder hf layout entwerfen


Autor: karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!

ich möchte ein hf layout entwerfen. zurzeit ist es nur eine leitung vom 
ic (empfänger) zur sma buchse. in dieser leitung befinden sich ein C und 
ein L(auf masse). doch wie dimensioniere ich das layout für ca 2ghz?
ich möchte eine koplanarleitung machen. es gibt diagramme für die breite 
der leitung...wellenwiderstand...abstand von gnd zur leitung. aber wie 
berücksichtige ich C und L...oder kann ich die einfach irgendwo auf der 
leitung platzieren? die breite der leiterbahn bestimmt ja den 
wellenwiderstand. wie berücksichtige ich die pinbreite...eigentlich 
brauche ich ja gleich nach dem ic ausgang eine 
schnittstellenanpassung-oder? usw....also ich möchte nicht einfach ein 
lösung..."so geht das" ich würde es auch gerne verstehen (um es 
vielleicht später auch mal wo anders anwenden zu können) g. welche 
literatur, uni skripten bzw i-net seiten könnt ihr empfehlen? wo soll 
ich anfangen?

mfg karli

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt eine Demo-Version des Programmes CITS25, von Polar Instruments. 
Irgendwie scheint´s die beim hersteller nicht mehr zu geben, ich hab sie 
mal hier hingetan: http://supachris.homeip.net/cits25setup.exe Ich 
hoffe, das ist nicht illegal. Ist ja aber eine Demo-Software, die nur 90 
tage läuft, aollte also keine rechtlichen Probleme machen. Falls doch: 
Admin bitte löschen.
Damit kannst du alle impedanzkontrollierten Leiterbahnen berechnen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das IC einen 50 Ohm-Ausgang hat, würde man zuerst mal keine 
Bauteile in die Leitung legen. Auf normalem FR4-Epoxid mit 1,5mm Dicke 
wäre das einfach eine etwa 2,5 mm breite Leiterbahn, auf der anderen 
Seite Masse, fertig.

Jedes Bauteil dazwischen transformiert diesen Ausgang ( z.B. im 
Smith-Diagramm grafisch zu zeigen) in irgendeine andere Impedanz. Ein 
Serien-C und eine Parallel-L machen auf jeden Fall eine schmalbandige 
Schaltung daraus, das sollte man vermeiden.

Wenn der Serien-C groß genug ist, hat er keine Auswirkung, dasselbe gilt 
für  das Parallel-L. Parasitäre Elemente mal ausgenommen.

Autor: michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Mikrostreifenleitung oder microstrip line

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Altbewährt und immer noch ganz nützlich:

AppCAD (Ursprünglich von HP)

http://www.hp.woodshot.com/

http://www.hp.woodshot.com/appcad/version302/setup.exe

Autor: karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also...danke mal für die zahlreichen antworten.
es geht um den CYWUSB6935 transceiver. ich verwende eine 1mm 
leiterplatte fr4 und komme somit auf eine leiterbahnbreite von ca 
2mm(aus dem diagramm ausgelesen..genau nachrechnen werde ich es noch). 
welchen wert der ic ausgang hat, konnt ich noch nicht im datenblatt 
finden. da aber der icpin ziemlich schmal ist (qfn - gehäuse) nehme ich 
mal an, dass es keine 50 ohm sind...ist die annahme ok?
ich möchte nur den rfin eingang verwenden..also nur empfangen. im 
datenblatt sind 2pf in serie - 3.3nh gegen gnd - 2pf serie - 1,2pf gnd 
und dann gehts an die pcb antenne. und ich möchte aber einen sma 
verwenden. wie ich nur auf einen C und ein L gekommen bin, weiß ich 
nicht mehr..kann sein dass ich es irgendwo in einer AN oder in einer 
anderen Schaltung gesehen habe.

Autor: Manuel1139 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde mich auch mal interessieren wie es sich mit den IC-Pins 
verhält. Die QFN-Gehäuse-Pins sind ja wohl nie 50Ohm angepasst, oder wie 
wird das geregelt?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens sind die differenziell ausgeführt, da kriegt man´s mit dünnen 
Leiterplatten ziemlich gut hin. Schau dir mal z.B. das Layout für den 
CC2420 von TI an.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sollen die PIN's nich an 50 Ohm angepasst sein?

Bei meinen Multilayer-Leiterplatten habe ich ca. 0.23mm FR4 pro Lage, da 
sind 50 Ohm Leitungen nur noch ca. 0.2 mm breit...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.