mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik max Baudrate an PC


Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

PCs können bekanntlich über RS232 Schnittstellen miteinander verbunden 
werden. Nun gibt es sicherlich auch eine Spek. die sagt, bei welcher 
Kabellänge welche Baudrate zu verwenden ist.

Angenommen das Kabel ist ca. 10cm Lang. Welche max. Baudrate macht die 
RS232 am PC bauartbedingt mit.

Was war eure max. Baudrate an RS232?

Danke und Gruß

Autor: GRX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS232 Baudreaten sind nur bis 115200 spezifiziert. Es kann aber auch 
mehr sein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dieter (Gast)

>PCs können bekanntlich über RS232 Schnittstellen miteinander verbunden
>werden. Nun gibt es sicherlich auch eine Spek. die sagt, bei welcher
>Kabellänge welche Baudrate zu verwenden ist.

Spezifikation ist das eine, die Realität das Andere. Meist geht in der 
Praxis weit mehr, als offiziell spezifiziert ist.

>Angenommen das Kabel ist ca. 10cm Lang. Welche max. Baudrate macht die
>RS232 am PC bauartbedingt mit.

Die normalen Schnittstellen gehen bis 115200 Baud, neuere könen das 
Doppelte bis Achtfache.
Ist dann aber nicht mehr standardisiert.

>Was war eure max. Baudrate an RS232?

115k2, geht locker über 3m. Längere Kabel mit solchen hohen Baudraten 
sollte man lieber mit RS422 oder RS485 arbeiten.

MfG
Falk

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte schon mehr sein.

Mein PC sagt allerdings bei Baudraten größer 115200
das er das nicht machen will da er diese Baudrate nicht ünterstützt.


Habe einen Dell Inspiron 510. Frage mich nun ob der Treiber da die 
Bremse ist oder die Hardware die wirklich nicht mehr kann. Ansonsten ist 
der Dell aber ok.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Standardschnittstelle der PC-Hardware kann nicht mehr als 115200.

Das liegt an der Baudratenerzeugung der Onboard-Standardschnittstellen, 
die mit einem 8250/16450 bzw. 16550 aufgebaut sind und mit einem Takt 
von 1.8432 MHz versorgt werden.

USB-Seriell-Adapter und natürlich Schnittstellenkarten können ganz 
andere Baudraten erzielen, da sie andere Schnittstellenbausteine 
verwenden. Die benötigen dann aber Devicetreiber und sind nicht 
hardwarekompatibel zur Standardschnittstelle.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Die Standardschnittstelle der PC-Hardware kann nicht mehr als 115200.
>
> Das liegt an der Baudratenerzeugung der Onboard-Standardschnittstellen,
> die mit einem 8250/16450 bzw. 16550 aufgebaut sind und mit einem Takt
> von 1.8432 MHz versorgt werden.

Das war mal. Seit den sogenannten "Super IO" Chips oder wie auch immer 
die Hersteller das nennen, ist meist mehr möglich (zumindest 
Hardwaremäßig). Allerdings erfordert das einen speziellen Treiber, der 
über spezielle Register die erweiterten Baudraten freischaltet. Aus 
Kompatibiltätsgründen laufen die UARTs nämlich standardmäßig im 16550 
Kompatibilitätsmodus.
Manchmal sind die entsprechenden Treiber aber absichtlich nicht zu 
bekommen, da die TTL<->RS232 Konverter hinter den UARTs nicht für die 
hohen Baudraten ausgelegt sind.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine auch, 115kBaud ist nur das, was die meisten Treiber 
unterstützen. Schon vor zig Jahren konnte man mit "Laplink" Daten peer 
to peer übertragen, ich meine, das hat bis zu 1MBaud benutzt... bin mir 
aber echt nicht mehr sicher.
Wie lange physikalisch geht, hängt vom Kabel ab... Kapazitätsbelag, 
Abschirmung; und auch, was die RS232-Treiber können (ob mit echten +-12V 
versorgt, oder diese Ladungspumpenkrücken wie heute üblich).
Echte Specs habe ich da noch nicht gesehen, einfach ausprobieren, und 
gesichertes Protokoll mit evtl. adaptiver Baudrate benutzen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schon vor zig Jahren konnte man mit "Laplink" Daten peer
> to peer übertragen, ich meine, das hat bis zu 1MBaud benutzt...
> bin mir aber echt nicht mehr sicher.

Nein, definitiv nicht. Die von Benedikt angesprochenen Super-IO-Chips 
sind weder so verbreitet noch so dokumentiert, als daß so etwas möglich 
gewesen wäre. Nicht zu DOS-Zeiten.

Unter Windows/Linux sieht das aber anders aus:

Hier gibt es Treiber für Windows, um mit einigen Super-IO-Chips arbeiten 
zu können:
http://www.devdrv.com/shsmod/index.htm

Die Installation ist allerdings etwas "ruppig", da der 
Standarddevicetreiber "serial.sys" durch diesen ersetzt wird.

Ob man so etwas in einer Produktivumgebung einsetzen möchte?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Rufus t. Firefly (rufus)

>Ob man so etwas in einer Produktivumgebung einsetzen möchte?

Vor allem, was bringt das am Ende? Wenn 115k2 reichen, OK. Wenns mehr 
sein soll, dann entweder USB direkt oder RS232 über USB, das sind dann 
sowieso "Sonderlösungen". Wenn das nicht reicht Ethernet, geht bis 10G 
;-)

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.