mikrocontroller.net

Forum: Platinen Ich bin zu blöd für Eagle!


Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Nachdem ich einige Zeit Target benutze und es blöd finde das viele 
Bauteile nur Online verfügbar sind (was bei mir selten funkioniert) habe 
ich mich entschieden Eagle zu testen.

Wer hat sich nur sowas ausgedacht? Ich versuche nun seit Stunden das 
Programm zu verstehen. Bis jetzt ist mir z.B. noch nicht klar wie ich 
einen Widertand oder Kondensator in meinen Schaltplan bekomme. Die Hilfe 
hilft mir da auch überhaupt nicht. Die Bedienung ist auch so schwierig 
das ich einfach keine Lust mehr habe weiterzumachen. Wie kann man nur 
mit sowas arbeiten? Einfach grausam.

Gibt es da was besseres/einfacheres? Am besten so wie Target, nur ohne 
Online-Bauteile.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe seit jahren nach etwas wie eagle gesucht und bin total 
zufrieden damit, ohne viel lesen kann ich damit schaltpläne aufbauen, 
platinen designen und fürs ätzen vorbereiten. Es gibt im netz ein paar 
gute anleitungen aber eigentlich geht es doch gar nicht soooo 
schwer......

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur wie bekomme ich einen Kondensator oder Widerstand? Sowas gibt es bei 
mir nicht!

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich kann dich verstehen. So schnell wie Eagle von meinem Rechner wieder 
verschwunden ist, hat es kaum ein anderes Programm geschafft. Die weite 
Verbreitung ist eigentlich nur durch Preis zu erklären (bzw. die 
kostenlose Demo).

MfG Spess

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur wie bekomme ich einen Kondensator oder Widerstand? Sowas gibt es bei
>mir nicht!
dann schau mal in der "RCL" Libary...

Gruß,
Christian

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird bei mir wohl auch sehr schnell wieder verschwinden. Bis jetzt 
ist es für mich jedenfalls total nutzlos. Gibt es denn nichts besseres?

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das muß man aber erst mal finden. Die Hilfe erwähnt das überhaupt nicht. 
Wer sucht schon unter "RCL" nach Kondensatoren? Nur kann ich nun mit den 
Bezeichnungen nicht wirklich was anfangen. Was soll solcher Unfug???? 
Und warum ist fast alles in Englisch? Ich habe mir doch die deutsche 
Version gezogen? Ich glaube ich bleibe doch bei Target. Ich bin wirklich 
zu blöd für Eagle.

Autor: gildo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle ist Müll. Ich kann nicht verstehen wie jemand mit sowas arbeiten 
kann. Target ist aber recht brauchbar, was besseres kenne ich nicht.

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer sucht schon unter "RCL" nach Kondensatoren?
hmm, gute Frage, aber wir erinnern uns an die Abkürzungen der Bauteile? 
Widerstand? aaaaach ja R... Kondensator? hmm, C... Spule? ööööh, L...

An der Bezeichnung kann man (meistens) die Bauform ablesen, also z.B. 
bei SMD die Baugröße 0805 etc.

>Ich bin wirklich zu blöd für Eagle.
oder eher ungeduldig und nicht gewillt eine "andere" 
Bedienung/Bezeichnung/Benennung der SW/Bibliotheken in Kauf zu nehmen...

Gruß,
Christian

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es schon sehr schwer. Target ist da viel einfacher zu 
verstehen. Wie ich geschrieben habe sitze ich schon einige Stunden dran 
und habe noch nicht wirklich was erreicht. Eine (wirklich brauchbare) 
Hilfe gibt es dafür ja auch nicht.

