mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Studio


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
bin langsam am verzeifeln, was man alles für Hürden bewältigen muss bis
es erstmal losgehen kann, also meine Frage

Ich arbeite (wieder so ein Anfänger) seit kurzem mit dem AVRStudio 3.56
und schreibe dort meine kleinen C Programmchen für den ATmega32.
Leider kann ich nicht debuggen (single step) oder einzelne
Funktionsaufrufe funktionieren nicht, z.B printf("hello world");
wird nicht angezeigt obwohl ich stdio.h und io.h eingebunden habe..
(Äh.. und auf welchen Window müsste dann das Hello world erscheinen?)

Danke, für die Unterstützung eines nervigen Anfängers...

Peter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C-Programme in AVR-Studio schreiben? Ja, schreiben kann man sie, aber
nicht compilieren, das wäre mir zumindest neu.
Dazu braucht man einen C-Compiler, dann kann man mit AVR-Studio auch
C-Code debuggen (COFF-Format)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ja bei mit ist das file gcc.bat eingebunden, tut mir leid das ich nur
darüber sehr wenig weiß, aber ich habs selbst nicht installiert,
sondern die oberflächen so bekommen..

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann auch in mein Verzeichnis gehen in dos umgebung und gcc starten
hat den selben effekt..

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> (Äh.. und auf welchen Window müsste dann das Hello world erscheinen?

Bin zwar kein C-Programmierer, aber ich würde mal tippen "auf dem am
AVR angeschlossenen Display". Der Compiler erstellt doch Maschinencode
für den AVR und dort wird er auch ausgeführt. Also kann das Programm
auch nur Peripherie ansteuern, die direkt am AVR angeschlossen ist.
Aber da der Compiler schlecht wissen kann, an welchen Pins Du das
Display angeschlossen hast und was das für ein Display ist, wirst Du
wohl noch ein paar zusätzliche Angaben machen müssen - falls das
überhaupt so einfach geht.

Einzelschrittbetrieb / Debugging geht mit dem 3.56 und AVRGCC, habe ich
selbst mal ausprobiert. Weiß aus dem Kopf nicht mehr wie, aber es gibt
dazu eine detailierte Anleitung im Internet (vielleicht auch hier in
der GCC-Ecke?).

Gruß, Frank

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

Danke erst mal, du hast recht es geht das Debugging, hab es selbst
schon in Assembler im AVRStudio gemacht. Aber seit ich jetzt nicht mehr
mit dem Assembler arbeitet sondern in C programmiere kann ich in der
Menüleiste fast nichts mehr anwählen und somit auch
einzelschrittbetrieb usw... nicht nutzen (allg. ich bekomm den
Simulator nicht zum laufen oder weis nicht wie man ihn startet...)
Bei assembler war von anfang an alles in dem Menüs anwählbar...

Keine Ahnung was jetzt anders ist.

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

es geht definitiv auch mit dem GCC-Compiler. Der Clou lag in diesen
Batch-Dateien. Man mußte nach dem Compilierungslauf noch ein weiteres
Tool starten, welches die Compiler-Ausgabe für den Simulator
aufbereitet. Leider kann ich mich aber nicht mehr an Details erinnern.
Wirf doch mal einen Blick auf http://www.avrfreaks.net/. Im Bereich
AVRGCC sollte sich die Beschreibung noch finden lassen. Titel war
irgendetwas mit "Beginners Guide" oder so.

Gruß, Frank

Autor: Jörg STrohmaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallole
Ich habe dies vor mit dem AVR Studio 4.0 um den Atmega 128 zu
programmieren.
Weist Du ob dies geht?
Welchen C Compiler hast Du benutzt?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhh vorsicht mit 4.0 siehe www.avrfreaks.net <forum> <studio 4>

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.