mikrocontroller.net

Forum: Offtopic neulich bei der Bank


Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. leider hab ich "CTRL-ALT-ENTF" nicht gefunden... :-)

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ?

Windows ist auf sehr vielen Systemen vertreten.

Zb. bei der Bahn/Luftfahrt sogut wie alles von der Fahrplanauskunft bis 
hinuter zum Automaten.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, bei uns in Ö arbeiten die Fahrkartenautomaten auch mit Windows.

Einer wollte mal nicht hochfahren, ist hängen geblieben. Hatte 32MB RAM 
oder so, glaub ich......

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Airbus A380 ist Windows sogar im Cockpit vertreten. Allerdings NICHT 
bei den primären Fluginstrumenten oder gar in der Steuerung ;)

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nö, da haben sie noch 'dos3.3' :-))

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe Windows auch auf einer Ätzanlage bei einem Chiphersteller gesehen.
Wenn man bedenkt, dass 1 Wafer am Ende des Prozesses bis zu 20.000Eur 
wert ist und gleichzeitig 50Wafer in der Maschine sind ...dafür finde 
ich Windows auch gewagt.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum gewagt ?

Meinst du das würde auf Linux,Unix oder was selbstgestricktem 
besser/stabiler  laufen ?

Wenn der Programierer nix kann dann spielt das System auf dem er 
aufsetzt auch keine Rolle mehr. ;-)

Das ist wie beim autofahren.
Ein tolles Auto und eine tolle Strecke machen noch keinen tollen Fahrer. 
^^

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows wird auch bei CNC-Maschinen zur Visualisierung verwendet, siehe 
Sinumerik 840D. Da kann Windows getrost mal abstürzen, da die Maschine 
mit der SPS und der NC weiter funktioniert.

Gruß Elektrikser

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe Windows auch auf einer Ätzanlage bei einem Chiphersteller gesehen.
>Wenn man bedenkt, dass 1 Wafer am Ende des Prozesses bis zu 20.000Eur
>wert ist und gleichzeitig 50Wafer in der Maschine sind ...dafür finde
>ich Windows auch gewagt.

Auf den meisten unserer Anlagen ist ein MS-Betriebssystem drauf 
(Teilweise sogar noch DOS und Win3.11). Und natürlich laufen die Teile 
stabil, sehr selten, dass eine Anlage dank Windows Scheiben oder gar ne 
ganze Horde/bzw Los kaputt macht. Die Teile sind ja auch nicht so 
verpfuscht wie die Homesysteme. Fürs zerstören ist immer noch der Chef 
verantwortlich ;-)

Halte ich also gar nicht für gewagt, der Anlagenhersteller muss immerhin 
sicherstellen, dass die Teile laufen.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Geräten läuft das aber sicher so, dass das meiste eh von Hardware 
erledigt wird und das Win-Proggi das nur konfigurieren darf . . .

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben einen LeCroy WaveRunner, da läuft Windows ebenfalls drauf.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist auf allen teureren Messgeräten drauf, die ich so kenne.
Das ganze R&S Zeugs für xxxkEur verwendet auch Windows für die 
Darstellung.

Die wirklichen kritischen Funktionen wird aber wohl keins der Geräte 
direkt als Windows Applikation implementiert haben.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist wohl eher so, dass der Hersteller verhindert hat,
dass jemand Schrottprogramme laden kann.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht nur Windows im Cockpit ist gefährlich,
auch andere Software:

http://www.heise.de/ct/schlagseite/99/03/gross.jpg

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...Haben einen LeCroy WaveRunner, da läuft Windows ebenfalls drauf..."

Kenn ich auch. Braucht mehrere Minuten, bis das Windoof XP (!!!) 
hochgefahren ist und die Oszi-Applikation gestartet hat. Bei einer 
Messung ist auch schonmal das Programm abgestürzt mit einem 
Speicherzugriffsfehler. Macht sich gut, wenn das eine Langzeitmessung 
war. "Toll" ist auch die lahme Reaktionszeit des Oszis auf das Betätigen 
von Tastern oder Drehknöpfen. Für den Preis ist das eine absolute 
Zumutung. Aber es gab einen Logikanalyzer "gratis" dazu, der hat schon 
ab und an gute Dienste geleistet...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gähn...

Bei hochwertigen Spektrumanalysatoren von Anritsu (> 100k€) kann man 
wählen, ob man ein Windows XP oder ein DOS haben möchte.

Wie schon gesagt wurde, für die Unfähigkeit des Programmierers kann das 
OS nichts.

>Bei einer Messung ist auch schonmal das Programm abgestürzt mit einem
>Speicherzugriffsfehler.

Ist natürlich ein Argument...die Applikation schmiert ab => OS ist 
schlecht. Super, so kommen wir weiter!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.