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was nun leichter oder schwerer zu bedienen ist kann ich nicht 
beurteilen. Ich kenne nur Eagle - bin damit "aufgewachsen" und komme 
eigentlich ganz gut zurecht. Bisher konnte ich noch alle meine 
Wünsche/Anforderungen mit Eagle erfüllen - privat wie auch beruflich.
Nimm dir doch mal google zur Hand und suche nach "eagle tutorial". Ich 
bin mir sicher, dass es da nur so vor Anleitungen wie man seinen ersten 
Schaltplan/Layout pinselt hagelt. Ganz zu schweigen vom (downloadbaren) 
Benutzerhandbuch bei CadSoft.

Also anstelle hier nur rumzuschimpfen zeige lieber etwas 
Eigeninitiative!

Gruß,
Christian

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja dann bleib doch bei Target... die Zeit die du verwendest dich 
woanders einzuarbeiten hättest jetzt auch dazu nutzen können dort dein 
Bauteil selbst zu erstellen.
Andrerseits bin ich bisher immer in der Onlinebib fündig geworden :D, 
aber vielleicht suche ich nicht so speziell wie du.

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir einiges angesehen, aber das macht es jetzt nicht gerade 
einfacher: Ich weiß jetzt das ich den WIRE-Befehl nicht verwenden 
soll(was ich bis jetzt leider gemacht habe). Aber warum? Für was ist der 
da? Was verwendet man sonst?

Gibt es kein anderes Programm? Das ist mir echt zu hoch.

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Onlinebib bei Target ist toll, aber ich erhalte da leider meistens 
Timeout Fehler wenn ich das Bauteil einfügen will. Sonst finde ich 
Target echt genial.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paule wrote:
> Ich bin wirklich zu blöd für Eagle.

Ich denke, dass hat jetzt so langsam jeder verstanden. Nicht nötig immer 
wieder darauf hinzuweisen.

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich doch nur 2x. Es geht mir auch eher drum was anderes als Eagle 
zu finden.

Autor: Karl d.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle zu Verstehen dauert. Ich finde es auch viel zu umständlich, dauert 
mir alles zu lange. Nimm Target, zur Not kann man da auch leicht was 
selbst erstellen. Was einfacheres als Target gibt es wahrscheinlich 
nicht.
Es gibt sicher auch genug andere Programme, ich kenne aber auch nur 
Target und Eagle.

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paule!

Gib dir selber noch ein bischen Zeit und schmeiß die Flinte nicht gleich 
ins Korn.

Wenn Du das Symbol Add anklickst kommst Du zur auswahl der Bauteile wie 
im Bildchen zusehen ist.

Alle Bauteile sind in sog. Bibliotheken gespeichert. Dein Problem wird 
sein das richtige Bauteil zufinden.

Da musst Du leider etwas Zeit investieren und die Bibliotheken 
durchstöbern.

Unter Frame kannst Du dir schon mal eine Fertige vorlage mit Rahmen 
reinladen. Empfehle DIN A3

Mit dem Symbol NET werden im Schaltplan die Bauteile verbunden.

Mach dich auf jedenfall mit den Symbolen und deren bedeutung vertraut 
dann wird dir Eagle sicher gefallen.

Ich gebe zu es ist nicht das Komfortabelste Programm aber wer will schon 
ab 10000 Euro ein besseres Programm leisten und dazu auch noch alles in 
Englisch. Pfui!

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann gab es da noch das Problem, daß Eagle nach einmaliger 
Vorauswahl ploeztlich gar keine Bauteile mehr zeigte. Da habe ich lange 
gesesen. Eagle hat nach meinem Empfinden die kritische Masse 
überschritten und beginnt ineffektiv zu werden. Spätestens dann muss das 
Programm in SAGLE umbenannt werden.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seid ihr alle Banane? Ladet euch das Manual und das Tutorial runter und 
arbeitet Euch mal ein! Da lachen doch die Hühner! Zu blöd, einen 
Widerstand zu platzieren.

Wenn Du die Zeit, in der Du hier sinnlos rumpostest, sinnvoll genutzt 
hättest, wäre Dein Schaltplan vermutlich schon fertig.

Autor: Maxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

also ich schliesse mich dem vorredner an.. was hier rumgeflamed wird ist 
ja unter allem ertraeglichen.

neu->schematic

add->rcl->dann die vorauswahl welche "familie", dann kann man schon die 
genaue art des bauteils auswaehlen. das nicht nur anhand des namens (was 
schon reichen sollte - wer schaltplaene oder gar platinen machen will 
muss einfach auch die bauteile kennen die er verwenden will, sorry aber 
da hab ich kein verstaendnis fuer), sondern auch gleich mit schaltplan 
UND layoutsymbol.

warum du wire nicht nehmen sollst bleibt mir im moment auch verborgen, 
sorry... damit hab ich grad ein paar kondensatoren in einen schaltplan 
eingefuegt, sie mit wire parallel geschaltet, dann hab ich unter SUPPLY 
noch ein +5v signal und ein gnd signal jeweils oben und unten angefuegt. 
die wires wurden sogleich automatisch mit den signalnahmen versehen.

dann ein klick auf board und schwupps hab ich einen platinenumriss und 3 
kondensatoren komplett mit ihren "airwires".

sorry, ich hab nichtmal das schaltplanmodul und es dauerte bei mir etwa 
1,5 minuten inklusive starten, schaltplan erstellen, bauteile+signale 
platzieren und ein board daraus erzeugen.

ich kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen wie man sich anstellen muss 
um daraus wirklich so ein drama zu machen, ausser man will irgendwas 
einfach nur schlechtmachen oder user vom "anderen lager" sinnfrei 
aergern.

ciao...

Autor: rebs88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab bis vor zwei Jahren nur mit Eagle gearbeitet, war insgesamz auch 
zufrieden damit. Aber dann bekamen wir Protel, und ich muss sagen das 
ist ein Layoutprog.
Ich habe auch viele Andere getestet bevor wir Protel kauften aber das 
Programm ist sein Geld wirklich wert.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man mit einem Hammer alle Nägel umbiegt, kauft man sich doch auch 
keinen neuen, sondern übt ein bisschen.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab vorher noch nie mit einem Layoutprog. gearbeitet, musste mir 
aber wegen meiner neuen Arbeitsstelle Eagle aneignen. Nach einer halben 
Stunde hatte ich schon meinen ersten Schaltplan mit Platine fertig. Wo 
ist also das Problem?
Wenigstens hast du in Deiner Betreff-Wahl schon Eigenerkenntnis gezeigt.

Autor: TargetGottVater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenigstens hast du in Deiner Betreff-Wahl schon Eigenerkenntnis gezeigt.

Scheinbar ist nicht nur Paule 'zu Blöd' für Eagle.

Dieses Forum ist voll von banalen Fragen zu Eagle. Das, was in Target 
selbsterklärend abläuft, muss man sich in Eagle erst erarbeiten.

Aber Target hat natürlich auch seine Macken.

Autor: WANDERER_;-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaa soo ist das halt,

schuster bleib bei deinem leisten....
könnte ich nun sagen target ist soo was von blöd zu bedienen,
vor jahren wenigstens.

also ich hatte eagle zuerst wenn damals auch noch etwas bockig.
ist es mir nie gelungen auf target umzusteigen ;-)

wenn mann weiss wo alles ist will man garnix anderes mehr haben.

und die doku ist wiklich nicht schlecht !!!!!!

wanderer_;-)

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also WIRE ist falsch. Mit NET erreiche ich das was ich von Target kenne. 
Wenn man es erstmal verstanden hat funktioniert es doch besser als 
erwartet.

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paule wrote:
> Habe ich doch nur 2x. Es geht mir auch eher drum was anderes als Eagle
> zu finden.

http://www.lis.inpg.fr/realise_au_lis/kicad/

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paule... bleib doch einfach bei Target und verschone und mit Deinen 
geistigen Erguessen. Wer unfaehig ist, eine Bedienungsanleitung zu 
lesen, sollte auch keine solche Software bedienen. Ich will garnicht 
wissen, wie Du mit Target umgehst (und das meine ich ernst, also sage es 
mir bitte nicht).

Michael

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich gebe es jetzt auf. Eagle ist nichts für mich. Nachdem ich einen 
einfachen Schaltplan erstellt habe ist mir noch immer nicht klar wie ich 
den speichern kann. Sicher kein schlechtes Programm, aber für mich zu 
kompliziert.

Ich werde mir mal das kicad ansehen bzw. weiter Target benutzen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut... hoffentlich findest Du den Speichern-Knopf dort besser, aber 
zaehl mal nicht darauf. Ich hab bei Dir nen bisschen das Gefuehl dass Du 
Dich anstellen willst, um Dich dann hier ausweinen zu koennen. Gibt Dir 
das was? ;)

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EAGLE = Einfach anzuwendender grafischer Layouteditor

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:D naja es hat schon so seine Eigenheiten, manchmal nervt es mich 
auch... in Sachen usability nicht gerade vorbildlich. Aber so schlimm 
wie einige hier tun isses dann auch nicht.

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe doch geschrieben das ich es aufgebe. Den Speichern-Knopf finde 
ich auch bei Eagle, aber ich erhalte da immer eine Fehlermeldung.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist mir noch immer nicht klar wie ich den speichern kann
Schon mal ausprobiert: Datei - Speichern unter.. ?

Kann doch nicht so schwer sein

Kann mir jemand helfen? Ich probier schon seit Stunden mit Word einen 
Text zu schreiben, bekomm aber keinen einzigen Buchstaben aufs Blatt. 
Bin ich zu blöd? ;-)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick, ist Deine Tastatur angeschlossen? hehe

Paule: Was fuer eine Meldung bekommst Du denn. Lass mich raten: Du 
versuchst einen ungueltigen Lizenzschluessel zu verwenden, den Du aus 
dem Netz hast? Das Mag Eagle allerdings nicht so.

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein geht nicht, Eagle meint: "Permisson Denied"
Dann bleibt mir nur noch die Möglichkeit "OK" zu klicken.

Autor: Targets Liebling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>EAGLE = Einfach anzuwendender grafischer Layouteditor

HAHAHAHAHA ojeojeoje

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lizenzschluessel habe ich nicht. Nur ganz normal das kostenlose Prog.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Paulchen wie isses dann mit den Zugriffsrechten fuer das Verzeichnis, 
in dem Du speichern willst? Verwendest Du es unter Linux?

Autor: Paule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Win2000. Das Projektverzeichnis und die .sch Datei hat er angelegt, 
ich kann sie sogar öffnen aber nichts speichern.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja hoert sich fuer mich trotzdem nach nen Problem mit dem 
Lizenzschluessel an... aber naja... Du wolltest ja sowieso Target 
verwenden. Laeuft das denn auch noch unter w2k, das wurde doch unlaengst 
zu Grabe getragen.

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nachdem ich einen einfachen Schaltplan erstellt habe ist mir noch immer nicht 
klar wie ich den speichern kann.

Hoffentlich stellt dich das Leben nicht irgendwann einmal vor noch 
härtere Aufgaben (Dose öffnen, Licht auschalten usw).

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Targets Liebling:

Diese Erläuterung vom Begriff EAGLE steht auf Seite 1 des 
Trainingshandbuchs.

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist witzig kommst (dem) jetzt auch noch mit Englisch!

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Englisch ist doch kein Problem, einfach das Google-Sprachtool benutzen 
und ...

Generische Informationen des Cadsoft ADLERS
Cadsoft ADLER ist von http://www.cadsoftusa.com/ vorhanden. Cadsoft ist 
eine deutsche Firma, die ein wirkliches mecca der Software-Verteilung 
Aufklärung ist. Ihre Software läuft unter Fenster ... Sie ist, mit einer 
steilen (aber nicht zu stark) erlernenkurve am vorderen Ende etwas 
schrullig ... Es verwenden. Es fortpflanzen. Es kaufen.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der arme Paule! Und keiner hilft ihm!

Aber ich glaube ich weiß warum er nicht speichern kann. Da er doch nur 
die kostenlose Version hat darf er nur einmal speichern(oder Datei 
anlegen). Will er nochmal speichern muß er vorher Windoofs neu starten. 
Ich habe übrigens auch lange gebraucht um das zu Verstehen.

Eagle ist leider voll von kleinen Gemeinheiten. Soll er Target nehmen, 
da braucht man keine Anleitungen Tutorial oder sonstwas lesen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerd (Gast)

>Aber ich glaube ich weiß warum er nicht speichern kann. Da er doch nur
>die kostenlose Version hat darf er nur einmal speichern(oder Datei
>anlegen). Will er nochmal speichern muß er vorher Windoofs neu starten.
>Ich habe übrigens auch lange gebraucht um das zu Verstehen.

???
Soll das Ironie sein?

>Eagle ist leider voll von kleinen Gemeinheiten. Soll er Target nehmen,
>da braucht man keine Anleitungen Tutorial oder sonstwas lesen.

Genau. Aber man bedenke.

Idiotensichere Dinge werden nur von Idioten benutzt.

SCNR ;-)
Falk

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ironie, ist so. Jedenfalls war es bei mir so.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerd (Gast)

>Keine Ironie, ist so. Jedenfalls war es bei mir so.

So ein Unsinn!! Eagle kann wunderbar und ohne Problem speichern, ohne 
Windows Neustart.
Auch die Freewareversion.

MfG
Falk

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Speichern: Vielleicht ist seine Platine auch zu groß für die 
Freewareversion?

Mehrere sheets oder größer als halbe Europlatine?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ STS (Gast)

>Kein Speichern: Vielleicht ist seine Platine auch zu groß für die
>Freewareversion?

Nein. Dann kannst du Bauteile nicht platzieren. Speichern geht immer um 
problemlos.

>Mehrere sheets oder größer als halbe Europlatine?

Kann er mit der Freewareversion gar nicht erzeugen, allerdings laden und 
wieder speichern. Nur keine Bauteile platzieren.

MFG
Falk

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Paule wrote:
> Das muß man aber erst mal finden. Die Hilfe erwähnt das überhaupt nicht.
> Wer sucht schon unter "RCL" nach Kondensatoren?

Dann geh mal ins control panel und öffne dort den Zweig Bibliotheken 
(auf das kleine "+" drücken). Da siehst du dann genau was?

Ulrich

Autor: Mario T. (Firma: keine) (mariot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Entwickler habem Altium oder teurerer Werkzeuge, verstehen nichts 
von emi, entwickeln nur zweiseitige Leiterplatten, kein HighSpeed, keine 
Impedanzanpassungen und schimpfen trotzdem über Eagle usw. (obwohl Eagle 
mehr kann als sie bräuchten).

Es hängt davon ab mit welchem Programm man begonnen hat. Bei mir wars 
Eagle und nur Eagle ist für mich logisch. Altium Designer finde ich z.B. 
extrem kompliziert.

1400 Euro für Eagle (ohne Autorouter) müssen auch erst wieder verdient 
werden - für normale Entwicklungen (keine PC Motherboards oder 
ähnliches) reicht meiner Meinung Eagle völlig aus.

Tipp: Handbuch lesen

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tipp: Handbuch lesen

Ein Tutorium bietet Cadsoft auch als Download an...

Autor: Hobbyloet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paule hat doch wohl schon aufgegeben.

Wofür die Mühe?

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeiten nun schon seit Jahren immer mal wieder mit Eagle und komme 
damit gut klar. Hab mich mal mit Target versucht und könnte jetzt das 
gleich behaupten. Komme damit nicht klar....  Wer sich die Mühe macht 
ein wenig zu lernen und vor allem wie schon zieg mal erwähnt das 
Turorial mal durcharbeitet, findet in Eagle ein gutes kostengünstiges 
Programm. Ich würde immer wieder die selbe Wahl treffen.


Grüße

Jörg

Autor: Der_Adler_ ist_das_ Ziel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum lauten hier immer wieder die Empfehlungen für Eagle mit der 
gleichzeitigen (zwingenden)Empfehlung das Tutorial durchzuarbeiten?
Ist Eagle wirklich so schwierig zu erlernen?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EAGLE ist wirklich nicht schwer zu lernen. Wenn man Probleme hat sollte 
man eben auch mal die Hilfe benutzen, damit können die allermeisten 
Probleme beseitigt werden. Nur sind halt viele dafür zu faul! ;)

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EAGLE ist nicht schwer, aber man braucht länger es zu lernen, weil man 
erstmal das Tutorial lesen muß. Bei Target schaut man höchstens mal kurz 
in die Hilfe und alles ist klar. EAGLE ist einfach nichts für Leute die 
schnelle Erfolge sehen wollen, da ist Target besser.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Der_Adler_ ist_das_ Ziel (Gast)

>Warum lauten hier immer wieder die Empfehlungen für Eagle mit der
>gleichzeitigen (zwingenden)Empfehlung das Tutorial durchzuarbeiten?
>Ist Eagle wirklich so schwierig zu erlernen?

Klar, alle anderen CAD Systeme sind so einfach un intuitiv wie ein 
Flaschenöffner zu bedienen. Was ist an einem Tutorial schlecht? Du geht 
doch auch zur Fahrschule, befor du ein Auto im offiziellen 
Strassenverkehr führts, oder?

MfG
Falk

Autor: Der_Adler_ ist_das_ Ziel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du geht doch auch zur Fahrschule, befor du ein Auto im offiziellen
Strassenverkehr führts, oder?


Ich ging zur Fahrschule weil es gesetzliche Vorschrift ist. Autofahren 
und die Verkehrsregeln kannte ich schon vorher, so ganz einfach und 
intuitiv,, wie das Arbeiten mit Target.;-)

Willst du, dass das lesen des Eagle-Tut gesetzliche Vorschrift wird?;-)

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der_Adler_ ist_das_ Ziel wrote:

> Ich ging zur Fahrschule weil es gesetzliche Vorschrift ist. Autofahren
> und die Verkehrsregeln kannte ich schon vorher, so ganz einfach und
> intuitiv,, wie das Arbeiten mit Target.;-)

Mal neugierig nachgefragt (weil ich mit beiden Systemen arbeite):
Was genau empfindest du bei Target als intuitiver im Vergleich zum 
Adler?

Ulrich

Autor: Der_Adler_ ist_das_ Ziel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was an Target Intuitiver ist als Eagle kann ich nicht beurteilen, dazu 
kenne ich Eagle nicht gut genug.

Gleichwohl geht das arbeiten mit Target locker von der Hand, eben 
Windows-like. Alle(fast) Problemstellungen lassen sich intuitiv von der 
Maus lösen.
Einige Zeitgenossen sagen dazu 'Klicki-Bunti'.

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh mann dieses scheiss thema erschoepft sich wohl nie.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nope... is genauso wie mit Distro-Flaming :D
Was sagt eigentlich das Paulchen dazu? Bist Du noch da? *g

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwann wirds nur mehr einhändige Menschen geben (bis auf die paar 
Eagle User)

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich wundern wenn Paule hier nochmal was schreibt. Ich hätte das 
ganz sicher nicht so lange mitgemacht.

Da ich beides kenne: Target lernt man viel schneller, Eagle ist was für 
die Profis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.